Know-How: Windows gegen Linux

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Glebka, 1. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Glebka

    Glebka ROM

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    Der Vergleich ist ja schön und gut. Es sollte jedoch erwähnt werden, dass Programme wir z.B. Open Office, Mozilla oder the Gimp auch für die Windows Plattform kostenlos erhältlich sind. Auch wenn diese erst nach installiert werden müssen. Was aber weder ein Problem noch einen Nachteil darstellt. Welches BS jetzt das bessere ist muss im Endeffekt der User selbst entscheiden. Ich bevorzuge zwar Windows habe aber auch Linux installiert.

    MfG
     
  2. schenke

    schenke Byte

    Registriert seit:
    27. Januar 2004
    Beiträge:
    63
    Ich persönlich finde diese Art von Vergleich etwas "unschön".

    Bsp:
    OpenOffice vs. Wordpad.
    Das erste ist ne Software, die man dazuinstallieren muss, letzteres ist beim OS bereits dabei. OpenOffice ist wiederum auch für Windows erhältlich.

    Ob ich nun bei Linux oder Windows OpenOffice zusätzlich installiere ist ja wohl egal. Warum gewinnt da Linux?
    Gleiches gilt für Multimedia, Internet, bla bla bla.

    Ein weiteres Beispiel: Kategorie Spiele. Unentschieden, weil suse-linux ne Hand voll mehr von den Kinderspielen dabei hat?

    Irgendwie scheint mir dieser Vergleich darauf ausgelegt zu sein, in den Kategorien schwarz (Windows) und weiss (Linux) zu sehen.

    Linux ist in Sachen Sicherheit Windows um Längen vorraus, aber Usability wird da noch ganz klein geschrieben.

    In meinen Augen absolut daneben dieser Bericht.
     
  3. Tierfreund

    Tierfreund Byte

    Registriert seit:
    8. April 2003
    Beiträge:
    34
    Den Vergleich mit derr Software ist doch eher Kinderkram zumal
    es diverse Programme für beide Plattformen gibt.
    Ich sehe das Entscheidende in der Hardwareunterstützung.
    Ich hatte Suse 6.1 GEKAUFT Ergebnis Modem wurde nicht unterstützt (Winmodem) Drucker und Scanner lief nicht .
    Halbe Sache ,ein bischen rumgespielt ,nicht mehr angesehen.
    Geraume Zeit später "Linux ist besser geworden!" (ich hatte auch ein neues Modem) kaufte ich Version 8.0 Ins Netz ging nun Sogar der Drucker lief doch der Paralleport Scanner lief noch immer nicht .Nun habe ich echt keine
    Lust wegen normalen Aufgaben ,wie ein Dokument zu scannen ,das andere System zu starten. Und nicht nur Windows bietet Updates an auch bei Linux gibt es viel herunterzuladen .
    Ich bin Modemnutzer :bse: Aber man gibt die Hoffnung nicht auf auch 9.1 habe ich nach langer Überlegung gekauft .
    Modem ging immer noch ,doch zwischenzeitlich hatte ich mir
    eine Lexmark X74 zugelegt ,nichts mit Unterstützung .
    Ich hatte mich damit abgefunden und Linux trotzdem aus Sicherheitsgründen für den gesamten Internetverkehr benutzt .
    Doch jetzt habe ich die Möglichkeit über WLan eine DSL verbindung mitzunutzen

    :jump: :jump: :jump:

    Und jetzt kommt es : Das hochgelobte NETZWERBETRIEBSSYSTEM kommt mit dem Dongle nicht klar.
    Wofür brauche ich jetzt noch Linux ,soll ich sämtliche Updates
    mit Windows herunterladen und dann bei Linux einspielen :aua:

    Mir ist auch völlig egal wer an der Treibermisere schuld ist und
    habe keine Lust mir ständig neue Hardware zu kaufen .
    Diesbezüglich sehe ich auch die Einsparung bei der Softwareanschaffung mit anderen Augen .

    Es muß sich noch sehr viel verbessern bevor ich Linux aus der versenkung hole und Geld gebe ich dafür auch keines mehr aus .
    Zumal ich ehrlich bin ,ich hatte mich auch mal davon leiten lassen das Linux fast Umsonst ist .

    Ein Geläuterter :heul:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen