1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Könnt ihr mal kurz checken?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Carbonat, 7. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Carbonat

    Carbonat Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    85
    Hallo zusammen!

    Könnt ihr mal kurz checken, ob die Werte in Ordnung sind? (Hab da nicht die Ahnung von, warum sollte ich sonst fragen :cool: )

    Current System Temperature: 24°C / 75°F
    Current CPU Temperature: 35°C / 95°F

    CPU = 1,71V
    +3.3V = 3,26V
    +5V = 4,91V
    +12V = 11,91V
    -12V = 12,28V
    -5V = 4,99V
    VBAT(V) = 3,07V
    5VSB(V) = 5,37 V

    Ich besitze einen AMD 1600 Mhz auf einem DFI AD70-SR. Das Netzteil hat z.Zt. nur 230W, deshalb wollte ich mich auch nach den Werten erkundigen. Diese habe ich nach einem Kaltstart aufgeschrieben. Wenn der Typ bei Ebay mal in die Puschen kommt, hab ich auch bald beim 400W-Netzteil :)

    Freu mich auf Eure Bewertung, falls ich was vergessen habe, poste ich das gerne noch nach!

    Gruß, Ludwig
     
  2. gnagfloh

    gnagfloh Kbyte

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    325
    Läuft der Rechner oder nicht? Wenn ja sollte das Netzteil reichen, wobei 230W schon bei einem Athlon 800 zu wenig waren.

    Es kommt aber vor allem auch auf den Strom an, den das NT liefert:
    3,3V >= 26A
    5V >= 30A
    12V >= 10A
    Darunter kann es kritisch werden. Aber das hängt auch mit davon ab, was du sonst noch alles so im PC stecken hast. Vor allem GraKas sind da echet Stromfresser.

    Normalerweise reicht ein NT 300 - 350W aus. Ich betreiben meinen AMD 2000XP mit 350W, habe aber auch jede Menge Laufwerke drin stecken (CD-ROM/DVD/Brenner/MO/2xHDD) und komme mit den obigen Werten gut zurecht.

    Noch ein Hinweis: stark überdimensionierte NT# arbeiten uneffektiv.
     
  3. Marian R.

    Marian R. Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    5.019
    @gnagfloh: du hast dir in deinem Post zweimal widersprochen. :D

    Wie du schon richtig angedeutet hast, kommt es auf die Amperewerte an, nicht auf die Wattzahl. Deshalb läuft in meinem Server (P3 933MHz) ein Netzteil mit 230W. Und das zum Teil mehrere Tage lang durch - störungsfrei. Desweiteren kannst du eben aus dem Grund nicht sagen, dass es 350W Netzteil reicht. Haste schonmal bei ebay geguckt? Da werden 350W NTs für 5€ neu angeboten. Wenn du die in ein akutelles System steckt, dann aber gute Nacht.
    Also, wie gesagt kommts auf die Amperewerte an. Die 12V Leitung sollte so 12/13A leisten und die 3,3V und 5V so um die 20A, wobei natürlich mehr immer besser ist. Bei Systemen jenseits der 2GHz Marke sollte man dann schon unserem Netzteilthread zu Rate ziehen, da wird das ja alles erklärt. :)
     
  4. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Und um aufs Thema zurückzukommen, die Spannungen sind völlig im Rahmen! Kein Grund für neues Kraftwerk, es sei denn es gibt Probleme mit dem alten! Dass ein 230er "schon für einen Athlon 800 zu schwach" war, ist natürlich auch ein Griff ins Klo, auf die Ampere-Werte kommts an! Insofern lief mein alter Athlon 800 jahrelang störungsfrei mit einem 150er NT! Watt ist nicht gleich Watt, Netzteil-Thread lesen! ;)
    @Carbonat: Deine Werte sind wie gesagt okay! +- 5% Abweichung geht in Ordnung! Erst ausserhalb dieser Spanne wirds kritisch, sowohl bei zu wenig als auch zu viel! Alles im grünen Bereich! :)
     
  5. deoroller

    deoroller Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    18. Juli 2000
    Beiträge:
    116.638
    Werte sind ok, es könnte aber sein, dass es am Limit läuft. Hatte einen Duron1200-PC mit 200W-NT. Lief auch einwandfrei, bis eine neue Grafikkarte rein sollte. Vorher gab es auch bei mehr als 2 USB-Geräten arge Probleme mit der Systemstabilität.
    Das würde ich mal im Auge behalten, da USB-Geräte Saft aus dem PC ziehen und das Fass zum Überlaufen bringen können.
     
  6. Carbonat

    Carbonat Byte

    Registriert seit:
    27. Juni 2001
    Beiträge:
    85
    Hallo zusammen,

    hab halt nicht so die Ahnung, bin aber beruhigt, dass alles im Normalbereich liegt. Das Netzteil was bis jetzt noch drin ist erfüllt nicht die empfohlenen 20A in den genannten Bereichen, aber ein neueres ist im Anmarsch, welches die Anforderungen wohl erfüllen wird (der Ebayhändler hat von seinem Lieferanten über 100 defekte Netzteile auf einer Palette bekommen und kann deshalb erst später liefern *lach).

    Dass USB-Geräte Strom ziehen habe ich auch gemerkt übrigens, aber war mir nie sicher, ob meine Vermutung stimmte. Danke dann für diese beruhigenden Worte :)

    Lieben Gruß,

    Ludwig :jump:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen