Kombination von Hardware und Software-Firewall

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von Utexxx, 18. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Utexxx

    Utexxx ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    Wer eine Hardware-Firewall einsetzt, kann zudem eine Software-Firewall auf den Rechnern

    installieren. So bekommen Sie von der Hardware-Lösung einen sehr guten Schutz vor Angriffen

    aus dem Internet, und die Software informiert Sie über Programme, die online gehen wollen.

    Damit sind Sie sicher und informiert. Dringend empfehlenswert ist die Kombi aus Hard- und

    Software beim Einsatz eines WLANs, da ein Funknetzwerk angreifbar ist.

    Ich benutze Lan und würde gerne wissen warum sich die Hardware- Firewall ausstellt wenn ich eine Software-Firewall Installiere? Ich Benutze die Fritz-Box und sobald ich eine Software-Firewall Installiere erscheint im Startcenter ein rotes X und somit ist die ganze Fritz-Box ausgestellt. :heul: kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
  3. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Hallo Ute,

    da scheint einiges an Verwirrrung zu bestehen. Die Firewall der FritzBox kannst du überhaupt nicht deaktivieren, einzige Möglichkeit wäre die FritzBox nicht als Router sondern als reines DSL-Modem zu betreiben.

    Das AVM Startcenter ist eine reine Zusatzsoftware-Software ohne die die FritBox auch arbeitet funktioniert. Deine Software-Firewall blockiert die Ports über die das Startcenter mit der FritzBox kommuniziert (Upnp). Zudem solltest du beachten dass AVM eine Software-Firewall mit installiert (für den Fall dass die Box als DSL-Modem betrieben wird), das nennt sich glaube ich AVM Protect oder Fritz Protect. Diese Firewall sollte deaktiviert sein wenn du eine zusätzliche Firewall installierst.

    Jetzt musst du noch die Ports herausfinden die das Startcenter benötigt und diese in deiner Software-Firewall freigeben. NickNack hat ja schon angedeutet dass das wenig Sinn macht hinter einem Router noch eine Software-Firewall zu betreiben.
    Hinter dem Router würde nur ein starkes IDS (NIDS) Intrusion Detection System sinn machen. Die gänigen Sicherheitsschnullis wie ZoneAlarm bieten das aber nicht. Einzige Ausnahme ist die BlackIce von ISS, die aber von Anfängern nur schwer zu handhaben ist.

    Wolfgang77
     
  4. Utexxx

    Utexxx ROM

    Registriert seit:
    18. Oktober 2005
    Beiträge:
    2
    NickNack diesen dummen Kommentar hättest Du dir stecken können :aua: für wie blöd hälst du die Menschen!!!!
     
  5. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    @Utexxx

    Das hängt ganz davon ab, wie sie sich darstellen. :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen