1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

komischer PC Absturz

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Gary Gordon, 2. April 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Hallo Leute,


    ich habe folgendes Problem. Seitdem ich meinen Rechner aufgerüstet habe

    AMD 64 3200+
    Gigabyte K8VNXP
    2*512 TwinMos Twister PC 400
    Gainward GF5 FX 5950 Ultra

    stürzt er andauernd ab. Sogar bei der Windowsinstallation ( win2k) kackt er ab. Temperaturen belaufen sich beim CPU auf 40° bei voller Auslastung mit 6 Gehäuselüftern. Er stürzt auch bei vielen Spielen ab die richtige Performance brauchen wie Far Cry, Battlefield Vietnam, Colin Macrae 4 usw. Ausser bei so Spielen wie Counter Strike.... stürzt er nicht ab. Habe meine Grafikarte ausgebaut und die alte Ti 4400 eingebaut. Kackt auch ab. Habe es mit Zusatzkühlung, einem fetten Ventilator versucht. Kackt auch ab. Biosupdate bringt auch nichts. Graka Treiber auch nicht. Ich habe ein noname 400 W Netzteil. Meine Netzteilspannungen lauten wie folgt:

    +5VDC 40 A
    +12VDC 15 A
    -12VDC 1 A
    -5VDC 1 A
    3,3VDC 22 A


    Ich habe auch alle aktuellen Windows Updates wie Service Pack 4 und alle anderen Updates. Könnte vielleicht mein Mainboard irgendeine Macke haben?
    Mein PC kackt folgendermaßen ab. Der Monitor geht aus wie in den Standby Modus. Die Lampe wird rot und blinkt jede Sekunde. Der Rechner hingegen läuft. Keine Sorge Standby Modus ist abgestellt.

    Helft mir bitte ich weiss nicht weiter.
     
  2. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Ausgezeichnet Leute. Habe mir das Enermax gekauft, wie oben beschrieben. Was ist? Keine Abstürze mehr. Vielen Dank Leute, ihr habt mir wirklich weiter geholfen.
     
  3. Mmichel

    Mmichel Kbyte

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    369
    Bei einem Netzteil ist es wie mit einem Auto :
    Hubraum statt Spoiler .:D Enermax ist OK . Tagan ist auch
    nicht schlecht . Es kommt halt auf die Daten an .
    Wie Wolfgang77 schon sagt .
    Gruss Mmichel .:)
     
  4. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Das Enermax
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Ist das ein Enermax 465 oder ein 550 Watt Goldenfield ?
     
  6. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Wäre folgendes Netzteil Ok

    +3,3V +5V +12V - 5V - 12V + 5V SB Leistung in Watt
    35 A 35 A 33 A 1,0 A 2,0 A 2,2 A 460
     
  7. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Also am Speicher liegt es nicht, habe mit den PC 400 getestet. Also einen drinnen gelassen -> Absturz. Mit dem zweiten -> Absturz. Nur mit dem Zweiten -> Absturz. Mit dem PC 266 -> Absturz.
     
  8. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Also dein Netzteil ist nicht berauschend, 12 V -Leitung auch ziemlich schwach. Du kannst zwei Dinge machen:

    1. leihe dir ein Markennetzteil mit ordentlich Power und fahre mit diesem einen Test.

    2. Du entlastest dein Netzteil.. zum Beispiel Brenner abhängen, von den 6 Gehäuselüftern 5 abschalten usw.. und dann Stabilitätstest.

    Bringt das auch noch nicht, die CPU mal runtertakten und testen ob er da stabil läuft.

    Übrigens Anfängerfehler... Hochleistungs-CPU und NoName-Netzteil mit nicht ausreichender Leistung..!

    Grüße
    Wolfgang
     
  9. Gast

    Gast Guest

    ähm....

    ist dein fsb fest eingestellt, oder automatisch?

    der 3200er hat einen fsb von 400 mhz.... wenn du da nun einen riegel mit 266 mhz reinwirfst, is es klar das er bei festen einstellunen abkackt!

    1)
    geh ins bios und lade die original einstellungen (load bios defaults)

    2)
    du hast jetzt ja 2 512 mb riegel drinne!

    nimm nun den ersten raus und teste -> absturz?
    dann mach den ersten wieder rein und nimm den zweiten raus -> absturz?

    dann sind die speicherriegel zu 95% ok....
    das 2 auf einmal defekt sind ist ziemlich unwahrscheinlich

    achte darauf, wo der speicherriegel sitzen muss.... es kann sein, das in bank 0(1) immer ein riegel sein muss....
    also entsprechend umstecken

    3) nimm mal alles raus, was nicht unbedingt drinne sein muss

    soundkarte, isdn/modemkarte, cdrom, brenner, lüfter(die gehäuselüfter und dann mit offener seitenwand starten)

    der CPU, GPU und Northbridge lüfter MÜSSEN laufen
     
  10. Gary Gordon

    Gary Gordon Byte

    Registriert seit:
    16. Juli 2002
    Beiträge:
    10
    Also ich habe die Riegel mal durch einen 512 DDR pc 266 Infineon ausgetauscht und er kackt auch ab. Den Absturz habe ich schon beschrieben.
     
  11. Gast

    Gast Guest

    bischen wenig auf der 3,3v leitung, der 3200+ braucht enorm saft!

    unter last saugt dein 3200er 76W!!!

    evtl. kann auch ein ramriegel defekt sein

    nimm mal einen raus und lass den rechner mit nur einem riegel laufen.

    was sind das für abstürze?

    bluescreens?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen