1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Komischer Schreibrythmus

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von marcel.v.b, 6. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. marcel.v.b

    marcel.v.b Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    8
    Hallo,

    ich habe folgendes problem: Wenn ich eine CD Brenne, hat der Brenner einen Komischen Rhytmus, der immer gleich ist, die Brennlampe am Brenner leuchtet ein paar mal auf (3-4mal), und dann leuchtet die normale Lampe und das geht immer weiter. Einige werden vielleicht sagfen, dass ist Gerätespeziefisch, aber das ist nicht so. Vor einiger Zeit hat er durchgebrannt, ohne diese Unterbrechungen. Als es noch ging, hab ich knapp 3 minuten für einen vollen Rohling gebraucht, jetzt sind es 7 oder 8.

    Gestern habe ich leider feststellen müssen, dass die Festplatte auch so einen Rhytmus hat, dass hatte ich vorher noch nie.

    Woran kann dass liegen?

    Meine Hardware: - Asus A7N8X Deluxe Nforce2 Mainboard
    - Plextor PX-W4824
    - IBM Deskstar 80 GB

    OS: - Windows XP mit Service Pack 1

    Nvidia Nforce 2 Treiber 2.03

    Hoffentlich kennt jemand das Problem.

    Danke schon mal.
     
  2. oberpaul

    oberpaul Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2000
    Beiträge:
    189
    sory nicht richtig gelesen.
    deine festplatte läuft im pio modus, deswegwn ist auch der brenner so langsam, er bekommt zu wenig daten daher geht die diode an und aus.
    im gerätemanager unter ide/atapi controller kannst du nachschauen und ändern.

    mfg.
     
  3. marcel.v.b

    marcel.v.b Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    8
    Eigentlich nicht, ich hatte meinen Rechner Formatiert, und Version 2.03 draufgemacht. Vor der Formatierung war alles in ordnung.

    Kann es vielleicht an einem Falschen IDE Kabel liegen? Ich hatte was umgesteckt.

    Was mir noch aufgefallen ist, wenn der Rechner hochfährt, kommt nach dem Bildschirm, wo das Bios steht, standartgemäß ein Conroler Bildschirm oder so, da steht hinter meinen Laufwerken ATA 33, ich bin mir aber 100% sicher, dass es eine ATA 100 Platte ist, bei dem Brenner weiss ich nicht so genau.
     
  4. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Hattest du mal die die Version 2.41 oder 2.42 des Nforce-Treibers installiert? Diese hatten einen IDE-Treiber, der bei vielen zu Problemen geführt hat.
    Hast du sonst irgendetwas an deinem System verändert bevor diese Problem aufgetreten ist, wie z.B. andere Software oder Hardware installiert?

    Mfg Manni
     
  5. marcel.v.b

    marcel.v.b Byte

    Registriert seit:
    6. Januar 2002
    Beiträge:
    8
    Ich habe 48x Rohlinge verwendet.
    Daran liegt es auf keinen fall, denn die Festplatte braucht keine Rohlinge.
    Ich dachte da vielleicht an Treiberprops, wegen dem Nforce2.
     
  6. oberpaul

    oberpaul Kbyte

    Registriert seit:
    10. Juni 2000
    Beiträge:
    189
    andere rohlinge verwenden ???

    mfg.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen