1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

komischer Temperatur-Effekt

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von sarkastic_one, 14. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Hallo Leutz!

    Ich habe hier einen seltsamen Effekt.

    Ich habe momentan einen Stresstest am laufen: seit fast 1 Woche rechnet mein Rechner durchgehend Seti@home-Pakete aus. Bis jetzt alles im grünen Bereich, kein Absturz, keine Fehler und die Temperatur ist auch OK.

    CPU Diode: 61 - 64°C
    CPU Sockel: 51 - 55°C
    Gehäuse: 42 - 44°C

    Aber: wenn ein Seti-Paket fertig ist und ein neues geladen wird, dann ist logischerweise die Rechenlast für ein paar Sekunden auf 0% und dadurch sinkt die Dioden-Temperatur für die paar Sekunden auf deutlich unter 60°C. (die anderen beiden Temperaturen bleiben dabei ungefähr konstant!) DANN STEIGT DIE DIODEN-TEMPERATUR ABER FÜR CA 5 MINUTEN AUF FAST 70°C, UM DANN ZIEMLICH SCHNELL AUF DIE 61-64°C ZU FALLEN! Wobei aber die Lüfterdrehzahlen konstant bleiben (sie sind ja nicht geregelt). Auch die div. Spannungen beleiben da wo sie hingehören. Woran liegt das?

    Athlon XP 2200+
    GigaByte GA7-VAXP
    Arctic Super Silent Pro
    Leadtek A250 TD
    3 Platten
    CD Brenner, DVD Laufwerk
     
  2. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Also ich habe mir die Sache noch mal genauer angeschaut:

    Der Effekt tritt immer auf, wenn ein neues Paket begonnen wird. Offenbar beschäftigt Seti@Home die CPU in den ersten paar Minuten besonders stark.

    Allerdings tritt die Temperaturerhöhung nicht immer gleich stark und gleich lang auf. Mir sind offenbar immer nur die besonders starken "Ereignisse" aufgefallen. (eine Anzeige mit 70° und darüber im Tray fällt eben auf) "Normale" liegen nur wenige Grad über normal (65°C)und dauern oft nur 2 oder 3 Minuten.

    Thx @all!
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Also das Termometer zeigt ca 35 °C an (vielleicht etwas mehr). Ich habe es in der Nähe von CPU und Ram hingehängt.

    Wenn ich Seti@home kurz beende und wieder starte, passiert genau das, was passieren sollte: Die Temp fallen und steigen nur bis zur jeweils normalen Betreibstemperatur. (Bei Leerlauf sind das: CPU-Diode um die 53°C, CPU-Sockel um die 47°C, und die 3. ("Gehäuse" :confused: ) bei ca 40°C)
     
  4. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Naja, die Gehäusetemperatur...

    Ich bezweifle eigentlich das die irgendwas mit dem Gehäuse zu tun hat, weil die Platten 37-38°C haben; Sitzt wahrscheinlich irgendwo in/beim Chipsatz. Ändert sich auch nicht wirklich wenn ich den Recher aufmache. Ich werde mal ein Quecksilbertermometer reinstellen.
     
  5. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Wieso und warum der Effekt für einen Zeitraum von 5 Minuten anhält, keine Ahnung. Eigentlich sollte sich soetwas innerhalb weniger Sekunden wieder eaglisieren.

    Ist der Effekt der gleiche, wenn du seti@home auch startest?

    Jedoch finde ich deine Gehäuse-Temp. zu hoch sind und da sollte mal "Hand angelegt werden", dann sollten auch deine CPU-Temp. in einen noch etwas angenehmeren Bereich beim "stressen" bleiben.

    Gehäuse-Temp. bei 42-44^C, ich vermute mal die HDD?s werden so ~ 50°C liegen und das ist die max. zul. Betriebstemperatur !
     
  6. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.985
    Zu dem Effekt kann ich zwar nix sagen, aber Deine Gehäusetemp. finde ich etwas hoch...
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen