1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Komischer Windows-Absturz bei allen höherwertigen Grafikanwendungen.

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von elk, 27. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. elk

    elk Byte

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    9
    Tagchen Leute.

    Dieses Problem beschäftigt mich schon seit einiger Zeit aber ich habe immer noch keine Lösung gefunden.
    Folgendes Problem:

    Bei neueren Spielen (Rome, WoW) stürzt mein Rechner regelmäßig nach ca. 3-30 Min ab.
    Die Anwendung reagiert nicht mehr und Windows zeigt den Fehler-Bluescreen oder macht gleich nen Reboot.
    Die Windows-Hilfe ist auch keine Hilfe, denn sie sagt nur
    es handelt sich um den "Stop-Fehler" und dass ein Geräte-Treiber den Fehler verursacht hat.

    Meine Konfig:

    MS Windows XP Home Edition SP2
    AMD Sempron, 1800 MHz(9x200) 3100+ CPU
    ASUS K8N4-E Deluxe Mainboard
    nVIDIA nForce 4-4X Chipsatz mit AMD Hammer FS Bus
    512 DDR RAM
    ASUS nVIDIA GeForce 6200TM Turbocache 128 MB
    350 W, +3.3 V, 20 A (ORG)
    +5 V, 30 A (RED)
    +12 V, 13 A (YEL) Netzteil
    ne Festplatte und nen DVD-Laufwerk


    So. Nun war ich ja nicht untätig sondern habe alle ASUS- und nVIDIA-Treiber aktualisiert.Wobei mir aufgefallen ist das der Support bei ASUS echt unübersichtlich und mangelhaft ist.
    Aber nichts hat gefruchtet.
    Zwischendurch nahm ich an, dass eventuelle IDE-, IRQ- oder ATA-Treiber nicht installiert sind aber da ich keine Ahnung von der Materie habe, habe ich mir halt ne neue Grafikkarte zugelegt.
    Jetzt neu :)

    ATI Radeon X1300 Series 256 DDR2 RAM
    + aktuelle Treiber
    Das war aber auch ein Griff ins Klo.
    Ich freu mich, will endlich WoW anpacken aber nun schaltet er sich nicht einmal mehr aus oder rebootet...
    ...Nein nach 5Min WoW (30sec Oblivion) hängt der Rechner einfach im Hyperraum und chillt. Keine Fehlermeldung, kein Zugriff mehr, Reset-Taste nötig.
    Ist das nicht eine heisse Nerverei?!
    Ich bin total mit meinem Latein am Ende und würde mich über jeden nochsokleinen Hoffnungsschimmer freuen.

    Danke in Voraus.
     
  2. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Poste einmal die Betriebsspannungen des Netzteils unter Last, also bei einem Spiel. Messen kannst du mit Speedfan, Everest oder auch einem Digitalvoltmeter. Markennetzteil oder Noname-Schrott ?

    Zusätzlich eine RAM-Test mit memtest86+ durchführen.
    www.memtest.org
     
  3. elk

    elk Byte

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    9
    Okay, hab EVEREST
    aber wo kann ich da messen und das Spiel bleibt ja sowieso hängen.
    Merkt das Programm sich die Messdaten?
     
  4. elk

    elk Byte

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    9
    Heureka, Ich hoffe das ist das Richtige.
    Habe jetzt ein etwas leichteres Spiel gewählt( Heroes4 ),
    ist also wahrscheinlich nicht Volllast.

    CPU Core 1.39 V
    +3.3 V 3.31 V
    +5 V 5.03 V
    +12 V 11.90 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 5.03 V
    VBAT Batterie 3.07 V
    Debug Info F 4E FF 12
    Debug Info T 46 41 40
    Debug Info V 57 00 CF BB BA BE 00 (F7)
     
  5. Wolfgang77

    Wolfgang77 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    20.804
    Sieht gut aus, Werte sind innerhalb der Toleranzgrenzen +/- 5%.
    Die Sensoren sind zwar zu träge um kurze Spannungsspitzen oder Einbrüche zu erfassen, das siehst du nur auf einem Oszilloskop. man kann also Netzteilprobleme nicht ganz ausschließen auf basis dieser Messungen.

    RAM-Test schon durchgeführt ?
    Temperaturen ok ? (Everest, Speedfan gemesssen)

    Wenn RAM auch ok. dann poste dein Problem in der "Zocker-Ecke" (Spiele-Forum), ist dann vermutlich ein Treiber oder anderes spielespezifisches Problem.
     
  6. medienfux

    medienfux Megabyte

    Registriert seit:
    10. November 2005
    Beiträge:
    1.767
    erfüllt deine hardware überhaupt den anforderungen? habe hier grad die pc games hardware zu liegen mit ner seite über oblivision. dort ist von nem 3 ghz rechner die rede.
     
  7. elk

    elk Byte

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    9
    Das ist ja nicht nur bei Oblivion so.
    Bei "Rome Total War" kann ich z.B. die Übersichtskarte ohne Probleme spielen aber sobald es in eine Schlacht geht ( d.h. anspruchsvollere 3D) erhängt er sich.

    Oder bei World of Warcraft, ich spiele ca 3-5min superschön, superflüssig aber von jetzt auf nachher einfach Ende.

    Ich habe jetzt nochmal nen längeren Scan machen können.
    Es haben sich aber keine relevanten Veränderungen in den Werten (Temperaturen, Spannungswerte, Kühllüfter)
    ergeben.

    Mit der neuen Graka habe ich auch noch ne neue Fehlermeldung beim Start:
    "Fehler- Es konnten keine Grafikkarteninformationen gefunden werden"
    Im Gerätemanager zeigt Windows aber eine normal funktionerende Graka.

    Der Zug, bei dem Rechner, ist irgendwie schon abgefahren, denke ich! Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.
     
  8. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    @medienfux: naja PCGH hat so ein paar Schwächen, deren Mittelklasserechner und high end Rechner sind ein Witz.
    Ausserdem übertreiben die Teilweise.
    Laut denen dürfte NFSMW nur auf vollen Details ohne AA und AF laufen, ich kann aber volles AF und AA fahren.

    Ausserdem sollte Obvilion laufen, auch wenn nur in slow motion :D
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen