Komplettumstieg Telefon und DSL, wohin?

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von -sTeALtH-, 19. Oktober 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -sTeALtH-

    -sTeALtH- ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Hallo!

    Derzeit planen wir nen Komplettumstieg bei Telefon und Internetanbieter.
    Gegenwärtig: AOL DSL FLAT, ISDN mit TK, T-DSL1000

    Also. Hab da mal an Arcor gedacht. Leider ist der Direktanschluss nicht verfügbar und somit nur dieses Arcor Preselect. Kann man das empfehlen? Dabei fallen aber weiterhin die Gebühren für ISDN und Anschluss bei der Telekom an oder?
    DSL hätte ich bei Arcor das DSL 6000 genommen mit der 9,90€ FLAT.

    Zweitens: 1&1.
    Die bieten diese Internet-Telefonie an, was aber meine FritzCard überflüssig machen würde u meine TK-Anlage.
    DSL würd ich wiederum DSL 6000 nehmen + 9,90€ Flatrate.

    Bei Lycos, GMX o.ä. hab ich mich noch nicht informiert. Könntet ihr die oder andere Anbieter empfehlen? (Anbieter für Telefon und Internet erwünscht :) )

    Vielen Dank schon mal im Voraus,
    MfG
     
  2. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Nein, CallByCall ist billiger, und CallByCall kannst du nur mit einem Telekom-Festnetzanschluss nutzen.

    Ohne Festnetzanschluss kein DSL, außer bei Q-DSL und evtl. bei lokalen Telefonnetzbetreibern.
     
  3. -sTeALtH-

    -sTeALtH- ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Also wäre die beste Lösung die Gespräche auf eine bestimmte Vorwahl umstellen zu lassen? (kann man irgendwie machen, dass dann automatisch die gespräche z.B. üeber tele2 oder so laufen).

    Und das DSL könnt ich dann bei einem beliebigen Anbieter halt bestellen.. (also z.B. 1und1 6000 anschl.+flat für 35€) und über die telekom würde dann noch ISDN (knapp über 20€) + Telefonkosten laufen?!
     
  4. NickNack

    NickNack Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2005
    Beiträge:
    1.667
    Nein, dann geht CallByCall auch nicht.
     
  5. -sTeALtH-

    -sTeALtH- ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Also am besten einfach immer ne billige Vorwahl wählen?

    Hm. dann werd ich wohl nur bei DSL umsteigen. Welchen würdet ihr da empfehlen?
    Hab von 1&1 schon paar negative Sachen gehoert genauso wie von Arcor auch..
     
  6. Mylin

    Mylin Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    20. Juni 2003
    Beiträge:
    2.757
    Sollte ein Kabelanschluß verfügbar sein, würde ich die Möglichkeit von Internet und Telefon über das Kabelnetz nutzen. In meiner Region sind 20 Mbit/s verfügbar incl. zwei Telefonleitungen.
     
  7. Magical

    Magical Byte

    Registriert seit:
    10. September 2005
    Beiträge:
    61
    auch wenn man auf eine CallbyCall-Vorwahl umstellt kann man weiterhin die auch die anderen billigen Call-by-Call-Vorwahlen wählen - gibt kein Problem.

    Könntest aber auch Großteil über VoIP machen - bei 1&1 gibt's dann auch bis zu 4 zusätzliche Leitungen. Und es sind auch alle Funktionen von ISDN sonst verfügbar (Makeln, Konferenz, Rufnummernübertragung, etc...), so dass mit DSL der Anschluss auch auf einen analogen Standardanschluss umgestellt werden kann (kostet allerdings einmalig ca 60 EUR, der billigste analoge ANschluss dann knapp 16 EUR (billigster ISDN Anschluss knapp 24)).

    1&1 ist ganz gut, wenn man nicht übermäßig viel Datenvolumen hat (z.B. bei vielen Downloads). Hab selbst meist über 25GB pro Monat und gibt keine Probleme - auch die Umstellung war unproblematisch. Bin aus technischer Sicht und mit den beinhalteten Features voll zufrieden.

    Würde allerdings momentan aus Kostengesichtspunkten wahrscheinlich doch einen anderen Anbieter wählen (wenn ich wechseln würde) - 1&1 sind nur noch im Mittelfeld (Vergleich)
    Und gibt bei mir jetzt auch einen Anbieter, der eine CityFlat anbieten würde.

    Arcor würde ich mit der Preselection-Variante nicht empfehlen - dabei ist die Flatrate nicht mal so preiswert wie sonst und man bekommt noch nen Preselection-Vertrag von denen mit aufs Auge gedrückt...
    Da kann man dann besser Telefon und DSL seperat nehmen.

    Je nachdem in welcher Region Du wohnst am besten aber auch die Kabelanbieter checken, ob bei euch Internet via Kabel geht - ist ne echte Alternative (besonders seit die Anbieter dafür auch ihre Preise gesenkt haben)
     
  8. -sTeALtH-

    -sTeALtH- ROM

    Registriert seit:
    19. Oktober 2005
    Beiträge:
    5
    Vielen Dank für die Antworten.
    Also bis jetz haben wir noch keinen Kabelanschluss..weiß auch ned sicher, ob des bei uns funktioniert..
    Hmm..mit VoiceIP hab ich mich noch nicht wirklich beschäftigt, wie das ganze eig funktionieren sollte.. Es sollte weiterhin möglich sein, beide analogen telefone zu betreiben.
    Ja..Arcor Preselection werd ich wohl weglassen.
    Hab noch bei GMX nachgeschaut..is auch intressant, 9,99flat und dsl6000. die bieten noch dsl telefonie an für 9,99flat. allerdings weiß ich nicht wieviele nummern? zudem müsste man beide analogen telefone direkt am modem anschließen..und ein telefon ist bei uns ja unten im erdgeschoss das andere im 1.stock. das würde kompliziert werden.. ?!
     
  9. Wasiss

    Wasiss Byte

    Registriert seit:
    22. Juli 2005
    Beiträge:
    17
    VoiceIP = DSL-Telefonie
    auch bei 1&1 muss/kann man 4 Telefone direkt an die "Surf and Phone Box" anschließen. Oder wahlweise das Kabel, das hoch in den 1. Stock führt (nehme mal an euer Hauptkabel/-Telefondose liegt unten), so ändern das man es in die Box stecken kann. Haben wir auch so gelöst und funktioniert prima.

    Welchen Anbieter du wählst bleibt (mehr oder weniger) egal, das System ist identisch. Die Frage ist immer, ob man häufiger den Service des Providers in Anspruch nehmen muss, oder selbst genug davon versteht um bei auftretenden Fehlern reagieren zu können. Deshalb solltest du beim vergleichen auch die Service-/Telefongebühren mit einbeziehn.

    Dann gibt es noch die Unterschiede bei der verbilligten Hardware der Provider.
     
  10. Waldfrau

    Waldfrau Byte

    Registriert seit:
    22. Mai 2005
    Beiträge:
    13
    Hallo,

    ich bin seit dem 10. August bei Versatel. Mit zwei Telefonnr. und DSL 4000.
    Die Telefonnr. sind noch die gleichen. Das ist ja auch nicht unwichtig. Ich wollte vor allen Dingen weg von der Telekom. Bei Versatel gibt es verschiedene Tarife, die auch nicht so teuer oder unübersichlich sind. Ich habe bisher nur positive Erfahrungen damit gemacht. Mit DSL Flat und Telefon liege ich im Durchschnitt bei 45 - 50 Euro im Monat. Je nachdem wieviel gequascht wird. Abrechnung erfolgt im Sekundentakt.

    Gruß, Waldfrau
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen