Konkurrenz ist sauer auf genehmigten Telekom-Pauschaltarif

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 4. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baslu

    baslu Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    31
    Im Beitrag steht:

    | Das neue XXL-Tarifangebot schließe
    | außerdem eine Internet-Einwahl aus.
    | Das bedeute eine wesentliche
    | Verschlechterung des Leistungsumfangs.

    Woher will die Telekom wissen, dass sich hinter einer "normalen" Telefonnr. (also nicht 019xxxx, wie sie u.a. von T-Online verwendet werden, sondern eben die ganz normalen) ein Internet-Zugang befindet? Spionage?

    Mir ist das sehr suspekt.

    Meines Wissen hiess es ja schon immer
    - nur innerhalb Deutschlands
    - keine Sonderrufnr. (z. B. 0180x, 0900, 019x und 012x gehoeren AFAIK dazu)
    - keine Handynetze

    Wo ist da der Unterschied?

    baslu
     
  2. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Wenn die Konkurrenz so unzufrieden ist, soll sie doch ihre eigenen Leitungen legen !

    1. Die Telekom bezahlt die Altschulden der Bundespost. Das Geld, mit dem die Leitungen und Technilk gebaut wurde. Wo ist die Beteiligung der Konkurrenten an diesen Altschulden ?

    2. Die Telekom wartet und pflegt das Leitungsnetz

    3. Die Telekom darf immer als Schuldiger herhalten, wenn die Konkurrenten technische Probleme haben. Speziell Arcor gibt BEI JEDEM TECHNISCHEN Problem die Telekom als Schuldigen an.

    Das würde ich mir auch KRÄFTIG bezahlen lassen...
     
  3. baslu

    baslu Byte

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    31
    Und genau das ist der fuer mich der interessante Punkt...
    Hat die Telekom oder tut sie es nicht, ist hier die Frage.

    baslu
     
  4. tribun66

    tribun66 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    219
    Na gut, das wußte ich nicht.
    Wenn man sich also über ein "normale" Nummer einwählt dann müßte meines Erachtens bei diesem Angebot auch das Internet am Wochenende kostenlos sein.
    Ist ja an sich kein Unterschied ob ich meine Tante in Dresden anrufe oder den Server meines Providers. Es sei denn die Telekom sperrt ganz einfach die bekannten Einwahlnummern.
     
  5. JohnWayne

    JohnWayne Kbyte

    Registriert seit:
    3. Oktober 2002
    Beiträge:
    402
    wenn ichmich über die Uni einwähle, hab ich auch eine Standartnummer. ich denke nicht, dass die Telekom dafür Sonntags Gebühren beheben wird im XXL-Tarif
     
  6. Green.Syncry

    Green.Syncry Guest

    @tribun66: Es gibt auch andere Einwahlnummern, bei denen man dann nur die Telefongebühr bezahlen täte.
    Bei 1und1 zum Beispiel gibt diesen Tarif, w man Sonntags kostenlos Surfen kann, was aber nur durch eine andere Einwahlnummer funtkioniert.
     
  7. tribun66

    tribun66 Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2003
    Beiträge:
    219
    Naja, bei den meisten Call-by-Call Internet-Providern muss man sich doch über eine 0192-Vorwahl einwählen, oder nicht?
    Hab das schon lange nicht mehr gemacht, aber mir ist kein Provider bekannt, bei dem das anders läuft.
    Und wenn nun alle 019x-Vorwahlen sowieso von diesem Angebot ausgeschlossen sind, trifft das natürlich auch auf die Einwahl ins Internet zu.
     
  8. XP Fan

    XP Fan Megabyte

    Registriert seit:
    6. August 2002
    Beiträge:
    1.258
    Hi,

    Du hast da nicht so Unrecht... Dazu kommt, die Telekom bietet auch einen Sozialtarif an.

    Uwe
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen