Konten unbedingt mit Kennwort?

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von Sonnilinchen, 6. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Hallihallo, ich habe eine ganz große Frage zu Windows XP Home Edition SP2.

    Ich versuche mein Computerchen so einzustellen, dass ich mit zwei unterschiedlichen Desktops arbeiten kann. Ich habe neben dem Administratorenkonto jetzt ein eingeschränktes Benutzerkonto eingerichtet, aber kein Kennwort vergeben.

    Jetzt habe ich festgestellt dass Änderungen im Startmenü, die ich mit meinem eingeschränkten Konto gemacht habe, auch auf dem Administratorenkonto geändert wurden, was ich aber vermeiden wollte.

    Kann das vielleicht daran liegen, dass ich kein Kennwort vergeben habe?

    Oder mache ich irgendwas anderes falsch??? Denn Computer nutze ich ganz alleine, und darum will ich eigentlich kein Kennwort einrichten aber trotzdem zum Ziel kommen.

    Ich bin fast am verzweifeln.

    Bitte helft mir :bet:
    Sonnilinchen :heul:
     
  2. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Weiß denn keine wie dass funktionieren könnte?

    Es wäre für mich sehr wichtig, aber ich weiß ja nicht wie ich das hinkriegen soll.

    Liebe Grüße
    Sonnilinchen :confused:
     
  3. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    Wie sieht es denn mit dem Kennwort aus?

    Kann es vielleicht sein, dass das Administratorenkonto und das eingeschränkte Konto nur dann von einander absolut unabhängig sind, wenn ein Kennwort vergeben wurde?

    Irgendwie fällt es mir schwer, zu glauben, dass ich bei einem Einzelplatz-Computer der nur von einer Person genutzt wird, ein Kennwort vergeben muss. Da frage ich mich, wieso ich ausgerechnet vor mir selbst geschützt werden soll?

    So schwer kann das doch nicht sein, Jungs!?

    Gruß
    Sonnilinchen
     
  4. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Es hat mit Sicherheit nichts mit dem Kennwort zu tun.
    Was für Änderungen hast du denn im Startmenü durchgeführt?
    Schau dir mal die Ordner-Struktur unter "Dokumente und Einstellungen"
    an.
    Je nachdem wo du was änderst, hat das unterschiedliche Auswirkungen.
     
  5. TBestgen24

    TBestgen24 Byte

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    48
    Also das mit den Kennwörtern ist so ne Sache.

    Wenn sich über's Internet ein Backdoorprogramm (Trojaner) einschleicht könnte es passieren das sich ein pöser Pube mit dem gänzlich ungeschütztem Administrator (dem ohne Kennwort) an Deinem Rechner so richtig unbeliebt macht.

    Ich finds im übrigen auch lästig wenn ich mich an meinem eigenen Rechner anmelden muss.

    Es gibt aber, glaube ich, die Möglichkeit, auch wenn es einen Admin und einen Normaluser gibt, den Normaluser mit seinem passwort ein Autologon zu verpassen. Das würde bedeuten das Du, wenn du nicht ne bestimmte Tastenkombination drückst, beim hochfahren des Rechners immer automatisch mit dem USer angemeldet wirst, dem im Autologon verhaftet ist.

    Jetzt frag mich aber bitte nicht wie das genau geht, ist schon länger her.
     
  6. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    @Falcon37

    Hi und Danke für die Antwort. Nochmal ganz kurz zur Erklärung: Ich möchte, dass ein bestimmtes Programm nur im Administratorenkonto auftaucht und nicht im eingeschränkten Konto.

    Ich will jetzt mal aufzählen wie sich die Sache bei mir abgespielt hat:

    Ich hatte mich auf Windows XP Home Edition SP2 als Administrator angemeldet und dann das Programm installiert. Dann habe ich mich abgemeldet und erneut mit dem eingeschränkten Konto angemeldet.

    Im eingeschränkten Konto hatte ich dann über "Start -> Alle Programme" die Verknüpfung aus der Liste gelöscht, weil ich sie auf dem eingeschränkten Konto nicht brauche, sondern nur auf dem Administratorenkonto.

    Doch als ich mich nach dem Löschen der Verknüpfung erneut mit dem Administratorenkonto angemeldet hatte, fehlt auch hier unter "Start -> Alle Programme" diese Verknüpfung. Aber genau hier will ich diese blöde Verknüpfung haben!!!!!

    Vielleicht habt ihr eine Idee???
    Liebe Grüße
    Sonnilinchen :jump:
     
  7. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Na ja, du hast das Programm für "All Users" installiert.
    Somit ist der Eintrag für alle sichtbar.
    Löscht nun einer der User die Verknüpfung ist sie
    logischerweise für alle weg.
    Installier das Programm nochmal und verschiebe dann
    die Verknüpfung von "All Users" in das Startmenü des
    Users der es benutzen soll.
    Oder melde dich gleich mit dem normalen Userkonto
    an und installier dort das Programm.
     
  8. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Wenn ein xbeliebiges Programm bei der Installation nicht konkret nachfragt ob es
    a) für den Aktuell angemeldeten Benutzer oder
    b) für alle Benutzer
    installiert werden soll, landen alle Verknüpfungen usw. im Profil ...:\Dokumente und Einstellungen\All Users

    Deshalb musst Du nahezu alle Programmverknüpfungen manuell nachbearbeiten/verschieben.
    Rest siehe Tipp von Falcon37.
     
  9. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    @Falcon37

    Bitte setze bei mir nicht allzu viel Compiwissen voraus. :rolleyes:

    Ich verstehe dich so: Wenn ich als Administrator ein Programm installiere, taucht es im Ordner "All Users" auf. Richtig?

    Mit anderen Worten: Was ich vorhabe, funktioniert nur, wenn ich nach der Programminstallation den Startmenü-Link des entsprechenden Users verschiebe. Richtig?

    Ich frage mich dann, welchen Zweck es hat, dass jeder Depp ohne die geringsten Hackerkenntnisse in der Lage ist, die Einstellungen des Administrators zu verändern.

    Der Logik folgend, und dem was Microsoft sagt, ist dass Administratorenkonto für eingeschränkte User nicht zugänglich.

    Mit anderen Worten: Microsoft ist nichts anderes als eine große Vereinigung krimineller Menschen, die in vorsätzlich betrügerischer Absicht angebliche Systemsicherheit verkaufen, die de facto auf Windows XP aber gar nicht einzurichten ist. Damit ist Microsoft ein Fall für den Staatsanwalt. So,wie sich die Sache darstellt, wird auch der dümmste Dorf-Jurist vor jedem beliebigen Amtsgericht einen vor keinem Gericht der Welt anfechtbaren Betrugsvorwurf durchbringen können; und Microsoft ist damit ein für allemal erledigt.

    Ich bin stinksauer
    Gruß Sonnilinchen :cool:
     
  10. Sonnilinchen

    Sonnilinchen Byte

    Registriert seit:
    6. Oktober 2004
    Beiträge:
    11
    @mschuetz

    Hallo, das ist eine Aussage!

    Zitat: "Deshalb musst Du nahezu alle Programmverknüpfungen manuell nachbearbeiten/verschieben."

    Mit diesem Aussage kann ich was anfangen. Jetzt müsstet Ihr mir nur noch erklären, welche Bedeutung die Ordner unter ...:\Dokumente und Einstellungen\ haben und wie sich das auf meinen Computer auswirkt.

    Konkret:
    1.) Warum stehen manche Programme in "All Users"?

    2.) Und warum stehen manche Programme in dem entsprechenden Ordner des Adminstrators?

    3.) Und warum stehen manche Programme in dem entsprechenden Ordner des eingeschränkten Users?

    Mir ist die Bedeutung dieser Ordner nicht ganz klar.

    Vielen Dank Jungs, dass Ihr so viel Geduld mit mir habt!
    Sonnilinchen :)
     
  11. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Eine Antwort für alle drei Fragen: Das musst Du die Programmierer fragen.
     
  12. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Das Administratorenkonto ist für andere User auch nicht zugänglich.
    Das Problem ist ganz einfach, daß jeder User, der lokal
    am Rechner angemeldet ist, sämtliche Ordner löschen, verschieben, kopieren usw. kann.
    Außer, ja außer es ist über NTFS-Berechtigungen verhindert.

    Aber es kann kein "normaler" User, der nicht administrative Berechtigungen besitzt, irgendwelche Einstellungen (Passwort usw.) von anderen Usern ändern.

    Also das einfachste für dich ist:
    Melde dich als Admin an
    Installiere die Applikation
    Verschiebe den Eintrag im Startmenü
    in das Startmenü von dem User der
    das Programm benutzen soll.

    Jedoch kann jeder andere User über den
    Umweg des Explorers das Programm
    trotzdem starten.

    Außer du vergibst noch NTFS-Berechtigungen
    auf Ordner, bzw. Datei-Ebene.

    Ich hoffe es ist jetzt ein wenig klarer geworden.
     
  13. mschuetz

    mschuetz Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    267
    Noch ein Nachtrag dazu
    XP ist wie NT u. 2000 ein komplexes Mehrbenutzerbetriebssystem und dadurch für Normal- bzw. Home-Anwender in manchen Bereichen schwer durchschaubar. Wenn man Sicherheitseinstellungen und andere Möglichkeiten nutzen möchte, ist es angebracht sich zusätzlich zu F1 auch noch ein Buch zu diesem Thema zu besorgen um sich etwas mehr Compiwissen anzueignen.
    Bildlich gesprochen ist ungefähr wie mit Zweirädern: es gibt Fahrrad, Moped, Motorroller und Motorrad und jedes fordert mehr Wissen.
     
  14. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    gut, danke, hat mir auch sehr geholfen, da ich mich momentan auch mit benutzerkonten und programmfreigaben rumschlage ...

    jedoch noch ne frage dazu:
    ich will u.a. icq auf nem eingeschränkten konto installieren, was aber wegen fehlender adminrechte nicht geht.
    installiere ich es jedoch als admin ist es für all users installiert, da das setup nicht fragt für welches konto.
    bearbeite ich dann manuell im explorer die konten, so kann ich die icq-buttoms und -folders zwar löschen, aber gestartet wird es dann bei der anmeldung des bearbeiteten kontos dann doch.

    irgendwie verstehe ich da xp nicht ...
     
  15. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    noch was vergessen:
    kann ich als admin die freigabe für den ordner all users sperren, so dass nicht jeder darin rumpfuschen kann?
     
  16. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Freigabe ist der falsche Ausdruck, Freigaben benutzt man im Netzwerk um auf Ordner auf fremden Rechnern zugreifen zu können.
    Was du meinst sind Rechte im NTFS-Dateisystem.
    Da kannst du ganz genau festlegen, wer, was mit welchen
    Ordnern/Dateien machen darf.
     
  17. Tetrazolix

    Tetrazolix Byte

    Registriert seit:
    17. Juni 2004
    Beiträge:
    15
    okay, gut.
    aber wie kann ich dies mit dem nfts-system konfigurieren?
     
  18. Falcon37

    Falcon37 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    13. November 2000
    Beiträge:
    13.755
    Rechtsklick auf den gewünschten Ordner/Datei
    Eigenschaften
    Sicherheitseinstellungen
    Hier kann dann festgelegt werden, wer welche Rechte
    bekommen soll.
     
  19. AntiDepressiva

    AntiDepressiva CD-R 80

    Registriert seit:
    22. April 2003
    Beiträge:
    7.651
    Du hast selbst gesagt, daß Du keine Ahnung hast, was sich in Deinen Fragen und Anmerkungen auch wiederspiegelt.
    Und dann nimmst Du es Dir heraus, Dir ein Urteil über MS und die vertriebenen Produkte zu bilden und daß auch noch rotzfrech zu verbreiten?
    Was für ein Betrug?
    Wenn Du Windows erwirbst, an welcher Stelle steht, daß Dir PC-Sicherheit garantiert wird?
    Im Gegenteil, da steht in den EULA, sinngemäß, daß die Benutzung der Software auf EIGENE Verantwortung erfolgt!
    So What?
    Und dem hast Du bei Erwerb und anschließender Installation zugestimmt!

    Das handhabt übrigens nicht nur MS so...

    Entweder Du beschäftigst Dich ein wenig mit IT-Sicherheit, dann werden Dir vielleicht ein paar Lichter aufgehen, oder Du äußerst weiter so einen Mü** und läufst selbst Gefahr, vor dem Staatsanwalt zu stehen, wegen übler Nachrede oder Rufmord...
    Um es mal überspitzt su sagen!

    Man sollte sich erst ein Urteil bilden, wenn man sich VORHER informiert hat!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen