Kontrolle am Flughafen

Dieses Thema im Forum "Digitale Fotografie, Kameras, Speicherkarten" wurde erstellt von phoneman, 26. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo,

    ich fliege am Samstag nach Portugal. Habt ihr schon mal Probleme mit der Digitalkamera bzw. Speicherkarte bei der Kontrolle am Flughafen gehabt?? Meine damit, dass der Koffer bwz. das Handgepäck geröntgt bzw. durchleuchtet wird. Dadurch entstehen magnetische Felder. Kann es sein, dass die Speicherkarte dadurch gelöscht wird?? Oder sollte ich die Speicherkarten besser in einem Metallgehäuse aufbewahren? Wie macht ihr das??

    Gruß

    Richard
     
  2. steppl

    steppl Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    6.613
    Du kannst beruhigt sein, da passiert überhaupt nichts.
     
  3. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    die strahlenwerte sind dermaßen runtergefahren worden, dass nicht einmal mehr die guten alten filme in gefahr sind. das war früher mal ein problem. da haben wir noch von digitalen kameras geträumt ;)
     
  4. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo,

    danke für die Antworten. Dann kann ich ja unbedenklich verreisen.

    Gruß

    Richard
     
  5. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    Darüber hatte ich mir auch schonmal gedanken gemacht..... habe es dann einfach ausprobiert un es ist nix passiert
     
  6. uk82

    uk82 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2001
    Beiträge:
    113
    Ich arbeite am Flughafen. Generell sollten Filme und Kameras sowie Speicherkarten im Handgepäck mitgeführt werden. Da das Reisegepäck (Koffer, Reisetaschen, etc.) von automatischen Anlagen durchleutet wird und diese mehrere Stufen (je nach "Gefährdungspotenzial" des Gepäckes) haben, kann es passieren, dass Filme nach der Kontrolle einen "Grauschatten" haben. Bei Speicherkarten ist diesbezüglich bisher nichts bekannt. Aber wie gesagt, dies kann nur im Reisegepäck passieren.
    Im Handgepäck können Filme bis zu 400 ASA Empfindlichkeit drin sein, denen passiert nichts.
     
  7. JojoKoester

    JojoKoester Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    547
    Als ich einzeln nach metallischen Gegenständen durchsucht wurde, habe ich die Digicam (handy, mp3 player, usw.) einfach in diese Box gepackt. Dadurch hat der Beamte sich die Gegenstände angeschaut und nichts gesagt.

    Guten Flug also ! ! :) :)
     
  8. phoneman

    phoneman Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2002
    Beiträge:
    189
    Hallo,

    dann wird bei mir auch nichts passieren.

    Danke.

    Richard
     
  9. México

    México Kbyte

    Registriert seit:
    25. Mai 2005
    Beiträge:
    266
    Meine Frage:

    Entstehen da magnetische Felder?

    Gruß México
     
  10. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Glaube ich nicht. Und selbst wenn: Speicherkarten basieren doch nicht auf magnetischer Datenaufzeichnung :confused:
     
  11. BlueBird_05

    BlueBird_05 Kbyte

    Registriert seit:
    24. September 2004
    Beiträge:
    485
    ich denke auch nicht, dass magnetische felder entstehen ... und wenn dann sind sie so schwach, dass nichts passiert .....
    sonst würde man doch merken wenn man da durch geht und da auf all seine Metallsachen ein Magnetisches Feld gerichtet ist ....
     
  12. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Ich rate jedem der eine Digitalkamera hat, die Speicherkarten aus der Kamera rauszunehmen und in in einer Hardbox am Körper zu führen (Kunststoff - nicht Metall).
    Mir ist es selber schon einmal passiert, dass eine Speicherkarte nach dem "Röntgen" einige defekte Bilder hatte. Da ich die Bilder erst kurz vor dem "Röntgen" gemacht hatte und sie auch gleich angeschaut habe, sie im Flugzeug aber nur noch zum Teil lesbar waren, ist es sehr wahrscheinlich, dass das Röntgen daran schuld ist.
    Vor allem in den nicht so hoch entwickelten Ländern, wäre ich extrem vorsichtig, deren Anlagen sind oftmals veraltet und aus Kostengründen werden billige Technologien mit hoher Strahlendosis eingesetzt. Mir passierte es auf dem Rückflug von Kenia nach Paris!

    Alle Profis, die ich kenne nehmen ihre Speicherkarten während der Kontrolle am Flughafen aus der Kamera raus und tragen sie am Körper!

    Gruß
    Thomas
     
  13. Michi0815

    Michi0815 Guest

    Registriert seit:
    7. Januar 2004
    Beiträge:
    3.429
    nicht wirklich.

    allerdings gehört röntgenstrahlung zu den ionisierenden strahlen (zusammen mit uv, alpha, beta, gamma, etc) und könnte daher - entsprechende intensität vorausgesetzt - die speicherdaten im chip verändern/löschen oder im extremfall den chip selber grillen.

    allerdings braucht es da normalerweise etwas höhere dosen als die röntgenröhre am flughafen schafft. :fire:
     
  14. uk82

    uk82 Byte

    Registriert seit:
    6. Februar 2001
    Beiträge:
    113
    In der Reiseflughöhe ist die Strahlenbelastung für Menschen und Geräte ungleich größer als in den Kontrollstellen oder in den Geräten. Lediglich die automatischen Anlagen, welche das Reisegepäck kontrollieren, arbeiten mit einer dynamischen Verstärkung, weshalb es bei Filmen und Speicherkarten zu Fehlern bzw. Grauschatten etc. kommen kann.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen