1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Konvertierung von FAT32 in NFTS

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von mrabc, 26. Oktober 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mrabc

    mrabc Byte

    Hallo!

    Nur eine kleine Frage!
    Ich will die Partition meines W2K in NFTS umwandeln. Sind euch da größere Probleme bekannt oder läuft das ganz in Ruhe.
    Tool: Partition M. 6.0

    Danke

    Rene
     
  2. mrabc

    mrabc Byte

    Hallo!

    Mein Beweggrund ist eigentlich, dass ich verschiedene Freigaben einrichten möchte. Ich muß dazu sagen, dass ich dabei noch nicht allzuviel Ahnung davon habe.
    Admin soll quasi alles können. Wenn ich mich aber nicht als admin anmelde - für die alltägliche Arbeit - will ich mir sozusagen gewisse Dinge selber verbieten, wie z.B. Zugriff auf bestimmte Laufwerke etc.. Dies, weil an dem PC noch andere arbeiten werden die noch weniger Ahnung haben als ich selbst - und du weist eine Datei wichtig oder nicht ist schnell gelöscht. Was die Freigaben für bestimmte logins angeht konnte ich das was ich wollte in FAT32 (bis jetzt) nicht umsetzen. Habe gelesen, dass verschiedene Dinge nur unter NFTS gehen. Stimmt das?

    Vielen Dank für den Link!

    Rene
     
  3. dib

    dib Byte

    Wieso möchtest Du die Partition in NTFS konvertieren? Mit der Leistungsfähigkeit hat mein Kollege unten ganz recht: Bei der Konvertierung fragmentiert die Partition sehr stark, insbesondere die MFT, sie sollte also auf jeden Fall mit dem Diskeeper defragmentiert werden! Außerdem würde ich, sobald sicherheitsspezifische Dinge wie NTFS(5) ins Spiel kommen, niemals 3Party-Tools wie PartitionMagic zur Konvertierung verwenden, wenn das Betriebssystem dasselbe anbietet. Mir sind auch noch ein Problem mit Win2000 bei der Rechtevergabe der Systemverzeichnisse nach Konvertierung durch das Betriebssystem in Erinnerung. Schau doch mal in www.win2000helpline.de rein, da sind die Bugs prima beschreiben.

    Gruß & viel Glück Markus

    P.S. über einen Erfahrungsbericht den Du hier postest, würd ich mich freuen!
    [Diese Nachricht wurde von dib am 27.10.2001 | 15:36 geändert.]
     
  4. Du brauchst dfafür kein Tool, das kann win2k von alleine, mit convert. Öffne die Eingabe-Aufforderung und gebe convert /? ein, damit bekommst du eine Liste mit den Parametern. Es funktioniert problemlos, allerdings schriiebt MS, das eine solchermaßen umgewandelte Partition (egal, mit welchem Programm) nicht die volle Leistungsfähigkeit einer direkt erstellten NTFS-Partition hat.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen