Kopierfehler bei Installation

Dieses Thema im Forum "Windows NT / 95 / 98 / 2000 / ME" wurde erstellt von ldm, 12. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ldm

    ldm Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    46
    Jedesmal wenn ich versuche auf meinem Computer Win2k zu installieren bricht er mit der Fehlermeldung ab, dass er die Datei profmap.dll nicht kopieren kann.
    Wenn ich dem PC jetzt sage, es soll die Datei überspringen, läuft der Kopiervorgang bis zum Neustart durch. Beim Booten verabschiedet sich Win2k dann allerding mit einem Blue Screen.

    Booten im Abgesichertem Modus ist ebenfalls nicht möglich.

    Kann mir jemand helfen?

    Anmerkung: Habe es bereits mit mehreren CDs versucht - immer der selbe Fehler!
     
  2. ldm

    ldm Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    46
    Vielen Dank für den Tipp!
    Wede ich bei Zeiten mal ausprobieren und Resultat posten!

    MfG
    Lukas Daniel Mousset
     
  3. ast

    ast Guest

    War das die einzige Fehlermeldung?
    Schon versucht über die Wiederherstellungskonsole die Datei nachträglich einzufügen?
    Die komprimierte Datei "profmap.dl_" befindet sich auf der CD im Ordner \i386
    Die Datei muß nach
    LW:\winnt\system32 und
    LW:\winnt\system32\dllcache

    Starten der Konsole aus der Windowshilfe kopiert, deshalb viel Text.

    Nach dem Starten des Computers (mit eigelegter CD is\' ja klar) wird das Setup gestartet. Während des Setup werden Sie gefragt, ob Sie mit der Installation des Betriebssystems Windows 2000 fortfahren möchten. Drücken Sie die EINGABETASTE. Hiermit starten Sie den Installationsvorgang, mit dem Sie das System reparieren können. Während des Vorgangs können Sie angeben, ob Sie Windows 2000 neu installieren oder eine vorhandene Installation von Windows 2000 reparieren möchten. Um ein beschädigtes System zu reparieren, drücken Sie R. Anschließend werden Sie gefragt, ob die Reparatur des Systems über die Wiederherstellungskonsole oder das Notfallreparaturfeature erfolgen soll. Dann auf Wiederherstellungkonsole sieht nach dem Start aus wie DOS.

    Sie können wahlweise eine schnelle Reparatur (einfachste Methode ohne Benutzereingaben) oder eine manuelle Reparatur (hier sind Benutzereingaben erforderlich)///Anmerkung meinerseits: gemeint ist das Administratorpasswort falls schon vergeben, sonst direkt auf Eingabe/// durchführen. Mit der schnellen Reparatur können Sie Probleme bei der Registrierung, den Systemdateien, dem Partitionsbootsektor auf dem Bootdatenträger und der Startumgebung beheben (falls ein Dualboot- oder Multiplebootsystem vorliegt). Bei der manuellen Reparatur können Sie angeben, ob Sie die Systemdateien reparieren oder Probleme mit dem Partitionsbootsektor oder der Startumgebung beheben möchten; Probleme mit der Registrierung können jedoch nicht bearbeitet werden. Bei der manuellen Reparatur können Sie beispielsweise nur die Systemdateien reparieren, wenn Sie sicher sind, dass der Partitionsbootsektor und die Startumgebung völlig intakt sind.

    Der Befehl "Expand"
    Extrahiert eine Datei aus einer komprimierten Datei. Mit diesem Befehl können Sie eine Treiberdatei aus einer CAB-Datei oder einer komprimierten Datei auf der Windows 2000-CD extrahieren.

    Der Befehl expand mit den nachstehend aufgeführten Parametern steht nur dann zur Verfügung, wenn Sie die Wiederherstellungskonsole von Windows 2000 verwenden (kann über das Windows 2000 Setup gestartet werden). In der Eingabeaufforderung von Windows 2000 ist der Befehl expand mit anderen Parametern verfügbar.
    Beispiele

    Mit dem folgenden Beispiel wird die Datei Msgame.sys aus der CAB-Datei DRIVERS auf der Windows 2000-CD extrahiert und in das Verzeichnis C:\Winnt\System\Drivers kopiert:

    expand d:\i386\driver.cab \f:msgame.sys c:\winnt\system\drivers

    Mit dem folgenden Beispiel wird die komprimierte Datei Access.cp_ erweitert:

    expand d:\i386\acces.cp_ c:\winnt\system32\access.cpl

    also in Deinem Fall bei 6 Parts sollte das so aussehen, denke ich:

    expand i:\i386\profmap.dl_ c:\winnt\system32\profmap.dll

    Wenn der Kasten dann hochfahren sollte nach dem Neustart welcher an der Eingabeaufforderung mit "exit" ausgelöst wird kannst Du die Datei ja über den Explorer noch nach c:\winnt\system32\dllcache kopieren.
    Ein Haufen Text, wäre aber einen Versuch wert.
    Gruß ast
     
  4. ldm

    ldm Byte

    Registriert seit:
    18. April 2000
    Beiträge:
    46
    Ich wüsste da nichts:
    Ich habe eine 40GB festplatte, die folgendermaßen aufgeteilt ist:

    1. PR PAT: NTFS für Win2k (hier geht es nicht)
    2. PR PAT: FAT32 Win98
    3. PR PAT: FAT32 WinME
    4. LOG PAT: FAT32 Daten
    5. LOG PAT: CDs
    6. LOG PAT: BACKUP

    Die Größenangaben habe ich nicht im Kopf, es müssten aber für Win2k ~ 3GB ind für WinX je ~ 1.5GB sein.

    Frage:
    Liegt es
    a) daran dass ich falsch Partitioniert habe
    b) daran dass ich mit Partition Magic 4.0 partitioniert und mit dem Win2k Setup formatiert habe

    Oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?
     
  5. Sejo

    Sejo Byte

    Registriert seit:
    12. September 2001
    Beiträge:
    63
    Bei mir ist das selbe Problem. Ich habe heute Windows 2000 noch mal neu installiert und dann kam auch schon die Fehlermeldung. Bei mir ist es so dass ich die Datei überspringen kann und die Instalation sich normal fortsetz und abschließt. Danach habe ich keine Probleme mehr. Hm einen Bluescreen habe ich bei Windows 2000 noch bei keinem gesehen weil das system sehr stabil ist. Vielleicht machst du ja was falsch? :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen