Kopierschutz selber erstellen

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von Berni1982, 2. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Berni1982

    Berni1982 Byte

    Registriert seit:
    25. März 2002
    Beiträge:
    121
    Hallo!
    Ich suche ein Programm oder eine Methode mit dem/der ich meine CDs slebst mit einem Kopierschutz versehen kann. Ich habe einen Lite-On LTR-24102B Brenner. Bitte hleft mir!
    Danke im voraus.
    mfG Berni
     
  2. power-surfer

    power-surfer Byte

    Registriert seit:
    2. April 2002
    Beiträge:
    88
    Wow, das finde ich toll, dass Sie sowas hinkriegen. Haben sie das Programm noch? Können Sie es genauer beschreiben?
    Wenn dann bräuchte es sowieso jeder für Windows und nicht für Linux. Mein Lob. MfG power-surfer
     
  3. ntuser

    ntuser Byte

    Registriert seit:
    16. Mai 2001
    Beiträge:
    8
    Das ist doch wirklich sehr einfach .....Brenne einfach mal eine CD mit Deiner Software auf 3 verschiedenen Partitionen identisch, mit Multi-Session gebrannt. Dann ziehe einen Krater über den gebrannten Teil. In die 4. Session/Partition brennst Du dann das Installprogramm, welches aus drei defekten Softwarepaketen die Fehler ermittelt und daraus dann eine nichtdefekte errechnen kann, die dann auf der Festplatte installiert wird. Auf der 4. Partition ist dann noch eine kleine Liste mit den defekten Sektoren der 3 ersten Partitionen. So eine CD läßt sich zwar kopieren, aber das Installprogramm weigert sich dann, wenn die Defekte nicht stimmen. Ich habe mir selber mal so ein Programm vor Urzeiten für DOS Disketten geschrieben und nun auf LINUX portiert....leider fehlt eine Doku ....ist auch nicht so einfach zu bedienen ...aber es klappt ....hihi...nicht eine einzige Brennersoftware (PLEXTOR) hat es hingekriegt .....daß das Installprogramm weigert sich immer ....
     
  4. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    s verschiendene Programme. Sei Dir aber darüber im klaren, dass sie alle nix bringen. Wenn wir schon alle Key2Audio & Co mit faste jedem handelsüblichem brenner und ******* knacken können, sind diese Freeware- Geschichten \'nen absoluter Witz. Sonst würde Sony es ja selber einsetzen. Und die professionellen Dinger der großen Firmen sind vom Privatmenschen nicht herzustellen.

    -Bond-
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen