1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Krasse K7S5A Probleme bei 133/133 !

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von -cHiLLz-, 30. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -cHiLLz-

    -cHiLLz- ROM

    Registriert seit:
    30. Dezember 2001
    Beiträge:
    3
    Ich habe ein K7S5A Mainboard mit AthlonXP 1600+, 320 SDD-RAM (1x256, 1x64). Eigentlich läuft alles perfekt, aber wenn ich die vollen 1400Mhz ausschöpfen will, und die Multiplikatoren im AMI-BIOS auf 133/133 stelle, friert der WindowsME (auch bei Win98SE) Desktop ein. Vorallem kommt das vor wenn ich Spiele spiele oder viel hintereinander anklicke. Stelle ich die Multiplikatoren allerdings auf 100/100 (jetzt nur 1050Mhz) läuft alles normal. Woran kann das liegen? Ich hab das neuste Bios-Update drauf was es gibt, doch die Probleme sind nicht besser geworden. Habe auch die neusten AGP-Treiber vom Board-Hersteller und die neusten Grafikkarten-Treiber. Brauche ich DDR-Rams damit alles normal läuft? Stimmt was mit dem Netzteil nicht? Bitte um Antwort!

    Hendrik
     
    franzkat gefällt das.
  2. Kligger1

    Kligger1 Byte

    Registriert seit:
    17. Dezember 2001
    Beiträge:
    22
    Hallo
    hier die Adresse falls du sie noch nicht hast
    http://k7s5a.de.cx/
     
  3. -cHiLLz-

    -cHiLLz- ROM

    Registriert seit:
    30. Dezember 2001
    Beiträge:
    3
    Ja ich bins nochma! Es lag tatsächlich an den 64MBRam-Riegel der nur PC/100 getaktet war. Jetzt is der wech und alles funzt einwandfrei.

    Hendrik
     
  4. -cHiLLz-

    -cHiLLz- ROM

    Registriert seit:
    30. Dezember 2001
    Beiträge:
    3
    Ja, du hattest recht! Es war so ein banales Problem, habs auch en tag nach meinem forum-eintrag gemerkt. Trotzdem Danke
     
  5. Benni2001

    Benni2001 Byte

    Registriert seit:
    19. November 2001
    Beiträge:
    91
    Ich denke auch, dass es dafür nur 2 Ursachen geben kann:

    1) Du hast wirklich Speicher, der nur mit 100 oder weniger getaktet ist. Schmeiß mal zum testen den 64er raus.
    2) Dein Netzteil könnte zu schwach sein. Also 300 Watt müssen es sein bei einem Athlon XP.

    Das K7S5A laäuft ja mit SD-RAm oder DDR-RAM. Allerdings nicht in Kombination. Daran liegt es nicht.
     
  6. Benni2001

    Benni2001 Byte

    Registriert seit:
    19. November 2001
    Beiträge:
    91
    Ich glaube auch, dass es 64 MB Riegel nur mit PC 100 gibt. Würde micha ber auch brennend interessieren, wenn jemand das Gegenteil beweisen kann.
     
  7. speeder

    speeder Byte

    Registriert seit:
    18. Mai 2001
    Beiträge:
    42
    Hi!

    Also ich würde mal den 64er Riegel überprüfen, meiner Meinung nach ist das bestimmt noch ein "alter" PC100 oder sogar PC66 Speicher, der die 133 Mhz nicht mitmacht. Ich lass mich gerne eines besseren belehren, aber ich glaube, das es gar keine 64 MB Speicherriegel (zu alt) mit PC133 Spezifikation gibt.
    Das soll nicht heissen, das welche nicht auf 133 laufen würden, denn das tun viele Riegel mit PC100. Unter anderem laufen auch in meinem K7S5A ein PC133 und ein PC100 Riegel zusammen bei 133 Mhz problemlos.

    Gruß
    speeder
     
  8. ov_clocker

    ov_clocker ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo Kaiser Augustus !

    Nichts für ungut bin auch für ein spässchen zu haben.
    Um den Prozi bei 961 betreiben zu können mußte ich ihm leider eine geringfügig höhere versorgungsspannung zum Saugen geben (1.6 V Standard; jetzt 1,73V)
    dadurch wird er etwas wärmer.

    Gruß
    ov_clocker
     
  9. KaiserAugustus

    KaiserAugustus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2000
    Beiträge:
    129
    Hi Ov_clocker,
    nicht böse sein, auch mal n\' Scherz verstehen
    Greets, Augustus
     
  10. ov_clocker

    ov_clocker ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo Kaiser Augustus!!

    Erstmal folgendes:
    1. das ich einen Kühler auf den Chipsatz gemacht habe hängt damit zusammen, das der Hersteller scheinbar keinen Wärmeleitkleber sondern ein Wärmeisolierkleber benutzt hat.
    2.Außerdem betreibe ich meinen Duron 700 mit 961 MHZ !!!
    3. Den Speicher mit CL2 statt2,5 und mit Ultra -Einstellungen.
    4. Das das Board führ Gigaherz spezifiziert ist hat nichts mit der Temp des Chipsatz zu tun!!!!
    5. Der Comment mit dem Heizungskeller war etwas "daneben"
    6. http://forum.ocworkbench.com/ocwbcgi/ultimatebb.cgi?ubb=forum&f=27&SUBMIT=Go
     
  11. ReneW

    ReneW Megabyte

    Registriert seit:
    28. Mai 2000
    Beiträge:
    2.486
    Das dieses Board für 133MHZ FSB ausgelegt ist sollte, sollte es den Teiler auch automatisch einstellen. Außerdem müsste eigentlich jede aktuelle PCI Karte 44,3MHz Bustakt vertragen das sie alle PCI 2.1 kompatibel sind und diese Spezifikation 33 & 66MHz Bustakt vorsieht.
     
  12. Aleunam

    Aleunam Byte

    Registriert seit:
    4. Juli 2001
    Beiträge:
    27
    Hi
    Das Ganze scheint wirklich ein Hitzeproblem zu sein. Habe auch das K7S5A und einen AthlonXP 1800+ darauf. Schon das Offenlassen des Computergehäuses hat bei mir gereicht. Jetzt habe ich einen zusätzlichen Gehäusekühler (20-30 DM) eingebaut und alles laüft auch bei 133/133.

    Die Adresse des Forums zum K7S5A würde mich auch interessieren.
    Gruß
    Thomas
     
  13. KaiserAugustus

    KaiserAugustus Kbyte

    Registriert seit:
    10. Dezember 2000
    Beiträge:
    129
    Das ist sehr strange; das Board ist bis irgendwo hinter dem Gigaherz-Horizont spezifiziert, und Du klebst bereits bei nem 700er Duron ein Kühler auf Deinen Chipsatz???
    Steht Dein PC etwa im Heizungskeller?
    An der Adresse habe ich natürlich Interesse
    Augustus
     
  14. Reebo

    Reebo Byte

    Registriert seit:
    5. Januar 2002
    Beiträge:
    25
    Wie kann man denn die Amper-Leistung des Netzteils messen? Gibts dazu extra Software oder braucht man da ein extra Gerät?
     
  15. ov_clocker

    ov_clocker ROM

    Registriert seit:
    1. Januar 2002
    Beiträge:
    6
    Hallo Hendrik!

    habe das selbe Board.
    Kleiner Tip: Bei Fsb 133Mhz sollte man einen kleinen Lüfter auf den goldfarbenen Kühlkörper des Chipsatzes aufschrauben (von einem 486 Prozessorkühler).
    hat bei mir geholfen .
    Habe einen 700 Duron @ 961 Mhz
    mit 2x128 MB Micron DDR PC2100 CL2,5 (@ CL2).

    Versuche es mal und viel erfolg.
    Ps: würde dir nicht empfehlen den neuesten AGP1.08 unter ME zu installieren.
    Gibt scheinbar Probleme mit Stabi.
    Es gibt eine sehr gutes Forum für das K7S5a .
    falls interesse kann ich dir die Adresse geben.
     
  16. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Ahhh....das stimmt leider nur zum Teil.
    Es gibt Mainboards, bei denen man den Multiplikator manuell einstellen (in diesem Fall verringern) muss, das tun LÄNGST NICHT ALLE AUTOMATISCH!!!
    Somit hat man bei 133 Mhz einen PCI- Takt von 44,3... Mhz und nicht gemäßigte 33 Mhz wie üblich, und den vertragen nur wenige Karten.
    Wie es bei diesem Mainboard der Fall ist weiß ich leider nicht,
    aber Du hast recht, es könnte auch am Netzteil liegen.
    -Bond-
     
  17. Bond

    Bond Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    17. November 2000
    Beiträge:
    875
    Eventuell macht eine PCI- oder auch AGP- Karte 133 Mhz nicht mit. Am Besten, Du baust sie mal alle aus, und versuchst es noch einmal.
    Ob das RAM 133 Mhz unterstützt müsste draufstehen, einfach mal mit der Lupe untersuchen :-) .
    Vielleicht Überhitzt sich auch der PC bei 1400 Mhz? Ist er gut belüftet?
    -Bond-
     
  18. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi Benni, ich bin in Besitz eines 64 Riegels für 133MHz von NEC.
    MfG Steffen.
     
  19. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    Die Ampère-Leistung(en) eines Netzteils ist am Netzteil selbst befestigt. Da kann man ablesen. Als Faustregel gilt, dass das Netzteil für Athlons 20 A bei 3,3 Volt haben soll (die Ampèrezahl bei anderen Spannungen ist für den Prozi nicht relevant).

    Gruss,

    Karl
     
  20. megatrend

    megatrend Guest

    ausreicht\').

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen