Kritik an geplanter Ausweitung des Handy-Verbots in Bayern

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von sg69, 7. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sg69

    sg69 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    28. August 2003
    Beiträge:
    977
    Ich findes das Verbot RICHTIG !

    Heute ist es so, daß jugendliche keinerlei Anstand und Benehmen haben.

    Im Supermarkt beim Bezahlen, im rechten Ohr den Stöpsel vom MP-Player, am anderen Ohr das Handy. Egal ob man gerade einem anderen Menschen gegenübersteht.

    Höflichkeit ist out.

    Das helfen nur Verbote.

    Und wenn Lehrer sagen ...
    ... dann ist das Kind schon in den Brunnen gefallen und lässt an der Kompetenz der Lehrerschaft zweifeln.
    Was ich nicht prüfen kann bleibt erlaubt ? :aua:
     
  2. RaBerti1

    RaBerti1 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    24. November 2000
    Beiträge:
    5.094
    War das nicht der olle Cato, der sich schon im alten Rom über "die Jugend von heute" aufgeregt hat?

    :ironie: Da schreiben diese Bengels einfach rücksichtslos mit ihren unausgegorenen Gedankengängen die Foren voll... [/ironie]

    Mal im Ernst:
    Private Unterhaltungselektronik hat im Unterricht nichts verloren: Die Schüler haben gefälligst auf die Lehrer zu achten und nicht aufs Display von Handy, MP3-Player oder sonstigem Daddelkram.

    Von mir aus können die Schüler ihre Kommunikationssucht dann anschließend in der Pause oder an der Schulbus-Haltestelle austoben.

    MfG Raberti
     
  3. Winnie The Pooh

    Winnie The Pooh Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    3.247
    Obwohl es natürlich einfach (und billig) ist, etwas zu verbieten, finde ich dieses Verbot richtig.

    Lehrer dürfen bei Schülern nicht mal dann eine Taschenkontrolle vornehmen, wenn der begründete Verdacht besteht, daß sich in dieser Tasche eine Waffe befindet!
     
  4. Sammydavis

    Sammydavis ROM

    Registriert seit:
    8. April 2006
    Beiträge:
    2
    Also mal ehrlich. Ich bin 18, gehe in die 12 Klasse eines bayr. Gymnasiums. Und wenn ich mich richtig erinnere fing das doch alles an wegen Videos auf denen Mitschüler verprügelt wurden. Und jetzt wird gesagt "Keine Handys mehr damit ihrs nicht filmt"?? Ob jetzt trotzdem Mitschüler weiter krankenhausreif geschlagen werden ist dann wohl Nebensache. Hauptsache es wird nicht mehr gefilmt.
    Zur Nutzung im Unterricht: Ich kenn niemanden der Handy oder MP3 Player im Unterricht benutzt. Aber wie bei allem was so Themen angeht: Da sind 0,01 % Schüler die das gemacht haben! Wenn überhaupt.
     
  5. RemiK

    RemiK Kbyte

    Registriert seit:
    21. August 2001
    Beiträge:
    484
    Wenn's keiner macht, warum regen sich dann so viele darüber auf?

    Es gibt *keinen* Grund, während des Unterrichts Handy, MP3-Player oder sonstwas in der Art zu benutzen. Tut ein Schüler es doch, muss der Lehrer das Recht haben, das Gerät zu konfiszieren, bis zum Unterrichtsende. Soweit ich mich erinnere, wurde das in meiner Schulzeit (1975-1989) so gehandhabt, wenn auch - natürlich - mit anderen Geräten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen