1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

KT133-Gigabyte 7ZX-32 bit mode für HDD..

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Jay_T_1983, 14. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    ... hi,
    würde bei meinem board gerne den 32 bit mode (von dem ich mir mehr performance erhoffe) aktivieren, aber im bios (AMI-Bios/neueste version) läßt sich unter den standard CMOS setup-einstellungen nur noch der LBA modus aktivieren oder deaktivieren. der eintrag für den 32 bit modus fehlt. wie die tabelle beim booten zeigt, ist er deaktiviert. habe schon an AMI geschrieben. die meinten, dass die boardhersteller ihre bios versionen immer anpassen und somit dafür verantwortlich sind. aber gigabyte nimmt keinerlei stellung dazu. vielleicht kann mir jemand mit dem gleichen problem helfen. ich wäre sehr dankbar.
     
  2. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    hi @ all,

    also erstmal danke an alle, die mir dabei geholfen haben, dieses problem zu lösen. gestern habe ich es endlich gebacken bekommen (über umwege). wen\'s interessiert: also ich habe mir das neueste update noch einmal runtergeladen und ihm die endung *.rom verpasst. dann habe ich dieses "rom" mit einem bios-loader geöffnet und die einstellungen dementsprechend angepasst und endlich den heiß-ersehnten 32 bit modus aktiviert. aber dieser hat leider nicht die erhoffte geschwindigkeit gebracht, sondern nur etwa 5% cpu entlastung. dieses modifizierte bios habe ich dann über meine aktuelle version geflasht und siehe da -- es hat geklappt. einziges problem, was ich jetzt habe: meine platte läuft nur im UDMA 4 (ATA 33) Modus, obwohl das Board ATA 66 unterstützt und die Platte sogar UDMA 6 (ATA100). Deshalb habe ich die Platte, die übrigens an einem 80 poligen IDE Kabel alleine am 1. IDE-Kanal hängt, mit einem Western Digital Tool in den langsameren UDMA 6 (ATA 100) Modus verfrachtet. Aber im Bios wird sie trotzdem nur als ATA 33 Platte erkannt und diese Einstellung lässt sich natürlich bei einem AMI-Bios nicht verändern :( !!!
    Weiß jemand, wie man den Modus trotzdem ändern kann? Ich würde gerne in den Genuß einer schnelleren Platte kommen.
    Vielen Dank fürs Lesen :)
    Gruß,
    Ralf
     
  3. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    jo, board treiber sind drauf. aber die ändern an den bios-einstellungen leider auch nicht viel ;/
     
  4. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Genau das ist mein Problem: Ich möchte gerne die höhere Performance nutzen, aber die Option ist im Bios nicht anwählbar und in der beim Booten gezeigten Config-Tabelle ist sie deaktiviert!
    Habe schon versucht mit diversen Tools die Bios-Einstellung sichtbar zu machen oder zu verändern, aber es funktioniert leider nicht, weil diese Bios-Tools wie TweakBios oder AmiSetup den KT133 Chipsatz oder die Bios-Version nicht unterstützen.
     
  5. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    sorry - das war der falsche Thread - da bist du dann falschbei QDI
     
  7. Thomas Meyering

    Thomas Meyering Kbyte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    227
    "Sie sollten diese Option die den 32-Bit Transfer ermöglicht auf Enabled stellen. Dadurch wird der Datentransfer beschleunigt und die CPU entlastet. Diverse BIOS bieten diese Option nicht mehr, da sie bereits grundsätzlich aktiviert ist."

    http://www.8ung.at/bioskomp/compend/bef09.htm
     
  8. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    Ok, habe zwar ein GB Board, aber das wird hoffentlich keine Umstände machen ...... Werde ihn mal anmailen. Thx
     
  9. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    [gelöscht]
     
  10. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    der 32 bit modus war vor dem update anwählbar, soweit ich weiß. das update brauche ich aber, um meine größere platte und den duron 1200 benutzen zu können. kann man die einstellung nicht nachträglich aktivieren?
     
  11. Jay_T_1983

    Jay_T_1983 Byte

    Registriert seit:
    14. August 2003
    Beiträge:
    12
    danke für den tip, war alles schon so eingestellt, aber anhand der schlechten hdd-performance meines PC wollte ich den 32 bit modus aktivieren, um zu testen, ob es mehr leistung bringt. könntet ihr mir vielleicht ein benchmark-ergebnis eurer platten schicken? (Zum vergleich)? was nimmt man da (HD-Tach oder sowas)? habe momentan eine 120 gb WD mit 8 mb cache und sie ist zwar schön leise, aber die 40 gb platte eines kumpels zeigt z.b. bei nero schon einen datendurchsatz von 45 MB beim laufwerkstest an (meine nur 20).
    [Diese Nachricht wurde von Jay_T_1983 am 19.08.2003 | 15:52 geändert.]
     
  12. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Hallo,

    ist der 32-Bit Modus Eintrag seit dem BIOS-Update verschwunden?

    Wenn ja, dann wieder zurück zur alten BIOS-Ver., es sei denn du musst irgendwelche anderen Probleme durchs Update gefixt bekommen.

    Bzgl. BIOS in jeglicher Form ist immer der Boardhersteller für zuständig. AMI oder AWARD/ Phönix liefern nur das "Grundgerüst", den Rest muss/ hat der Boardhersteller zu erledigen.

    Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen