1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kühler auf der Northbridge

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Clumsyschlumpf, 12. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Clumsyschlumpf

    Clumsyschlumpf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    129
    Hallo,

    ich habe eine kurze Frage:

    Ich habe auf meiner Northbridge nen Kühler drauf (aktiv) und nachdem ich schon immer Probs mit dem hatte (richtig laut, kantterte) hat er jetzt den Geist aufgegeben, was dazu führte, das mein rechner nur ab und zu mal startete, Beepcode ausgab, Blue Screen etc.
    Jetzt meine Frage:
    Gibts da so Standard Kühler für ?
    Ich hab ein Asus AV7-133, ist ca. 1 1/2 Jahre alt, ich müsste also noch Garantie drauf haben, ich habe allerdings keine Lust das einzuschicken und dann zwei Monate keinen Rechner mehr zu haben..

    Wär toll wenn jemand was darüber wüsste oder auch schonmal so ein Problem hatte.

    Gruss
    Sandy :-)
     
  2. jumper1

    jumper1 Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    201
    müßte reichen wenn du so `ne mail schreibst. doch selbst von asus wirst du eine andere marke bekommen (bei mir war es so) da die erstverbauten von schlechter qualität waren.
    gruss j1
     
  3. Clumsyschlumpf

    Clumsyschlumpf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    129
    HI!

    Also ich habe die Rev nummer bisher nicht finden können, auf dem Board steht ja alle 5mm irgednwas drauf, welcher Pin für was gut ist etc. und bisher hatte ich nicht den Nerv da gross rumzusuchen um ehrlich zu sein.

    Ja also wenn man da nen Kühler für kriegt, der dann dasselbe macht würde ich das schon hinkriegen, mir wärs halt lieber wenn ich den gleichen Kühler von ASUS nochmal kriegen würde.

    Zu früheren Nachrichten:
    Also da ich bisher noch keine Probleme hatte mit den Asus Sachen (meine Graka ist auch von denen) kann cih nichts zum Support so an sich sagen.
    Ich finde es nur schon reichlich blöd erst so ein ellenlanges Formular ausfüllen zu müssen, um da meine Frage zu stellen.
    Ich meine für mein Problem jetzt wär ja auch ne einfache Email ok, so mit dem Inhalt.
    "Kann ich bei Ihnen noch nen Kühler für die Northbridge erwerben? Board ist das Asus A7V-133."

    Das würde ja total ausreichen würde ich mal sagen, deswegen rufe ich da lieber an morgen, als erstmal die ganzen Nummern rauszusuchen oder ich hol mir doch nen anderen Kühler...

    Aber danke für Eure Hilfe :-)

    Gruss
    Sandy :-)
     
  4. jumper1

    jumper1 Kbyte

    Registriert seit:
    31. März 2002
    Beiträge:
    201
    hi sandy,
    das ist ein altes leiden von diesen boards. einen passenden kühlkörper zu beschaffen ist nicht das problem, bekommst in jeden gut sortierten computerladen, doch das montieren erfordert schon ein wenig geschick. dazu musst du auf jeden fall das board ausbauen da der kühlkörper auf der rückseite des board mit plastikklammern befestigt sind. normal kein grosses prob, in einer halben bis dreiviertel stunden kannst das erledigt haben. vorausgesetzt du kennst dich bisschen aus und hast keine berührungsängste. besser aber du lässt es gleich in einem fachhandel hinmachen.
    gruss jumper1
     
  5. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi sandra,

    bei mir steht die rev nummer als aufkleber unten auf einem pci slot. manche angaben in diesem formular sind auch unnötig, da schreibe ich dann einen punkt oder sowas rein, damit da was drinsteht und es abgeschickt wird.
     
  6. aramon

    aramon Megabyte

    Registriert seit:
    9. September 2002
    Beiträge:
    1.253
    hi steffen,

    asus anmailen? habe da vor jahren mal antwort bekommen, aber in den letzten 2 jahren nicht mehr .... daher vermeide ich asus produkte. hast du da andere erfahrungen?
     
  7. Clumsyschlumpf

    Clumsyschlumpf Kbyte

    Registriert seit:
    7. Mai 2002
    Beiträge:
    129
    Hi,

    also hab auch erst gedachte Graka lüfter zu nehmen, aber der Lüfter an sich ist ja auf so ner Platte befestigt die dann auf dem Chip liegt und ich krieg die Platte nicht ab und nur so nen passenden Lüfter hab ich bisher nicht gesehen.
    Dann wollte ihc an ASUS ne Mail schreiben über die Kontaktformulare, aber die wollen da tausend Sachen wissen (Revisionsnummer: In weißer Schrift auf dem Mainboard aufgedruckt... na de, da steht alles in weißer Schrift drauf ihr deppen...)...
    Dann hatte ich noch bei der Tel.nummer angerufen war zehn Minuten in der Warteschleife und dann kam die Ansgae "Tut mir leid, Sie rufen außerhalb unserer Geschäftszeiten an"...
    Naja, ich werde es am Montag nochmal probieren, mal sehen was die da sagen...

    Gruss
    Sandy :-)
     
  8. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, ich habe mit dem ASUS-Support keine persönlichen Erfahrungen gemacht. In letzter Zeit habe ich aber auch keine Beschwerden gehört und nehme an, dass sich ASUS in den letzten Jahren gebessert hat.
    Ein Mail bedeutet ja auch keinen großen Aufwand für einen Hilfesuchenden.

    MfG Steffen
     
  9. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hi, die Rev.-Nr. ist meist dreistellig (mit oder ohne Punkt) z.B. 1.05
    Ist der Lüfter nicht mit 4 Schrauben auf dem Kühlkörper verschraubt ?

    MfG Steffen
     
  10. Steffenxx

    Steffenxx Ehren-Moderator

    Registriert seit:
    25. August 2001
    Beiträge:
    6.148
    Hallo, hab irgendwo gelesen, dass ASUS selbst hilft - also mal anmailen. Ansonsten kannst du auch einen entsprechenden Gradikkartenlüfter verwenden oder auf einen Paasivkühler umsteogen (größerer Kühlkörper).
    Hast du mal versucht, den Lügter wiederzubeleben : Reinigen und ein Tröpfchen Feinmechaniker- oder Silikonöl in das Lager (Aufkleber an der festen Seite vorsichtig abziehen).

    MfG Steffen
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen