1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kühlereinbau ohne Moboausbau???

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Deereaper, 21. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Deereaper

    Deereaper Kbyte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    133
    Hi Leute
    Mein Computer kackt beim JDK2 zocken ab und das liegt an nem Hitzeproblem (ganz sicher) und deshalb will ich mir nen neuen Kühler kaufen, da ich schon Gehäuselüfter habe. So nun meine Fragen:
    1.Kann ich ihn einbauen ohne das Mobo aus zubauen oder besteht Bruchgefahr
    2.Kann ich den Prozessor dann mit Reinigungsbenzin sauber machen oder ist
    das gefährlich
    3.Welchen Kühler für einen Athlon XP 1800+ hätte an den neuen X-Dream
    gedacht, der aus Kupfer oder findet ihr den nicht gut ist halt laut, wenn ihr
    ne bessere Idee habt dann sagt es ruhig
    4.Was kann man dabei falsch machen, habs zwar schon oft gemacht aber nie
    bei nem Athlon nur Intel Pentium 3, obwohl der ähnlich ist. Also worauf muss
    ich achten

    Gruß Andreas
     
  2. schipperke

    schipperke Megabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2000
    Beiträge:
    1.415
    Hi,
    der Blade ist wegen seines geringen Gewichtes mein Tip.
    Ob Boardausbau oder nicht - hmm, das hängt vom Board und dem Gehäuse ab. Beim Runterdrücken der Klammer sind schon viele Boards mit neuen Leiterbahnen versehen worden ;-), ich nehm immer eine kleine gekröpfte Elektronikzange dafür her, keinen Schraubenzieher. Wenn die Zange keinen Platz hat im eingebauten Zustand, dann bau ich das Board aus. Dauert ja auch nur ein paar Minuten und ist im Zweifelsfall billiger :-).
    Grüße
    Gerd
     
  3. sarkastic_one

    sarkastic_one Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    4. März 2002
    Beiträge:
    902
    Ich baue für solche "Kleinigkeiten" wie CPU / Kühler / RAM das MoBo normalerweise nicht aus. Erstens ist es mir zuviel Arbeit, zweitens kann man dabei auch einiges kaput machen.

    Bei manchen Rechnern ist aber die Kühlermontage etwas heikel; Da können z.B. Kondensatoren zu nahe am CPU-Sockel sitzen oder das Netzteil im Weg sein. Da kann der komplette Ausbau einfacher sein...

    ad Reinigung) Benzin oder auch Spiritus sind OK, aber Du solltest unbedingt ein weiches, fusselfreies Tuch zum abwischen nehmen. Brillenputztücher sind gut. Übrigens solltest Du auch den Kühlkörper reinigen! Übersehene Krümel/Kleber etc können tödlich für den Prozessor sein.

    ad WLP) ich mache das mit einem zerfaserten Zahnstocher. (den Zahnstocher an einer Seite etwas "anknabbern" und dann trocknen lassen) Dadurch hast Du einen kleinen Pinsel, mit dem sich die WLP leicht aus der Tube kratzen und auf dem DIE verteilen lässt. Die Paste sollte möglichst gleichmäßig und dünn auf dem DIE verteilt sein (gerade so viel, dass das Grau des Siliziums verdeckt wird)

    ad Beschädigungen) Also ein MoBo zerbrechen ist schwer... wenn Du den Kühler nicht gerade mit einem Hammer "befestigst" ;) Das DIE (das ist das graue Rechteck auf dem Prozessor) ist da etwas empfindlicher. Setze den Kühlkörper immer gerade auf und verschiebe/drehe ihn möglichst wenig bei der Montage. So vermeidest Du auch Kratzer am MoBo.

    viel Erfolg!

    PS: Hardware-Freaks machen immer ein irres Theater. (Verwende ja ein xxxxx!!! Tu yyyyyy auf keinen Fall!!!) Eigentlich ist es aber meist ganz einfach...
     
  4. Deereaper

    Deereaper Kbyte

    Registriert seit:
    26. September 2002
    Beiträge:
    133
    Hi Spielkind
    Danke für deine Antwort. Also wegen dem Platz beim Einbauen mach ich mir net sorgen, nur dass bei drücken das Mobo brechen könnte, kann das sein??? Also ich kann Reinigungsbenzin hernehmen, da geht nix hin??? Dann wie teuer ist der Thermalright
    SK-7??? Ich fände EKL 1041 (Blade) auch net schlecht. Dann würdest dur nur nen Klecks WLP druff machen und dann Kühler druff, der glättet oder selber verstreichen??? Und wie meinst du das mit dem "Beim Ansetzen des Kühlers abrutschen und den Die beschädigen", meinst du beim Runterdrücken der Klammer, abrutschen und dann Mobo hinmachen???

    Gruß Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen