1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kühlprobleme mit neuem CPU-Kühler Zalman 7700 Cu

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Andy-r, 23. Februar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Andy-r

    Andy-r Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Ist mir klar, dass es ähnliche Fragen hier im Forum bereits gibt, aber die Probleme sind sicherlich unterschiedlich und die anderen Beiträge helfen mit nicht weiter.

    Mein Prozessor: P4 550 (3,4 GHz); im allgemeinen auch als kleines Heizkraftwerk geeignet - ist mir schon klar!

    Ich habe diese Woche ein defektes MB Asus P5P800 gegen ein neues ASUS P5P800 SE ausgetauscht (also praktisch das gleiche Modell) und bei der Gelegenheit auch gleich den CPU-Lüfter ausgetauscht: Vorher Artic Cooling Freezer 7 und jetzt Zalman 7700 Voll-Kupferkühler.

    Beim Zalman ist die CPU-Temperatur (laut Bios und Asus-Probe-Software) meiner Meinung nach deutlich zu hoch: Ohne Last erreicht sie schon ca. 66 °C und bei Belastung steigt sie sofort über 74 °C und das bei 1800 Umdrehungen pro Minute. Laut Intel dürfte die CPU bei Vollast nur bei 73 °C liegen. Der alte Kühler lag da immer ca. 10 °C darunter und das bei ca. 1900 Umdrehungen pro Minute. Die MB-Temperatur liegt konstant bei ca. 40 °C.

    Ich habe den Lüfter nochmals neu montiert und auf den Sitz geachtet (wüßte nicht was da falsch sein könnte) und auch die Wärmeleitpaste nochmals reduziert. Hat alles nichts genutzt.



    Taugt vielleicht die mitgelieferte Wäremleitpaste nichts?
    Oder hat jemand sonst noch eine Idee, woran es liegen könnte?
     
  2. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    also die WLP taug was..

    was sagen denn Programme wie die Asus Pobe oder Speedfanzur Temp? wie viel WLP hast du verwendet? öass den Kühler doch mal auf voller Drehzahl laufen..
     
  3. Andy-r

    Andy-r Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Die Temperatur-Info kommt von Asus-Probe und stimmt mit den Angaben aus dem Bios überein. Ich gehe mal davon aus, dass beides verlässlich ist. Eben war die Temperatur ohne Belastung auf fast 80 °C!!!

    Ich habe gerade den Kühler deshalb nochmals abgenommen und die WLP-Schicht nochmals reduziert. Da ist jetzt fast nicht mehr da (hauchdünne Schicht).

    Den Fanmate 2 habe ich herausgenommen und jetzt läuft der Kühler mit ca. 1900 Umdrehungen pro Minute.

    Ohne PC-Gehäuse und ohne Belastung liegt die Temp. trotzdem noch bei fast 58 °C.

    Ist mir unverständlich, aber da kann irgendwas nicht stimmen.
     
  4. shaddar-nur

    shaddar-nur Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    344
    also das nen zali solch temps erreicht hab ich auch noch nie gesehn, mim lüfter alles ok?
     
  5. Andy-r

    Andy-r Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Der Lüfter dreht völlig normal und ich denke die Drehzahlangabe stimmt auch.

    Außerdem gibt es noch 2 Gehäuselüfter und auch das bequiet-Netzteil hat auch noch 2 Lüfter.
     
  6. shaddar-nur

    shaddar-nur Kbyte

    Registriert seit:
    5. April 2005
    Beiträge:
    344
    hm ich hab zwar noch nie gesehn das nen zalman so heiß werden kann, aba bevor du eier ausm cpu backen kannst un der cpu schon kurz vorm glühen is, würd ich dann doch nen andern lüster drauf machen
     
  7. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    Bevor hier Panik ausbricht, würde ich mal fühlen, wie warm der Kühler wirklich wird nach einer ordentlichen Portion Rechenarbeit. Bei 60°C und mehr müßtest Du dir eigentlich die Finger verbrennen.
    Außerdem teste mal den alten Kühler.
    Ich tippe auf Fehlinterpretiation der Sensorwerte. Vielleicht hilft da ein Bios-update.

    Wie warm ist denn die CPU direkt nach einem Kaltstart? Sollte nicht mehr als 20...30°C sein.

    Gruß, Andreas
     
  8. Andy-r

    Andy-r Byte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    33
    Danke für alle Hinweise!

    Ich habe heute neue Wärmeleitpaste gekauft und diese mal ausprobiert. Jetzt liegt die Temp. nach dem Start bei 36 °C und selbst bei kräftigen n!-Rechnen mit dem Taschenrechner steigt sie (bislang) nicht über 55 °C bei offenen Gehäuse. Lüfter läuft auf 1900 Umdrehungen. Das sieht mir eher normal aus.

    Dennach lag es an der WLP. Mit der von Zalman war definitv was nicht i.O. warum auch immer!
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.989
    :eek: Das muß dann ja schon eine Wärmeblockierpaste gewesen sein.
     
  10. FlipFlop2005

    FlipFlop2005 Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    9. September 2005
    Beiträge:
    10.725
    also ich selber verwende die Zalman Paste, die ist eigentlich völlig in ordnung ( besser als die von Arctic Cooling :D)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen