1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kühlungs Angst.

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Kound, 27. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Kound

    Kound Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    208
    Mensch Leute ihr habt mich mit euren Kühler Zeug richtig in Angst gesetzt.
    Ich will mir ja einen neuen Rechner kaufen (und Jipi ich bin da sicher in diesen System *hoffen ich*) Im Thread "Intel oder AMD" unten seht ihr es (noch mal danke für alles)
    Da ich aber nun da mein Kumpel seine 800 Mhz Duron übertacktet hat es mir auch in den Sinn gekommen das der 2800+ nach und nach ja auch "unaktueller" wird und ich dies dann vieleicht auch machen will.
    Aber wie im Angebot zu sehen ist verkaufen die nur Boxed CPU`s und da fängt es bei mir an.
    Dann die Gehäuse Lüftung ...
    Mensch ich hab ich Probleme...

    Kennt einer das Gehäuse von den rechner den ich mir kaufen will hat jemand damit erfahrungen ??
    Und was ist nun ein guter Kühler (also nicht bloß der Ventilator oder iwe das dingt heißt sonder auch was runter kommt) = ein leiser für overclocking geeigneter Kühler.

    Verstanden ? Also nochmal
    Ich habe mir einen Rechner bei www.mindfactory.de zusammengestellt frage mich aber ob die Standart Kühlung dieses Auch für Overclocking geeignet ist. Da ich da bezweifle und den beitrag mit den instabilen Epox Board gelesen habe Frage ich was muss ich tun damit das Gehäuse (ich will kein anderes!!!, sägen scheißen ist egal =) ) gut belüftet wird und mein CPU + Board gut gekühlt. Danke schon mal im Voraus

    PS: @ AMD User deine E-mail würde ich auch aml gerne bekommen hilf mir 15 jährigen Schüler und schick eine Mail an <meinnick>@gmx.net Mein Nick ist unverkennlich Kound nur wegen Werbbots mal sp.
     
  2. Kound

    Kound Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    208
    danke ich werd mal seh was ich bei Mindfactory für einen Rechner zugschickt bekomme und wie viel ich da noch selbst Hand anlegen muss.
     
  3. Kound

    Kound Kbyte

    Registriert seit:
    14. Mai 2003
    Beiträge:
    208
    1. Ich will alles mal ausprobieren
    2. Wird das in 1. Jahr nichtmehr so sein
    3. Könnte das System in Standart Dauer Betrieb nach dem was ich in den einen Beitrag zum Epox Board gelesen hab zu heiß werden.

    4. Noch eine Frage: sagt mal mein aktueller PC (der PIII 550) heißt mein Zimmer so kommt es mir zumindestens vor kann das sein ?
    Und wie wird es dann bei den neuen Rechner erst kann ich mir im Winter da die Heizung sparen ? Gibt es auch eine Kühler für ein kleines Zimmer :D ?
    [Diese Nachricht wurde von Kound am 27.06.2003 | 22:06 geändert.]
     
  4. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Für Overclocking sind die Boxed-Lüfter sehr ungeeignet, da sie ziemlich hat an der Grenze lüften. Kein Raum für Overclocking. Was willst du denn für einen Prozessor? Und das der AMD 2800+ unaktuell sei,...! Sag ich mal nix, da es vollkommener Schwachsinn. Zum ruckelfreiein Spielen reicht ein AMD Athlon XP 2600+ und ne GF 3 Ti500. Damit haste ohne AA und AF auch in Unreal 2 noch mehr, als 100FPS.
     
  5. megatrend

    megatrend Guest

    Hallo,

    1. Ausprobieren kann man alles - vom CPU abrauchen lassen über Festplatten so richtig zum kochen bringen. Das Problem ist, dass man solche Sachen nur 1 x ausprobieren kann - ausser man kauft wieder eine neue CPU, bzw. wieder eine neue Festplatte. Wenn jemand wirklich zu viel Geld hat, dann wäre das eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

    Boxed Lüfter sind für Uebertaktungen meist sehr schlecht geeignet. Da empfiehlt es sich, einen separaten, hochwertigen Lüfter zu nehmen.

    2. Was wird in einem Jahr nicht mehr so sein?

    3. Ein System, das heissblütige Komponenten enthält, braucht eine gute Wärmeableitung. Am besten zwei Gehäuselüfter - einen vorne unten, frische Luft ansaugend, sowie einen hinten oben, verbrauchte Luft herauspustend.

    4. Naja, also dass man mit einem Prozessor die Heizung einsparen kann, das dürfte wohl weit übertrieben sein.

    Kühler sind nicht speziell für ein kleines Zimmer konzipiert...;) Wichtiger ist es, ein grosses Gehäuse zu haben; und noch wichtiger, dass dieses Gehäuse wie vorgängig beschrieben gut durchlüftet wird. Daneben ist ein effizienter Prozessorkühler natürlich auch wichtig.

    Gruss,

    Karl
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen