Kulturstaatsminister:

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von Shaghon, 19. Januar 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Shaghon

    Shaghon Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Mai 2003
    Beiträge:
    994
    Der Erste Politiker, der ein bißchen Ahnung hat von der Materie und zwar - wie es sich im Alltag verhält.

    Ich kapiere es nicht, warum die Industrie hunderte Millionen von Euro für Kopierschutztechniken ausgibt, die nichts bringen - statt das Geld dazu zu verwenden - die Produkte für die verschiedenen Käuferschichten attraktiver zu machen. Doch diese Topmanager der Musikindustie und der Filmindustrie sind Fachidioten. Die sehen nur Zahlen und haben jeden Bezug zur Realität verloren. Die wissen noch nicht einmal genau - was ein Home-PC ist - oder wie die Welt der Jugendlichen wirklich aussieht. Für sie sind das Statistiken - die Geld bringen sollen.

    In meiner Jungend saß ich ich vor dem Radio und habe die Top-10 auf Kassette gebannt. Und anschließend 1-2 Kopien für Kumpels gemacht. Wer als erstes die Top 10 hatte - war der King auf dem Schulhof. Die Qualität der Musik spielte dabei eine wirklich untergeordnete Rolle.
    Und heute - MP3 Regiert die Welt! Das Format - mit der schlechtesten Tonqualität, weit, weit von den Qualitäten einer CD entfernt oder einer DVD. UND???? Stört es? Wer Qualität will, der kauft sich seine CD/DVD nachwievor. Kopien erstellt der Käufer nur fürs Auto - denn 20 Euro für eine CD - die im Sommer der Sonne zum Opfer fällt - das will keiner.
    Als ich mir vor 4 Jahren meine letzte CD kaufte, konnte ich sie nicht abspielen. Ich habe keine Stereoanlage - die ging vor 5 Jahren kaputt. Mein PC ist meine Stereanlage. Doch die CD ließ sich nicht abspielen. Der Kopierschutz hat zugeschlagen. Im Geschäft schlug man mir vor, doch eine Kopie anzufertigen, die liefe dann. Auf meine E-Mails an den Hersteller der CD hätte ich mir auch sparen können. Außer elendlanges Gelabere, dass man gezwungen ist, einen Kopierschutz auf die CD aufzubringen - half man mir auch nicht. Ich sei selber Schuld - es stehe doch drauf. Mein Argument - dass dort Kopierschutz draufstehe und nicht Abspiel-Verhinderung - wurde ignoriert.
    Irgendwann hatte ich dann einen an der Telefonstrippe und der schlug mir vorich eine Kopie machen sollte - am Besten mit Clone-CD! Ich lachte schallend und legte auf. Die CD gab ich im Laden zurück - und seitdem kaufe ich mir keine Musik mehr. Auch keine digitale. Ich habe digitalen Radioempfang und nehme die Musik auf. Kostenlos und Legal. Und ohne Kopierschutz - und die Qualität - ist ok!
     
  2. goto2

    goto2 Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    703
    Das mit dem Kopierschutz ist nur gängellei !

    Bei mir: eine DVD bei Satun gekauft,
    diese hatte einen Kopierschutz,
    ich konnte diese DVD nicht auf meinem DVD Video Recorder abspielen,
    auf meinem PC konnte ich diese DVD auch nicht abspielen und den Film also nicht sehn,
    so sieht der Kopierschmutz aus,
    einen DVD Player brauche und habe ich nicht.
    Satun mußte mir den Kaufpreis zurückerstatten.
     
  3. derechteheino

    derechteheino Byte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2002
    Beiträge:
    38
    Da die sog. Rechteinhaber + die Musikindustrie die Preise in derart astronomische Höhen getrieben haben, wird das Kopieren ja erst interessant gemacht - ca. 16€ für eine CD sind einfach sittenwidrig - hier wird Widerstand zur Pflicht! Und auch 25€ (zB für die neue von Lacrimosa mit altem Material) für eine Einzel-DVD kann nur als Wucher bezeichnet werden - da hilft nur boykottieren....
     
  4. trisspac

    trisspac Byte

    Registriert seit:
    9. Oktober 2003
    Beiträge:
    23
    Stichwort Kopie für's Auto - auch ich zähle zu denjenigen, die sich gern eine Kopie für diesen Zweck anfertigen, da ich keine Lust habe, die CD hin und her zu tragen. Wie wäre es denn, wenn die Hersteller einfach zwei CD's in eine Packung tun würden? Durch die hohen Auflagen dürften die Mehrkosten verschwindend gering sein und viele Käufer wären wieder zufriedener. Dann würde ich auch wieder CD's mit Kopierschutz kaufen.
     
  5. Irmer

    Irmer Kbyte

    Registriert seit:
    6. November 2000
    Beiträge:
    236
    Toll, ich will aber als Kopie fürs Auto alle meine CDs als mp3 da haben.
    Die Brenne ich auf eine DVD, und habe dann 1000 songs im Autoradio auf einer scheibe.
    Aber Kopierschutzmechanismen verhindern ja das Rippen von mp3s von der CD.
    Also kaufe ich mir die CD erst garnicht, sondern lad mir den mist
    einfach bei eMule illegal runter, und ich hab keine Probleme.

    Ich bezahle doch nicht viel Geld damit ich dann ärger habe!
    Wieso die Musikindustrie das genau andersherum sieht kapier ich einfach nicht.
    Wenn CDs keinen Kopierschutz haben kaufe ich sie mir auch,
    denn damit kann ich immer noch machen was ICH will.
    Aber bei CDs die mich daran hindern MP3s zu rippen,
    werden eben nicht gekauft, sondern einfach gleich beim Esel als mp3 gezogen.
     
  6. CaptainPicard

    CaptainPicard Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. Dezember 2003
    Beiträge:
    4.279
    ...dann kannst du deinen PC nicht bedienen. Ich habe es noch nicht erlebt, daß sich eine DVD nicht hat abspielen lassen, und ich habe beruflich mit einer Menge PC's zu tun, schuld an den Probelmen beim Abspielen ist meinen Erfahrungen nach ca. 250% der Leute, die davor sitzen und nicht lesen können, was der PC ihnen an Meldungen präsentiert bzw. sich nicht daran halten.

    EOT
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen