Kundenabwerbung: Freenet erwirkt einstweilige Verfügung gegen Telekom

Dieses Thema im Forum "Ihre Meinung zu Artikeln auf pcwelt.de" wurde erstellt von ULeu, 7. Juli 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ULeu

    ULeu Byte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    22
    Angefangen mit meiner Frau ging es noch weiter mit drei Leuten aus dem Bekanntenkreis, denen ich aus ungewollten Freenet Verträgen wieder rausgeholfen habe. Die Vermittler von freenet boten im Raum MD ein Gewinnspiel an, bei dem man durch die blosse Erlaubnis zur Zusendung von Infomaterial einige Telefon - Freistunden gewinnen konnte. Laut Aussage der Freenet Betrüger auch wenn man einfach ganz normaler Telekom Kunde bleibt. Zugelabert von Beteuerungen und Versprechungen füllten die Personen das Formular aus - und waren von Stund an Freenet Preselection Kunden. Mittels angeforderter Hilfe bei der Telekom konnte das gestoppt werden, Beschwerden bei Freenet vehallten unbeantwortet. Ebenso die sofort abgesendeten Storno-Faxe.

    Mich interessiert inzwischen nicht mehr, wieviel ich bei Freenet sparen könnte, mit so einem Unternehmen will ich nichts zu tun haben. Also Freenet leute, streicht mich definitiv aus eurer Interessenten-Kartei.
     
  2. landsiedel26

    landsiedel26 ROM

    Registriert seit:
    7. Juli 2004
    Beiträge:
    1
    hat es sich bei dem Vertreter um Freenet-Mitarbeiter oder freien Vertreter gehandelt??
    Sicherlich kann jeder Handelsvertreter diese Verträge vermitteln und auf die Qualität der Vertreter hat freenet u.U. keinen direkten Einfluss.
    Bin schon seit längerem freenet Kunde und habe nur gute Erfahrungen. Der Service ist m.E. nicht besser oder schlechter als bei Telekom.

     
  3. Alf_2

    Alf_2 Kbyte

    Registriert seit:
    30. November 2002
    Beiträge:
    206
    So ähnlich ging es mir mal bei A****, nur weiß ich bis heute nicht, woher die meine Daten hatten :Poeh:
     
  4. pixel

    pixel Kbyte

    Registriert seit:
    7. November 2000
    Beiträge:
    403
    Die miesen Methoden von Freenet sind doch mittlerweile allgemein bekannt. Ich kann jedem nur davon abraten, einen Vertrag mit dieser Firma abzuschließen...
     
  5. ULeu

    ULeu Byte

    Registriert seit:
    21. August 2000
    Beiträge:
    22
    Keine Ahnung. Ist mir aber auch egal, denn die Reaktionslosigkeit auf Beschwerden und Rücktrittsfaxe hat in jedem Fall Freenet zu verantworten. Jaja, ich weiss, die reagieren da alle sehr ähnlich. Und ich will auch keinesfalls die Teuerkom über Gebühr loben, die haben mir in ureigenstem Interesse geholfen und - wenn hier bei mir jemals ein anderer Vollanschlussanbieter verfügbar sein sollte - bin ich weg von T-Dings. Das hat aber andere Gründe.
    Freenet sollte sich auch bei freien Vermittlern bewusst sein, dass deren Vorgehensweise auf Freenet zurückfällt und dementsprechende Problembearbeitung durchführen. Nochmal, die können mir anbieten was sie wollen, ich werde alle Aktionen dieses Unternehmens seitdem gewissenhaft ignorieren.
     
  6. corona35

    corona35 ROM

    Registriert seit:
    27. August 2002
    Beiträge:
    4
    Freenet ist nach meinen Erfahrungen, die sich mit den anderen Usern hier weitgehend decken, ein äußerst unseriösen Unternehmen. Selbst wenn es sich um freie Mitarbeiter in den geschilderten Fällen handelt, dann sollte freenet zumindest auf Reklamationen reagieren. Da werden monatelang Rechnungen falsch abgerechnet (Gutschriften unterschlagen) und auf Reklamationen kommt keine Antwort. Ebenso wenn man vertraglich zugesicherte Eigenschaften, die von freenet einfach nicht erfüllt werden, anmahnt. Entweder man bekommt gar keine Antwort oder eine Standardmail, die nicht auf das eigentliche Problem eingeht. Zusätzlich wird man dann auf die telefonische Hotline verwiesen (€ 1,24 pro Minute !!!). Die Auskünft, welche man dort bekommt sind in der Regel noch nicht einmal einen Cent wert.
    Hinter dem Ganzen scheint mir eine gewollte Abzockermethode zu stecken. Zumindest erinnert das an bekannte Mafiamethoden.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen