1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kupferrohre

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von poro, 9. Juni 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Ich schreib das mal hierher. Wasserkühlungen werden ja meistens von Overclockern genutzt, von Silentfreaks natürlich auch.
    Es sind verschieden Schlauchmaterialien im Handel erhältlich(PUR PE PVC Silicon).
    Ich hab nun wieder mal eine meiner täglichen dummen Bier-Ideen.
    Warum keine Kupferrohre verwenden? Das Ganze Kühlsystem wird stabiler(beim Transport). Natürlich muß eine Möglichkeit zum Trennen der Leitungen vorhanden sein(Grafikkarte, NB, HDD). Vieleich doch ein paar cm Schlauch?
    Es wird ja auch durch die Kupferrohre schon Wärme abgeben. Der Radiatorlüfter könnte also noch langsamer drehen.

    Ob 1 oder 3l Wasser in der Leitung ist doch eigentlich egal. Leistungsgerechte Pumpe vorausgesetzt.
    Wie lange braucht in einer normalen Wasserkühlung das Wasser überhaupt für einen Umlauf? Bei den Pumpen steht immer nur da: Förderleistung ca. 300 Liter/h. Hat jemand mal ausgerechnet, mit wieviel m/s sich das Wasser durch die Leitungen bewegt?
    Die, mir bekannten, Durchflussanzeigen lassen ja nur Rückschlüsse auf Bewegung und Temperatur zu.

    So und jetzt werde ich mal gucheln. Prost.
     
  2. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Hm, würde sagen das sowas grundsätzlich möglich sein sollte. Aber es ist natürlich auch recht aufwändig.

    Was die Fliessgeschwindigkeit angeht würde ich sagen, das wenn Du 1 Liter Wasser im System hast, und die Punmpe konstant 300 Liter Förderleistung hat, das Wasser 300 mal in der Stunde durchgepumpt wird. das heisst, das das Wasser innerhalb von 1 Minute 5 mal durchgepumpt wird.
    Oder anders gesagt, Der Liter wird in 12 Sekunden einmal durchgepumpt. Aber wie gesagt, nur wenn die Pumpe konstant mit 300l/Std. läuft.

    Hast Du 3 Liter im System, dann wird das Wasser 100 mal pro Stunde durchgepumpt. Also 1,6666 mal pro Minute. Bei dieser Rechnunf braucht es dann 36 Sekunden bis die 3 Liter einmal durch sind.
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    kupferrohre für wakü?
    jeder der selber eine hat würde es bei dem gedanken kalt den rücken runterlaufen.

    1. metall kannst du nicht so einfach biegen. eine wakü muss sehr variabel sein. die schläuche müsste man selber zuschneiden und man kann sie nicht einfach wiederverwenden.

    2. das gewicht eines towers, der auch noch kupferrohre fürs wasser hat will ich garnicht wissen. ;) - der ist schon schwer genug durch ne wakü

    3. man kann nicht durchschauen. und das ist der für mich die größte einschränkung. man sieht nicht, wo noch luft im system ist. und das ist sehr wichtig. denn keine wakü ist von anfang an luft-frei.

    4. der kühlungseffekt tendiert gegen 0 --> fast keine oberfläche

    5. es müsste noch ein drittes anschlusssystem her...unnötig
     
  4. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Morjen. Oder fast schon Mittag?

    @Andy33
    Lassen wir mal den Aufwand außer Acht.
    Und in Bezug auf die Förderleistung, sollte das Wasser doch größten Teil seiner Arbeitszeit im Radiator verbringen.

    @Poweraderrainer
    zu 1. Alles kein Problem. Handelsübliche Kupferrohre werden gebogen, gelötet....

    zu 2. Mein Tower(Casetek1018) wiegt jetzt schon genug, NorthQ auf CPU und GPU.
    Bei WaKü fallen etliche Lüfter wech(sind dann ein paar Gramm weniger).

    zu 3. Da gebe ich Dir Recht. Sollte aber mit Ausgleichsbehälter und etwas PC-ist-aus-Vorlauf aus der Welt geschafft werden.
    Bei normalen WaKüs sieht man ja auch nicht, was so im Radiator für Blubberbläschen rummachen.
    Den könnte man vieleicht sogar(bei genug Rohrleitung, spiralförmig verlegt) wechlassen. Hab gegoogelt. Waren aber alles nur Selbstbauten ohne Kupferrohr als Leitungen.

    zu4. Das ist mir klar. Muß mir wohl ne Drehmaschine suchen.


    Bei Reichet gibts gerade ein KomplettSet sehr billig.
    Noch ein Bild.
    Das könnte als Grundlage herhalten. Bevor ich vieleich teurere Einzelkomponenten versaue, probier ich die mal aus.


    Erstmal ohne Kupferrohr-Umbau. Abwarten wie`s ausschaut, und kühlt. Und dann gehts ans Eingemachte.

    Werde mal versuchen meine Vorstellungen bildlich darzustellen.
    Kupferrohr-WaKü-Fake folgt im Laufe des Tages.
     
  5. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    1. genau..geht das einfach ohne kraftaufwand mit den fingern, wie bei schlauch? wenns dir selber nicht zu umständlich ist kannst dus ja versuchen. aber für den massenmarkt ist das nichts imo.

    2. ein guter radi + pumpe wiegt aber mehr als jeder luftkühler ;)
    naja...bei mir fallen 2 lüfter (CPU+NB) weg durch wakü und aufm radi sind auch wieder 2...

    aber wenn du sowas bauen willst, dann tu das und poste auch di pics bitte :D

    EDIT: wenn ich das cool river teil sehe, dann weiß ich schon, dass das nichts taugt *g*..sowas sollte man nicht kaufen
     
  6. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Wie ich in meinen "Berechnungen" von heute morgen schon angedeutet habe, glaube ich nicht das es viel Sinn macht, denn bei entsprechend längerem Leitungssystem und größerem Querschnitt braucht es halt mehr Wasser, was letztendlich zu einer Verlangsamung der Fliessgeschwindigkeit führt.

    Du hast dann zwar mehr Wasser im System, aber das wird halt nicht mehr 5 mal pro Minute durch den Wärmetauscher gepumpt und abgekühlt (Basisannahme 1 Liter Inhalt) sondern nur noch 1,6666 Periode mal (Basisannahme 3Liter inhalt).

    Und das bedeutet das das Wasser auch nicht so schnell abgekühlt wird. Die Wärmeabgabe über die Kupferrohre ist zu vernachlässigen, zumal diese ja aller voraussicht nach im Gehäuse liegen werden und dann die wärme an die Luft im Gehäuse wieder abgeben. Also ist damit nichts gewonnen.

    Die Idee finde ich aber toll. Wenn Du es wirklich machst, dann poste uns hier Deine Foto-Story zu der Sache.

    Mach auch mal Temp Messungen vor dem Umbau (mit normaler WaKü) und hinterher. Das wird sicher interessant.

    Viel Erfolg
    andy33
     
  7. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Is nur noch ein Problem.

    [​IMG]

    Welche Variante is besser?

    Das Teil bei Reichelt ist zwar billig, sieht aber Scheiße aus. Egal.
    Da teurere CPU-Kühlkörper auch nur aus Kupfer sind, mit allerlei Klarsicht-Schnick-Schack, sollte die Wärmeaufnahmeleistung(was für ein Wort) bei allen doch gleich sein. Die Optik lassen wir mal wech.


    @Poweraderrainer

    Wiegt jetzt schon ca.30kg. Da kommts auf 5 mehr nicht drauf an.
    @andy33
    Die 300l/h waren nur ein Beispiel. Gibt ja Pumpen mit 700 und mehr. Das Reicheltteil hat sogar nur 72. Oder is ein Schreibfehler.
    wenns wirklich nur 72 sind lass ich es sein, und hol mir was anderes.




    Nachtrag
    Reichelt is aus dem Spiel.
    Neuer Mitspieler ist Caseking
     
  8. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Ich wäre für Variante 1, weil Du weniger Rohr verbauen musst. Ausserdem müsstest Du bei Variante 2 auch noch abzweigungen löten (oder schrauben) und je mehr verbindungen es gibt um so größer ist die Gefahr von Undichtigkeiten.

    Die Thermaltake Wäkü mach auf jeden Fall nen schlankeren Fuss als die Reichelt sache. Also in dieser Sache ein: Voll Zustimm.

    Was die Förderleistung der Pumpe angeht, wirst Du wohl ums experimentieren nicht rum kommen. Letztendlich werden Dir die Temps sagen ob das reicht oder nicht.

    gruß
    andy33
     
  9. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
  10. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    variante 1 ist besser. ein paralleler kreislauf ist nicht empfehlenswert, weil der durchfluss und der wasserdruck nicht gleichmäßig ist. die einzelnen parallelen zweige müssten gleichlang sein idealerweise, aber das ist ja eh nicht gegeben.
    alles hintereinander - so macht man das...

    eine single-radilösung ist nicht sinnvoll, wenn man soviele komponenten im kreislauf hat. meistens haben komplettsets viele schwächen (kleine schlauchdurchmesser, schlechte radis, schlechte kühler). ihr kaufs ja auch keine komplettrechner ausm mediamarkt oder so. ich würde mir die wakü selber zusammenstellen.
     
  11. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    @Poweraderrainer:

    Was hälst Du denn von dem WaKü System was ich vorgeschlagen habe? Vor allem von der Pumpe?
     
  12. poro

    poro Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    31. Juli 2003
    Beiträge:
    13.635
    Bei Innovatek war ich auch schon. Das Einsteigerset kostet ja nicht viel. Da ich aber vorhabe auch Grafikkarte und Chipsatz zu überschwemmen, komme ich wieder auf über 200€.
    [​IMG]
    Bei Boardwechsel(S939) kommen auch nochmal 20€ oder mehr dazu.
    Und dann noch rumexperimentieren(was natürlich schief geht).
    Mal sehn. Vieleicht verkloppt n Kumpel für nen Fuffi seine alte Wakü. Dann kann ich anfangen mich zuzulöten.

    Was haltet Ihr überhaupt von sowas? Test hier.
    Noch 50€ für GPU und Chipsatz. Platz is im Gehäuse genug.
     
  13. Schlemil

    Schlemil Megabyte

    Registriert seit:
    9. April 2005
    Beiträge:
    1.313
    @poro

    Das sieht auch nicht schlecht aus, für den Anfang...und, kommt deinem Rohrprinzip schon ziemlich nahe, oder?
    http://www.dirkvader.de/page/luefterlos.html
    Mit dem auf 'ne Lan, da brauchst man ja Träger, oder Extra Trainig in der Muckibude!


    Manfred
     
  14. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    @andy

    wie schon gesagt. kleiner radi -> starker lüfter wird benötigt.
    die pumpe ist zwar ok, aber mittlerweile gibts bessere. eine HPPS oder Eheim 600 Station würde ich leiber nehmen. wenns richtig ut sein soll eine Laing DDC.

    wenn man ne gute wakü kaufen will, dann soltle man 250-400€ einplanen. entweder man kauft sich ne gute...was halbherziges ist schwachsinn, weil diese kühlungen weder leiser noch besser sind als luftkühler...entweder ganz oder garnicht
     
  15. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Mich würde noch folgendes interessieren. Ich habe vor einiger Zeit mal einen Bericht gelesen, ich glaube es war in der PC Professional, in dem eine weitere Problemaik von WaKü Systemen beschrieben wurde.

    Denn, es lassen sich mit einer Wakü zwar wirkungsvoll CPU, GPU, NB und auch Platten kühlen, jedoch fehlt es bei einem rein mit Wasser gekühlten System den Elkos der Spannungsversorgung des Mainboards an kühlender Luft.
    Es wurden in dem Bericht Temperaturen an den Elkos, unter Volllast, von bis zu 180°C gemessen!!! Sehr eindrucksvoll mit einer Wärmebildkamera aufgenommen!

    Bei einem Luftgekühleten System bekommen die Elkos, die sich ja üblicherweise in direkte nähe zu Prozessor befinden, noch genug vom Luftsrom des CPU Kühlers mit um nicht zu überhitzen.

    Die Frage wäre nun wie man dieses Problem mit einer Wakü in den Griff bekommt, denn auch wenn hochwertige Elkos Temps bis max 220°C aushalten können, so dürfte eine dauerhaft hohe Temp doch sicher für eine Verkürzte Lebendauer sorgen.

    Für mich ist das jedenfalls bisher der Entscheidende Grund gegen eine WakÜ gewesen.

    gruß
    andy33
     
  16. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    ja, das stimmt..bei mir gehts jetzt ohne zusätzliche mosfet/elko-kühlung auch. mit dem alten AN7 ging es nicht. da habe ich einen 80er arcticlüfter @5V über die spannungswandler blasen lassen...den hört man eh nicht

    habe jetzt keine kühlung und kein bauteil ist wärmer als 80°C bei mir..von daher mach ich mir keine sorgen..
     
  17. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.970
    Mal so aus Neugier gefragt:
    Wäre es nicht sinnvoller, als erstes die weniger Hitze erzeugenden Sachen (also NB) zu kühlen und zum Schluß erst die CPU/GPU (je nachdem, wer von beiden mehr verträgt...) ?
     
  18. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    80° is ja auch net schlecht lol - das "werdende" Kupferrohr sorgt ja eigentlich dafür, dass wärme aus der kühlflüssigkeit abgegeben wird. Aba wenn die flüssigkeit grad so schön abgekühlt wurde, macht es wenig sinn, dann Kupferrohre zu legen... die erwärmen die flüssigkeit ja wieder (sie is ja unter Raumtemperatur).

    Also ich würd schalten:

    CPU -Schlauch- MB -Schlauch- Graka -Kupferrohr- Ausgl.Behälter (falls nötig) -Kupferrohr -Pumpe- Kupferrohr- Kühler -Schlauch- CPU

    denke mal, das wäre am besten, oder?

    MfG
     
  19. SteveZ

    SteveZ Megabyte

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    2.058
    hab ich mich auch schon gefragt, aber die cpu soll ja eigentlich am meißten gekühlt werden... deshalb würd ich die als erstes schalten. Danach die Graka, dann das MB oda umgekehrt.

    MfG
     
  20. andy33

    andy33 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    1.139
    Verstehe ich es richtig das du mit Wakü, aber ohne Kühlung für Mosfet/Elkos klarkommst?

    Wie geht das denn?
    Habe zwar gelesen das das DFI Lanparty UT NF4 Ultra-D sehr gut sein soll, aber ganz ohne Luftstrom nur eine Temp von max 80°C ist doch schon seltsam.

    Hast Du nen Tip, oder gibt es doch noch irgendeinen Lüfter in Deinem System?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen