1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Kurzschluss auf dem Mainboard

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Ben34, 4. Dezember 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ben34

    Ben34 ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    1
    Hallo Forumgemeinde,

    ich habe gestern einen PC zusammengebaut, mit einem ASUS A8V E-SE mit einem Athlon 64 3200+. Der PC lief prima und war fast fertig zusammengebaut, nur das Verbindungskabel von den Lautsprecher und Mic. Anschlüssen im Gehäusefrontpanel mussten noch mit dem Mainboard verbunden werden.

    Gut, Rechner aus und los geht es. Die Pins zum anschliessen am MB mini und sehr schlecht zugänglich. Vermutlich bin ich mit einem Stecker an den falschen Pin gekommen oder an das MB selbst, jedenfalls gab es funken und ca. 1cm unterhalb der Anschlüsse (also in den linken unteren Ecke des MBs) glüht etwas auf mit einer Miniflamme und es roch natürlich entsprechend verkohlt :aua: Ich Idiot hatte vergessen das Netzteil auszuschalten.
    Nun ist es aber so, dass der Rechner trotzdem läuft und auch keine Aussetzer hat :rolleyes: .Ein gutes Gefühl ist es aber nicht, da definitiv etwas durchgebrannt ist.
    Was meint ihr dazu? Ich will nicht dass die Ram oder CPU noch kaputt gehen. Soll ich das MB austauschen? Ich habe keine Probleme feststellen können, auch die CPU-Temperatur passte.

    cu Ben
     
  2. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Die Probleme kommen bestimmt. Wenn du denn die Potent(z)iale des Rechners/Mainboards voll ausschöpfen musst. Und dann wird eben das verschmorte Bauteil benötigt. Ob es nun Folgeschäden verursacht, ist nicht vorhersagbar. Ein erhebliches Risiko bleibt.
    Gruß Eljot
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen