1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Ländereinstellung und Geschwindigkeit

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von NF, 20. September 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NF

    NF Kbyte

    Registriert seit:
    17. Juli 2001
    Beiträge:
    220
    Ich habe mir schon öfters die Frage gestellt, ob die Ländereinstellungen bei analogen Modems Einflussauf die Verbindungsqualität/geschwindigkeit haben könnte oder ob die Modems in versch. Ländern sogar Hardwareunterschiede aufweisen. Ich habe ein in Deutschland erworbenes Elsa-Microlink 56k pro, bei dem man das Land, in dem man sich befindet frei wählen kann-die Firmware ist also vermutlich für alle Länder gleich. Da ich mich aber in Frankreich befinde und Verbidungen(V90 taugl. Provider) auf meiner Leitung (schlechte Qualität?) nur mit max. 33,6 Kbps zustande kommen,ziehe ichnatürlich alle potentiellen Fehlerursachen in Betracht. Bei meiner früheren Leitung in Deutschland hatte ich jedenfalls immer hervorragende Werte um die 50 kbps. Generell wäre es aber natürlich für jeden user interessantmit den Ländereinstellungen herumzuprobieren, falls sich auch nur einige Bytes mehr aus der Leitung ziehen liessen...
     
  2. grizzly

    grizzly Megabyte

    Registriert seit:
    30. März 2001
    Beiträge:
    1.411
    Deine Frage kannst du definitiv mit "Ja" beantworten,da verschiedene Länder unterschiedliche Techniken einsetzen.Ich habe z.B. ein PCTel-modem.In Deutschland mußte ich die deutsche Länderkennung einstellen,hier in den USA eben auf die US-Norm umstellen.
    In Deutschland liegt im Ruhezustand nur etwa 30-35V Gleichspannung auf der Telefonleitung,in den USA sind es 60V. Deshalb klingeln hier auch keine deutschen Telefone (unterschiedliche Spannungen).
    In Deutschland konnte ich nur max 33,6kbps erreichen,hier bis zu 52kbps.Es liegt allerdings meist auch daran,wie weit der Anschluß vom Hauptverteiler weg ist und auf die Qualität der Leitungen.
    In meinem Wohnort ist nur ein kurzes Stück Kupferkabel (bis vors Haus)ab da gehts mit Glasfaser weiter.

    MfG
    Mike
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen