1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lahmes System dopen

Dieses Thema im Forum "Hardware-Tuning" wurde erstellt von Icoon, 17. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    Hab einen Athlon TB 1 Ghz auf einem Gigabyteboard (GB7ZX) KT133 Chipsatz und eine GForceMX440 (passiv gekühlt aber das lässt sich ja notfalls ändern). Ist es sinnvoll da irgendwas zu übertakten. Was ist generell an Leistungssteigerung rauszuholen.

    Wenn ich den FSB raufschraube wirkt sich das ja auch auf die PCI-Karten aus. Ich möchte aber nicht unbedingt, dass die bei irgendwelchen Experimenten in Mitleidenschaft gezogen werden. Reicht es, wenn ich sie im Hardwareprofil deaktiviere oder muss ich sie um ganz sicherzugehen ausbauen?

    Was taugt eigentlich das Programm EasyTune4, das beim Board dabei war?

    Mit freundlichem Gruß,

    Helge
     
  2. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    800*600, 32 bit, mittlere Detailstufe, 2-fach antialaising, Schatten abgeschaltet, geringe Partikeldichte... damit komm ich auf 25-35 Frames. Wenn ich die schlechteste Grafik nehme (16 bit 640*480 niedrige Details) komm ich auch nicht auf mehr FPS.

    Mit 30 FPS hätte ich ja schon ein einigermaßen flüssiges Bild mit dem ich gut leben könnte. Sobald aber mehr als ein Gegner die Bildfläche betritt, geht die Framerate in die Knie. Zwischen 0 und 16 Frames. Zielen ist da nicht mehr so leicht ;-)

    Deshalb vermute ich ja auch, dass es eher an meinem lahmarschiger Prozessor liegt. Aber was kann man da machen. Vielleicht die KI ein bisschen runterschrauben, um Rechneleistung zu sparen ;-)

    Gruß,

    Helge
     
  3. chrissg321

    chrissg321 Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    8. September 2002
    Beiträge:
    4.598
    Wie viel FPS bekommste denn bei Unreal 2? Die Grafikkarte musste nicht wecheln, da die GF 4MX440SE in Verbindung mit meinem Athlon XP 1700+ 50-60FPS bei vollen Details bringt (1024x768x32). Ram hab ich auch nur 256MB DDR-Ram
     
  4. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    Ich glaube auch, dass der Prozessor in dem Fall die größte Bremse ist, da selbst das abschlaten aller Grafikdetails keine große Performancesteigerung gegeben hat, und wirklich ruckeln tut es auch nur, wenn Gegner auftauchen...

    Ne neue Harddisk würde das Spiel auch nicht schneller machen, die Wartezeiten beim Laden wären wohl deutlich geringer. Wollt halt alles aus der Kiste rausholen ohne zu investieren, hätte wissen müssen, dass so etwas nich klappen kann ;-) Hab mich erst kürzlich vor die Wahl gestellt. CD-Brenner oder neue Harddisk. Ich hab in den CD-Brenner investiert.

    Danke für die Hilfe.

    Gruß,

    Helge
     
  5. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Also für WinXP und spiele sind 512MB RAm sicher auch kein Schaden, allerdings wirst mit Unreal2 trotzdem weiterhin Probleme haben!
    Wobei die Grafikkarte wohl das kleinste Problem ist! Ich hab Unreal2003 auf einem XP1800+ WinXP 256MB DDR RAM GF4MX mit 64MB problemlos auch auf höheren auflösungen spielen können!
    Händler kann ich dir in Lübeck keine sagen, aber ich habe mit www.midnfactory.de nur super Erfahrungen gemacht, billig, recht schnell, und RMA funktioniert auch einwandfrei!
    Ne neue HDD wäre evtl auch nciht schlecht! Gibts ja auch für ca. 80 Euro also wenn das dein Budget nicht sprengt...
    Übertakten kannst natürlich auch versuchen aber die Frage ist halt was das bringt. Da du wahrscheinlich nur einen Standardkühler hast wird mehr als 100 MHz wohl nicht drin sein, und ich glaub kaum dass das was bringt!
    Gruß poor
     
  6. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    Ob mein Mainboard das zulässt weiss ich leider nicht. Im BIOS gibts keine Option. Kann es sein, dass es per Jumper geht? Dann müsste ich wohl mal mein Manual rasukramen...

    Naja, ich hab mir schon gedacht, dass meinem System nicht mehr zu helfen ist.

    Danke für die Infos.

    Gruß,

    Helge
     
  7. Icoon

    Icoon Kbyte

    Registriert seit:
    27. Mai 2001
    Beiträge:
    142
    OS: WinXP
    AS: 256 SDRAM
    Anwendung für die PC zu lahm: Unreal II

    Das Problem beim aufrüsten: das praktiziere ich jetzt schon seit einigen Jahren, und hab nie das Geld alles auszuwechseln (wenn dann reicht es gerade mal für die Teile, die du auch schon vorgeschlagen hast). Meine Festplatte ist z.B. 3 Jahre alt (8 GB) hab ich bei meinem Vater abgeschnorrt. Die grafikkarte hab ich meinem Bruder billig abgekauft und wer weiss was ich noch für Systembremsen drin hab. Ich weiss einfach nicht ob es sich noch lohnt nur einen Cent in die Mühle zu stecken. Da hab ich mir gedacht: Übertakte das Ding, wenns dabei kaputt geht hast du einen Grund was neues zu kaufen. ;-)

    Zu den PCI-Karten: Nein, ausbauen macht natürlich keinen Sinn, aber ich hatte mir gedacht, wenn ich sie im Hardware-Manager deaktiviere, werden sie nicht benutzt, wenn sie nicht benutzt werden, gehen sie nicht kaputt. Dann hätte ich sie wenn ich zocken will halt immer alle deaktiviert und dann den FSB übertaktet. Hätte, sollte, könnte, ich glaube ich lass es lieber ;-)

    EasyTune schraubt per Software den FSB hoch.

    Kannst du mir denn einen billigen Händler (am besten im Raum Lübeck, ich bestell Hardware nicht gern beim Versand. Ein guter Versandhändler wär zur Not aber trotzdem ok. ;-))

    Gruß,

    Helge
     
  8. PoorSurfer

    PoorSurfer Kbyte

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    174
    Also um die PCI KArten nicht mit erhöhtem Bustakt zu konfrontieren mussst du sie ausbauen, allerdings macht das recht wenig Sinn, schließlich willst du sie ja später auch weiterverwenden oder? Du solltest also in kleinen Schritten übertakten und dabei immer wieder mit geeigneten Programmen testen ob alles problemlos läuft und natürlich auf die CPU Temperatur achten!
    Was das Programm EasyTune kann weiß ich nicht. Wieviel Leistungsgewinn zu erwarten ist kann ich dir auch nicht sagen, glaube aber nicht dass es allzu viel sein wird!
    Bei welchen Anwendungen ist dir den dein PC zu langsam? Wieviel Ram hast du und welches Betriebssystem verwendest du?
    Du könntest auch dein Mainboard mit CPU und Ram bei ebay verkaufen und dann z.B. neu kaufen: ASRock K7S8X (50Euro), 256MB DDR333 Infineon (40 Euro) und XP2000+ (85Euro)!
    Damit wärst du sicher gut bedient, hättest eine große Leistungssteigerung und nicht so sehr viel ausgegeben
    Gruß poor
     
  9. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.963
    Hi!
    Mehr als 108MHz macht der KT133 bei mir nicht mit, insofern ist eine Übertaktung über den Multiplikator erfolgversprechender, falls Dein Mainboard das zuläßt. Das Freischalten des TB ist noch recht einfach, ein Bleistift reicht. Weitere Infos: http://www.ocinside.de
    Die Graka zu übertakten bringt sicher nicht viel, dann lieber gleich ne andere Karte.
    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen