1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

LAN-Verbindung nicht deaktivierbar

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von movie-king, 27. Januar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. movie-king

    movie-king Guest

    Habe meine zwei PCs (XP und Win98) mit einem Router (D-Link DI-604) zu einem Netzwerk verbunden, zwecks gemeinsamer DSL-Nutzung. Das hat bisher auch leidlich funktioniert, ausser das der XP-PC (ASUS P4C8E-deluxe) gelegentlich die Verbindung zum Router verliert (Zeitüberschreitung bei ping 192.168.0.1). Meist habe ich das durch Deaktivieren + Aktivieren der LAN-Verbindung sofort beheben können; in seltenen Fällen musste ich den PC aber ganz ausschalten (echte Trennung vom 230V-Netz für 5 Minuten).

    Seit gestern aber funktioniert die Deaktivierung des LAN nicht mehr. Wenn ich die anklicke, erscheint die Meldung

    "Die Verbindung konnte nicht deaktiviert werden. Möglicherweise werden von der Verbindung Protokolle verwendet, die Plug & Play nicht unterstützen, oder die Verbindung wurde von einem anderen Benutzer oder dem Systemkonto initialisiert"

    Was ich in den letzten Tagen vorher besonderes gemacht hatte, war lediglich folgendes:
    * System mit Spybot und Ad-Aware gescannt - alle Tracking Cookies gelöscht und danach alle Cookies gesperrt. Kann's daran liegen ?
    * Adobe Acrobat Reader von 6.0.2 auf 7.0 upgraded. Inzwischen wieder rückgängig gemacht, aber ohne Erfolg.


    Bevor ich nun überall wild herum probiere - kann mir jemand einen Tip geben, in welcher Ecke ich gezielt suchen sollte ?

    Danke

    movie-king
     
  2. Folge doch einfach mal der Meldung: welche Protokolle sind gemeinhin installiert und im Speziellen für diese Netzwerkverbindung aktiviert?
     
  3. movie-king

    movie-king Guest

    Schon da bin ich mir nicht sicher, was wirklich gemeint ist. Wenn ich mir die Eigenschaften der LAN-Verbindung anschaue, dann sind aktiviert (vor dem Problem auch schon):
    * Client für Microsoft-Netzwerke
    * Datei- und Drucker-Freigabe
    * QoS-Paketplaner
    * Internetprotokoll (TCP/IP)

    Ist das damit gemeint, oder doch ganz was anderes ? Aber was ist mit dem "Systemkonto" ? Habe mal in der Windows-Hilfe danach gesucht bin u.a. auf den Befehl "Net start" gestossen. Da kam dann folgendes bei heraus:

    Folgende Windows-Dienste sind gestartet:
    AntiVir Service
    AntiVir Update
    Arbeitsstationsdienst
    Ati HotKey Poller
    Automatische Updates
    COM+-Ereignissystem
    Computerbrowser
    DCOM-Server-Prozessstart
    Designs
    DHCP-Client
    DNS-Client
    Druckwarteschlange
    Ereignisprotokoll
    Gatewaydienst auf Anwendungsebene
    Geschtzter Speicher
    HID Input Service
    Hilfe und Support
    IPSEC-Dienste
    Konfigurationsfreie drahtlose Verbindung
    Kryptografiedienste
    Machine Debug Manager
    Netzwerkverbindungen
    NLA (Network Location Awareness)
    PCTEL Speaker Phone
    Plug & Play
    RAS-Verbindungsverwaltung
    Remote-Registrierung
    Remoteprozeduraufruf (RPC)
    Sekund„re Anmeldung
    Server
    Shellhardwareerkennung
    Sicherheitscenter
    Sicherheitskontenverwaltung
    SoundMAX Agent Service
    SSDP-Suchdienst
    Systemereignisbenachrichtigung
    Systemwiederherstellungsdienst
    Taskplaner
    TCP/IP-NetBIOS-Hilfsprogramm
    Telefonie
    Terminaldienste
    TSMService
    VeriSign Updater
    Verwaltung logischer Datentr„ger
    WebClient
    Windows Audio
    Windows User Mode Driver Framework
    Windows-Bilderfassung (WIA)
    Windows-Firewall/Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung
    Windows-Verwaltungsinstrumentation
    Windows-Zeitgeber
    šberwachung verteilter Verknpfungen (Client)

    Der Befehl wurde erfolgreich ausgefhrt.


    Ist daran irgendetwas auffällig ?
     
  4. movie-king

    movie-king Guest

    Mein Problem scheint gelöst - im AnandTech Forum hat man mir die entscheidenden Tipps gegeben:

    * LAN-Aufhänger (Zeitüberschreitung bei ping):
    Die Speedeinstellung des Ethernet-Ports stand auf "Automatische Erkennung". Nachdem ich diese auf 100Mb/s full duplex (mehr kann der Router gar nicht) geändert habe, gab's keinen Hänger mehr.

    * Blockierung der LAN-Deaktivierung
    War offenbar ein Treiberproblem. Reinstallation des Treibers (gleiche Version) hat's behoben.

    Trotzdem vielen Dank für Eure Bemühungen!

    movie-king
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen