1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

LAN1 <-> WLAN <-> LAN2 --- welche Hardware?

Dieses Thema im Forum "Heimnetz und WLAN" wurde erstellt von scuzzi, 17. September 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    da ich per Suche nicht das gefunden habe was ich brauche und ich von 4 Verkäufern 4 verschiedene Antworten erhalten habe, frage ich mal:

    Wie kann ich zwei LANs per WLAN miteinander verbinden (Hardwarelösung, kein extra PC als Gateway)?

    Welche Hardware wird dafür benötigt? Geht es mit zwei AccessPoints (wenn ja, mit welchen)? Was ist zu beachten?

    [​IMG]
    Ciao

    scuzzi
     
  2. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Es reicht wenn Lan 1 einen Wlan-Router bekommt und bei Lan 2 jeder PC eine Wlan Karte (PCI oder USB) auf den 2.Switch kannst du verzichten .
     
  3. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Hallo,

    genau das wollte ich eigendlich nicht, da nicht alle Clients per WLAN erreichbar wären (räumlich) und kein Rechner als Wlan-Gateway laufen soll (es sind nicht immer alle Rechner besetzt).

    Daher suche ich nach einer Lösung die mir "nur" die Leitung zwischen Lan1 und Lan2 herstellt.

    Ciao

    scuzzi
     
  4. ghost60

    ghost60 Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    14. Juli 2005
    Beiträge:
    6.265
    Durch den Router und den Switch sind doch so alle über Wlan erreichbar ,welcher deiner Meinung nach wäre den nicht erreichbar ? Und alle könnten sogar über den Router gleichzeitig ins I-net .
     
  5. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Noch ein Versuch:

    Lan1 sowie Lan2 sind schon fest verdrahtet.

    Lan1 und Lan2 sind 15-20m auseinander, es besteht Sichtkontakt. Zwischen den Netzen ist nur ein Weg, ein Wintergarten und zwei Fensterscheiben.

    in Lan1 steht der Server, der einen DSL-Anschluss hat, sowie einige Clients.
    in Lan2 stehen weitere Clients und zwei Netzwerkdrucker

    die Clients in beiden Netzen stehen räumlich weiter auseinander, mit Wänden, die, warum auch immer, extrem undurchlässig sind. Daher fällt die interne Verbindung in Lan1 und auch Lan2 per WLAN leider aus.
     
  6. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Wie du oben schon richtig angedeutet hattest.Das Ganze funktioniert mit zwei Access Points, die im Bridged Modus betrieben werden.Diese werden dann jeweils an ihr Ethernet-Teilnetz angebunden.
     
  7. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Welche Access Points könnten es denn? Denn laut Aussage eines Atelco-Mitarbeiters geht es nicht! Höchstens mit ein paar sehr teuren, kaum zu beschaffenden, von Cisco
     
  8. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
  9. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
  10. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    wie gesagt, auf Software-Basis, ich suche allerdings eher nach einer Hardwarelösung.

    Aber XP wird u.a in beiden Segmenten benutzt (ja, es gibt noch ein paar wenige 98er :( )
     
  11. Ace Piet

    Ace Piet Computerversteher

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    3.325
    XP auf Software- sprich OS-Basis wird nur benötigt, um die Bridge herzustellen (Win-2000 und früher hat dieses Feature nicht). Profitieren tun ALLE (auch 98-er) Hosts in einem LAN-Segment. - Du suchst die Hard-Variante? Dann folge den Vorschlägen von Franz.
     
  12. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Bin auch schon fleissig am lesen, habe inzwischen auch noch den Linksys WRT54GS gefunden, der auch wohl wds kann (zumindest mit einer anderen Firmware)...
     
  13. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Ich habe das bei mir so organisiert, dass die beiden Teil-LANs LAN1 und LAN 2, die durch die APs verbunden sind, ein gemeinsames LAN A im selben Subnet bilden. IPs sind manuell vergeben.Die APs bekommen jeweils eine eigene IP aus ebenfalls diesem Subnet.
     
  14. scuzzi

    scuzzi ROM

    Registriert seit:
    17. September 2005
    Beiträge:
    7
    Ich habe mich für zwei Linksys WRT54GS entschieden und bestellt.
    Darauf die alternative Firmware DD-WRT aufgespielt und bin nun am Testen.
    WDS läuft schonmal ohne Probleme, inkl. WPA-PSK Verschlüsselung.

    Ciao

    scuzzi
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen