Langes Laden unter XP! Nervenzusammenbruch sicher!

Dieses Thema im Forum "Windows XP / Server 2003/2008 / Vista" wurde erstellt von The MaD MaNiAc, 25. Februar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. The MaD MaNiAc

    The MaD MaNiAc Kbyte

    Registriert seit:
    20. Januar 2002
    Beiträge:
    178
    Hey,


    jemand muss mir helfen: seit kurzem hat mein WINDOWS (XP HOME) irgendwas an der Schüssel (es "spinnt", könnte man auch sagen)....immer wenn ich ein Programm öffne (etwa PAINT), dauert es EWIGKEITEN (um es zu übertreiben, aber es dauert eben deutlich länger), bis das Fenster unten in der TASKBAR endlich da ist...oder das Gleiche beim IExplorer...der muss alles EWIG LANGE laden...womit könnte das zusammenhängen? Weil normalerweise klickt man ja auf den Shortcut von PAINT und- PENG! Es ist offen...aber bei mir dauert es wie gesagt relativ lang, bis er es in der TASKBAR anzeigt (das Fenster) und es eben auch benutzbar ist...


    Wäre für Hilfe sehr dankbar!


    MFG


    Kai
     
  2. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Mit dem Tool

    Windows XP Prefetch Clean And Control

    läßt sich die Prefetch-Funktion auch unter Ausnutzung der vorhandenen Registry-Optionen bequem verwalten.
     
  3. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Lösche mal den Inhalt von Windows\Prefetch

    XP legt hier Daten ab, die den Programmstart beschleunigen (sollen;) ). Wenn dort etwas durcheinanderkommt dann starten die Anwendungen viel langsamer, da erst die Fehlerhaften einträge aus Prefetch geladen werden, dann fällt irgendwann mal auf, das es nicht funktioniert und dann wird die Anwendung "normal" geladen.

    XP legt den Inhalt von windows\prefetch nach und nach wieder an.

    J3x
     
  4. Eljot

    Eljot Halbes Gigabyte

    Registriert seit:
    11. Oktober 2002
    Beiträge:
    5.307
    Neben Deiner Hardwarekonfiguration wäre auch von Interesse, welche Prozesse dann bei Dir aktiv sind, wenn Du aus Deiner Sicht alle Anwendungen geschlossen hast. Dazu dann auch die Prozessorauslastung. Neben einem "quer sitzenden Treiber" könnte auch ein unvermuteter Prozess das Laden von weiteren Programmen verzögern. Je mehr Infos von Dir kommen, je leichter können Plinius und andere Experten ihre Schlußfolgerungen ziehen.
    Gruß Eljot
     
  5. Plinius

    Plinius Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    18. Oktober 2001
    Beiträge:
    2.811
    Ich nehme an, es hat dir wer nächtens den P4 gegen einen P233Mhz ausgetauscht...........das ist doch die Hardware die du verwendest?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen