1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Laptop stürzt ab oder bootet nicht

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von salgem, 9. Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. salgem

    salgem Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    211
    hallo...
    ich habe folgendes Problem: das Laptop meiner Freundin (sie ist gerade in Japan, daher kann ich das Problem nur durch hörensagen wieder geben) stürzt, seit sie in Japan ist, sehr oft ab... das System friert ein und kann nur durch manuellen Restart reaktiviert werden...
    es kommt aber auch sehr häufig vor, dass während des Starts das System nach der BIOS-Initalisierung nicht weiter bootet... meine Freundin berichtet, dass dann oftmals sie das Laptop einen ganzen Tag lang nicht zum laufen bekommt; an anderen Tagen läuft es, ohne zu murren...
    sie berichtete auch, dass manchmal das System im Bootvorgang (logo sei schon zu sehen) hägen bleibt...

    System:
    Cleco 2700C: http://www.clevo.com.tw/products/2200C.asp
    Windows 2000 SP3

    Da das System oft nach der BIOS-Initalisierung "aufhört" würde ich auf einen Hardwarefehler tippen (deshalb schreibe ich auch in diesem Board)...
    das Problem ist, dass meine Freundin nicht sonderlich technisch begabt ist und sie mir alles via Telefon beschreiben muss...
    nun meine Frage: an was könnte das liegen? gibt es Möglichkeiten die Hardware zu testen? kann das einfach ein simpler Wackelkontakt sein?

    für Anregungen wäre ich dankbar...

    Markus
     
  2. dester

    dester Byte

    Registriert seit:
    25. Januar 2001
    Beiträge:
    44
    DER laptop hat entweder heimweh oder ist ein garantiefall.
     
  3. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    HI Markus,

    Also einen Software Fehler schließe ich auch aus, da das System ja schon beim Booten hängen bleibt und dabei wird ja noch keine Software geladen.
    Leere BIOS Batterien können sich in vielen Fehlern äußern.
    Meist ist es so dass das CMOS seine Einstellungen verliert und der Rechner dann z.B die Festplatte nicht mehr findet oder eben andere wichtige Einstellungen verstellt sind.
    Ich hab auch schon miterlebt wie ein Rechner gar nicht mehr starten wollte nur weil die Batterie leer war.
    Desshalb halte ich das nicht für ausgeschlossen. Normalerweise halten die die Lithium Zellen zwar sehr lange aber selbst da gibt es ab und zu Produktionsfehler.

    Die Idee mit der Festplatte ist auch nicht verkehrt. Wenn die ihren Geist aufgibt, kann das auch zu Systeminstabilität und langen Bootzeiten füren. Das hatte ich selber schon :(.

    Hardware Tests gibt es, jedoch nicht für die gesamte Hardware.
    Für den Hauptspeicher ist ctRAMtst ganz gut: http://www.heise.de/ct/ftp/
    Ich hab gerade gesehen dass der Laptop keinen eigenen Grafikspeicher hat. Da wird das oben genannte Programm nicht funktionieren. Alternativ kannst du das http://hcidesign.com/memtest/
    oder
    http://www.chip.de/downloads/c_downloads_10248782.html
    verwenden.
    Je nachdem von welchem Herrsteller die eingebaute Platte ist, wird man auf deren Homepage ein Diagnose Programm finden.

    Wie teuer Notebook Reperaturen sind, kann ich dir leider nicht sagen.

    MfG René
    [Diese Nachricht wurde von Somebody am 09.06.2003 | 13:17 geändert.]
     
  4. salgem

    salgem Kbyte

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    211
    Hallo René,

    ja das mit dem Transport habe ich mir auch überlegt (Wackelkontakt).
    Überhitzung scheidet aus, da es dort zur Zeit kühler ist, als die Sommer hier in Deutschland, in denen es einwandfrei funktioniert hat.
    über Störungsquelle wäre mir nichts bekannt.
    du schließt also, so wie ich auch, ein Softwareproblem aus, oder?

    das mit der BIOS-Batterie ist halt auch ein bisschen schwer zu überprüfen... äußert sich denn das so? halten die nicht super lange (Notebook ist noch nicht so super alt)?

    kennst du Programme, mit denen man die Hardware auf Fehler prüfen kann?
    sind das vielleicht auch erste Anzeichen dafür, dass die Festplatte über den Jordan geht?
    mir ist aufgefallen, dass bevor sie nach Japan ging, das Notebook recht lange fürs Nooten brauchte... habe als Ursache das SP3 vermutet...
    sind eigentlich Reperaturen an Notebooks teuer?

    Gruß,

    Markus
     
  5. Somebody

    Somebody Megabyte

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    1.225
    HI

    Ich könnte mir Vorstellen dass das Notebook beim Transport schaden genommen hat. Daher könnte ein Wackelkontakt sehr gut möglich sein.
    Was ich mir noch vorstellen könnte wär eine Überhitzung. Ich weiß ja nicht wie Warm es da drüben derzeit ist.
    In welchem Bereicht wird das Gerät den eingesetzt? Befindet es sich vieleicht häufiger in der Nähe von starken Störungsquellen? (Elektromagnetische Felder, vieleicht Funktürme etc.)
    Möglicherweise ist auch einfach nur die BIOS Batterie leer ;)

    MfG René
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen