1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Laptopmonitor säuern, wischen

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Hugo2006, 22. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hugo2006

    Hugo2006 Byte

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    11
    Moin,

    ich wollte mal den Bildschirm von meinem Laptop "saubermachen", da er eingestaubt ist.
    Als ich ein Staubtuch verwendete sind leichte Schmierflecken entstanden, die ich nun auch noch weg kriegen möchte. Daher ist meine Fragen, womit ich am besten den Monitor reinigen kann, brauch ich ein spezielles Mittel, reicht Wasser?

    Der Bildschirm ist ein crystal....???

    Danke!
     
  2. balkoverona

    balkoverona Kbyte

    Registriert seit:
    27. Dezember 2005
    Beiträge:
    226
    Hi,

    also ich persönlich würde da mal kein Wasser groß ranbringen, kann dir dann ins Gerät laufen! ich bevorzuge nach wie vor Reinigungstücher, gibt es in den verschiedensten Ausführungen, ich hab mir erst vor kurzem über Ebay welche besorgt, sind eingeschweißt, ein Feuchttuch mit Reiniger(ohne Alkohol) und ein Trockentuch zum aufnehmen der Feuchtigkeit bzw. nachwischen! funzt eigentlich einwandfrei!! die Marke-Cleanlike!

    MfG!:cool:
     
  3. mb76

    mb76 Byte

    Registriert seit:
    22. März 2006
    Beiträge:
    100
    Hallo,

    abhängig von der Beschichtung des Displays kann ich dir (trotz Mahnung) nur die Reinigung mittels Wischtuch, nicht tropfender oder verlaufender Seifenlösung und Nachwischen mit einem trockenen Baumwolltuch empfehlen.
    Ich will dir auch sagen warum. Egal welches Reinigungstuch (aus der Tüte) du nimmst, sie enthalten zu 99,9% Lösungsmitteln, die nicht auf Wasser basieren, sondern z.B. Alkohol, Benzol oder andere Ethyle. Selbige entfernen zwar die Bindung des "Schmutzes" zum Untergrund, lösen diesen jedoch nicht. Bei dem abgelagerten Schmutz handelt es sich jedoch i.d.R. um Substanzen, die über Wasser (als Träger oder Lösungsmittel) auf das Display gelangt sind (z.B. Speichelreste, Speisereste, Staub, Kondensstoffe wie Nikotin etc.). Eine Reingung mit anderen Mitteln (als Wasser) verschmiert diese, entfernt sie jedoch nur in Abhängigkeit ihrer Lösbarkeit.
    Wasser ist und bleibt dabei die "Lösung" schlechthin, mit Tensiden (Seifenstoffe) als Unterstützung.

    Dass natürlich das Wasser nicht ins Gerät gelangen darf, ist selbstverständlich. Deshalb auch der Hinweis: nicht tropfend. Naja, du weist schon wie ich das meine. :)

    Gruß

    mb76
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen