Lastverteilung auf 2 DSL-Leitungen

Dieses Thema im Forum "Internet: DSL, Kabel, UMTS, LTE" wurde erstellt von screenteam, 15. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. screenteam

    screenteam ROM

    Registriert seit:
    15. Oktober 2003
    Beiträge:
    1
    Hallo zusammen!

    ich sitze hier gerade vor einem ziemlichen kniffligen Problem:

    wir haben 2 SDSL-Leitungen bestellt:

    (A) mit 2,3MBit und 10GB Inklusiv-Volumen/Monat
    (B) mit 1MBit und Flat

    Unser Traffic-Aufkommen liegt bei ca. 18GB

    Nun sollen beide Leitungen dem Netzwerk über einen Router zur Verfügung gestellt werden. Dabei soll (A) möglichst nur bis zu den 10GB/Monat verwendet werden. Wie, ist eigentlich egal. Was ich mir so vorstellen könnte (ob's überhaupt geht ist ja ne andere Frage):

    - zuerst wird immer (B) verwendet. Bei einer Auslastung von über 80% wird (A) hinzugeschaltet?

    - der Traffic wird Paketweise auf beide Leitungen verteilt?

    - jeden Tag gehen die ersten 300MB über (A) danach alles über (B)?

    Wichtig wäre halt, dass unter'm Strich ein möglichst hoher Down-/Upload zur Verfügung steht.

    Jetzt meine Fragen an Euch:

    Wie würdet Ihr da ran gehen?

    Linux-Router? Wenn ja: gibt's da Lösungsansätze/Howtos?

    Oder doch ein Hardware-Router: ich liebäugle mit diesem hier: http://www.nexland.ch/prod.php?ISB Pro800 Turbo Weiss jemand wie da das Load-Balancing genau funktioniert? Im Manual steht etwas von prozentualer Verteilung, aber wie genau läuft das: alles an (A) und dann jedes zweite Paket über (B) verschickt? Wie wirkt sich das dann auf die Performance aus? Und wird dabei dann auch wirklich bei (A) Traffic gespart?

    Oder gibt's da draussen sogar jemanden, der genau _das_ schon einmal ans Laufen bekommen hat? :-)

    Ich bin für jeden Tipp dankbar!

    viele Grüße
    frank
     
  2. ManniBear

    ManniBear Megabyte

    Registriert seit:
    23. Februar 2002
    Beiträge:
    1.970
    Vielleicht hilft dir das ja irgendwie weiter:

    http://www.heise.de/ct/faq/hotline/03/10/03.shtml

    "Wenn Sie trotzdem unbedingt zwei Anschlüsse parallel betreiben wollen, können Sie nur eine Lastverteilung (?Loadbalancing?) zwischen den beiden nutzen. Dafür gibt es Hardware-Lösungen, zum Beispiel den Router Al1297 von allnet, und viele Betriebssysteme unterstützen es von Haus aus, beispielsweise Linux und FreeBSD. Für Windows und Mac OS X gibt es Zusatzprodukte, beispielsweise InterGate von Vicomsoft."

    Mfg Manni
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen