1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Latenzzeiten verschärfen, aber wie weit?

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von Ardy, 21. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Moin moin
    Also ich hab bei mir Infineon DDR3200 Speicher drin und würde gerne die Latenzzeiten etwas verschärfen damit mein Pc etwas mehr Performance bekommt.

    Zuerst mal die momentanen Daten(mit Everest ausgelesen):

    Speicher Timings
    CAS Latency (CL) 3T
    RAS To CAS Delay (tRCD) 3T
    RAS Precharge (tRP) 3T
    RAS Active Time (tRAS) 8T
    Row Cycle Time (tRC) 11T

    Im Bios kann ich alle Werte einzeln einstellen. Meine auch noch einen weiteren Wert einstellen zu können aber bin mir gerade nicht sicher weil ich mir das vorhin nur kurz angekuckt habe.

    Ich frag mich jetzt halt wie scharf ich die Timings vermutlich setzen kann. Kann mir da jemand en Tipp geben?
    Gibt es noch irgendwas was man beachten sollte?

    Was passiert wenn ich die Timings zu scharf einstelle? Wird dann der Speicher zuerst instabil sowie wenn man die Frequenz zu hoch einstellt oder kann ich ab nem bestimmten Punkt einfach gar nicht mehr den Pc starten?
    Wenn ich wirklich nicht mehr starten kann, reicht es ein Bios-Reset oder ist dann gleich der Ram zerschossen? Wie hoch ist die Gefahr dass der Ram dabei schaden nimmt?

    So das wars jetzt fürs erste. Hoffe dass mir jemand helfen kann.
    Vielen Dank schonmal im voraus.

    Ciao
     
  2. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    da hilft nur ausprobieren.................wenn die Timings zu scharf sind,dann schmiert der PC ab,bzw startet erst gar nicht.....ein BIOS Reset reicht um das zu beheben
     
  3. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    wie schon gesagt, ausprobieren...
    kaputt machen kannst du allerdings nichts..

    das einzige, was man sagen kann ist, dass du ras to cas delay nicht auf 2T wirst stellen können...die cas latency und ras precharge könnten aber durchaus mit 2T laufen (musste aber ausprobieren) tras probier aus wie weit es runter geht...ich würde dir empfehlen mit memtest86+ auf stabilität zu testen
     
  4. Magrange

    Magrange Megabyte

    Registriert seit:
    12. November 2003
    Beiträge:
    1.422
    Genau. Ausprobieren.
    Viel bringen wirds aber eh nicht.
    Kannst vieleicht im Benchmark messen. Mehr nicht.
     
  5. Ardy

    Ardy Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    10. April 2004
    Beiträge:
    642
    Vielen Dank für die Antworten. Ich werde es dann ausprobieren aber zur Zeit hab ich ein größeres Problem mit meinem Pc. Naja hab ich bei "Grafikkarten" gepostet(hoffentlich findet sich jemand der mir helfen kann :bet: )

    Ciao
     
  6. SoF

    SoF Halbes Megabyte

    Registriert seit:
    13. Februar 2001
    Beiträge:
    1.001
    Speicher Timings
    CAS Latency (CL) 2T (2.5)
    RAS To CAS Delay (tRCD) 2T
    RAS Precharge (tRP) 2T
    RAS Active Time (tRAS) 6T (7)
    Row Cycle Time (tRC) 11T (???)

    nach meinen erfahrungen mit infineon.
    testprogramm: prime (mem test)
    wenn du da fehler hast ist irgendwas zu scharf...sehr geniales testing tool

    Greetz SoF
     
  7. Poweraderrainer

    Poweraderrainer CD-R 80

    Registriert seit:
    5. Mai 2003
    Beiträge:
    9.178
    kannst du davon nen screenshot machen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen