1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

laufruhige Festplatte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von silberberg, 15. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. silberberg

    silberberg Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    Kein PC Problem, trotzdem gehörts hier her :)

    Hab nen SatReceiver mit Festplattenaufzeichnungsmöglichkeit gekauft (Humax PVR 8000). Nach Einbau einer Seagate Barracuda IV mit 5400 UPM brummt das Gerät (durch Vibration).
    Zum Aufzeichnen einer TV Sendung brauchts keine schnelle Festplatte (10 MB/s reicht vollkommen), aber ich hätte gerne Ruhe! Sollte 40 bis 60 GB groß sein.
    Wie siehts mit Notebookfestplatten aus ? (Anschluß standard PC-IDE ??)
    Gibt es Vorschläge oder Ideen?

    Gruß Michael
     
  2. silberberg

    silberberg Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    Mit anderen Worten : da ist ne Schraube locker :D

    Ich besorg mir mal so ne Gummiaufhängung und versuche mal das Geräusch genauer zu lokalisieren.

    Vielen Dank Euch allen !

    Gruß Michael
     
  3. silberberg

    silberberg Byte

    Registriert seit:
    16. Januar 2003
    Beiträge:
    78
    Vielen Dank für Deine Antwort.
    In meinem PC hab ich sie auch nicht gehört, nur in diesem SatReceiver verursachen sie ein Brummgeräusch alleine durch die Drehung, ohne schreib/lese Zugriffe. Ist nicht wirklich laut, aber als Untergrundton doch störend.

    Das mit diesen Gummibändern hab ich auch schon mal gesehen und werde es (glaub ich) auch ausprobieren.

    Gruß Michael
     
  4. Tueftli

    Tueftli Kbyte

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    276
    Hallo!

    Seltsam, hab die gleichen Festplatten (im RAID 0), nur mir 7200 U/min und hab bisher noch nie nur den geringsten Mucks von den beiden gehört!

    Die Festplatten sind bei mir allerdings mit einer Art Gummipuffer um die Schrauben im Gehäuse montiert!
    Es gibt auch Montagerahmen mit Gummibändern!
    Damit kann man kostengünstig Vibrationen stark verringern!
    Aber Vorsicht mit so was, denn Festplatten führen einen Großteil ihrer Abwärme über den direkten Kontakt mit dem Gehäuse ab!
    Außerdem sinkt die Datenrate, da die Festplatte nicht fest fixiert ist, sondern frei in den Bändern hängt, und der Schreib-/Lesekopf länger braucht, um sich zu positionieren!
    Mit den Schrauben + Gummipuffern hab ich jedoch sehr gute Erfahrungen!

    Evtl. hilft dir auch AAM weiter (Automatic Acoustic Management):
    Dieses Feature beherrschen nahezu alle moderneren Festplatten!
    Es erlaubt, die Umdrehungszahl zu Gunsten der Laufruhe (und natürlich auf Kosten der Performance) selber einzustellen!.

    Ein Tool, mit dem man das machen kann, findest du z.B. unter
    http://www.drhardware.de/pghgload.htm.
    Doc's AAM Tool ist allerdings Shareware und erlaubt nur das auslesen der aktuellen Einstellung!
    Wenn man den Wert ändern will, muss man es wahrscheinlich registrieren lassen!
    Es gibt auch noch andere derartige Tools, z.B. von IBM oder auch bei heise.de, glaub ich!
    Diese Tools bitte nicht im RAID-Verbund einsetzten!

    Notebook-Festplatten sind hier glaub ich nicht notwendig!
    Sie sind auch nicht zwingend leiser!
    Wenn du sie trotzdem in einem Desktop-System einsetzen willst, brauchst du wahrscheinlich einen Schnittstellen-Adapter!

    MfG
    Flo
     
  5. magiceye04

    magiceye04 Wandelndes Forum

    Registriert seit:
    1. September 2000
    Beiträge:
    53.966
    Die Umdrehungszahl kann man nicht verändern, lediglich die Beschleunigung des Lese/Schreibkopfes wird weicher gesteuert und damit langsamer und leiser.

    Ich kann Gummiaufhängungen nur Empfehlen. Evtl. hilft aber auch schon eine Kontrolle der Gehäuseschrauben des Receivers, ob die ein wenig locker sind.

    Gruß, Andreas
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen