1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Laufwerkbuschtabe ändert sich - bei INTERNER Platte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von Leppo, 22. März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Leppo

    Leppo Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    48
    Mein Rechner hat ne neue Macke:
    Ich habe 2 interne IDE Festplatten 120MB Maxtor als Master und eine Seagate 60MB als Slave. Die große enthalt 3 Partitionen (C,D,E) und die kleine die F Partition. Rechner ist P4, 2,6Ghz, 1 MB Ram, XP Home, SP2.
    Gelegentlich ist nach dem booten die kleine Platte als Laufwerk Q zu finden. Ärgerlich, da der Zugriff zum Verändern des Laufwerkbuchstabens verweigert wird. Also immer wieder im abgesicherten Modus booten , Buchstaben ändern, wieder booten- das nervt!
    Außerdem kommt es mir vor, daß der Datendurchsatz bei der 60MB Platte schwer zu wünschen übrig läßt: Filme ruckeln beim Abspielen und das kopieren von einem 700 MB Image file zu einer anderen Platte kann schon mal 5 minuten dauern.
    Geht meine Seagate langsam den Bach runter oder was ist da los? Kann das ein Temperaturproblem sein?
    Danke scho mal!
    Leppo
     
  2. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo!

    Einfach mal die Platte hiermit checken und dann schau'n wir mal :rolleyes:
     
  3. Leppo

    Leppo Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    48
    So, habe nun den online Test bei Seagate durchgenudelt. Resultat: keine Fehler...
    Trotzdem erstaunlich: Der erweiterte Test soll bei Seagate 20 min oder länger dauern. Bei mir schlappe 70 min. Es wir nicht mitgeteilt, was da eigentlich getestet wird, also etwas seltsam das Ganze.

    Ich hab mal ein wenig gemessen: Beim kopieren von Platte 1 auf Platte 2 komme ich auf einen Durchsatz von 2,1 MB/s zum Beginn des Kopiervoragngs, dann aber geht die Geschwindigkeit auf 1,59 MB/s im Schnitt zurück (so nach 30 min Kopierdauer).
    Sind das normale Werte? Und wie heiß dürfen Platten denn laufen? Lauwarm, Handwarm oder verdammtwarm? Meine wäre im Winter gut als Taschenofen durchgegangen.

    N Gruß
    Leppo
     
  4. WRixen

    WRixen Guest

    Hallo wenn deine Platten so heiss werden dann würd ich mal bei jeder einen Lüfter drunter bauen Platten die etwas Ältersind und 7200 drehen werden sehr heiss und brauchen eine Kühlung


    mfg
    Winni
     
  5. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo!
    Beschreibe doch bitte mal, wie und wo Du den Lw-Buchstaben ändern willst? Und: Starten da ab und zu weitere Speichermedien, für die ein fester Lw-Buchstabe vergeben ist mit?
     
  6. Leppo

    Leppo Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    48
    Hi,
    Laufwerkbuchstabe ändern entweder mit Powerquest Partition Magic oder über konventionelles Windows: Systemsteruerung -> Verwaltung -> Computerverwaltung -> Datenträgerverwaltung.
    Zugriff wird als normaler Benutzer gesperrt , da irgendein Prozeß auf das LW zugreift. Also abgesichert starten, als Admin anmelden, dann geht das Abändern des LW Buchstabens.
    Es starten noch andere USB Laufwerke (div. Sticks, Digit. Kamera, Webcam, Kartenleser). Meinst Du, daß diese Wechselmedien die LW Buchstaben verändern?

    Gruß,

    Leppo
     
  7. ign

    ign Megabyte

    Registriert seit:
    18. November 2000
    Beiträge:
    1.042
    Hallo!

    Ja, wenn eben in der Systemsteuerung / Computerverwaltung für diese Anschlüsse feste Lw-Kennungen vorgegeben sind.
    Das bedeutet, dass Du auf dem Weg, wie oben geschildert, den USB - Anschlüssen Lw-Buchstaben aus dem "hintern Bereich" des Alphabets zuordnen musst. Ebenso den CD-/DVD-Lw!
    Das die kleine Partition, die ja nur ein logisches Lw in einer erweiterten Partition sein kann "verdrängt wird" ist normal.

    Siehe auch

    oder auch hier

    Jetzt sollte es funktionieren! :)
     
  8. Leppo

    Leppo Byte

    Registriert seit:
    23. Dezember 2002
    Beiträge:
    48
    Hi,

    habe in der Zwischenzeit folgendes probiert:
    Die Platte aus dem Schacht "befreit", wo es so gut wie keine Frischluft gab. Diese arbeitet nun frei schwebend vor dem Lüfterausgang. Die Häufigkeit der spontanen Laufwerksbuchstabenwechsel hat dadurch abgenommen.
    Allerdings ist es nun passiert, daß im laufenden Betrieb der LW Buchstabe wechselte!
    Während der Arbeit konnte Outlook nicht mehr auf F zugreifen (weil dies ja plötzlich Q hieß). So'n Shit.
    Wo, bitte, kann man denn in der Computerverwaltung-> Datenträgerverwaltung feste LW Kennungen vergeben, die nicht verändert werden?
    Hab sowas noch nicht gesehen...
    Danke jedenfalls.

    Leppo
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen