1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

lausige raid 0 performance

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von travisbickle, 4. November 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. travisbickle

    travisbickle Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    332
    óla,

    habe am wochenende beschlossen mir ein neues prob zu machen: die performance meines raid0 zu verbessern.
    eckdaten:
    win 2k pro
    xp 1800+
    mobo ga7dxr+
    fullraid bios F9a (thx@lumberjacker)
    2x 60er maxtor 7.200 im raid0-verbund
    512 infineon cl2
    winfast 250 128mb ti4400

    in den benches mit sandra kamen werte zwischen 29.000 und 39.000 kb/s heraus- also eigentlich werte die ich mit einer einzelnen hd erreichen müsste. von den anschlüssen her und jumpereinstellungen passt das alles, auch das via raid-performance-patch installiert. nachdem ich nun auch die blockgröße von 512k auf 2k, 4k und im mom 8k verändert habe (jedesmal neu installiert ;) ), konnte ich keine performancesteigerung feststellen.
    frage also: was kann da falsch sein?
    ich hab mir schon sämtl raid-anleitungen mehrfach durchgelesen und keinerlei unteschiede zu meinem sys feststellen können.
    da ich nunmal ein performance-fetischist bin (so vermute ich mittlerweile) wären hilfreiche antworten mehr als willkommen!

    thx, trav ;)
     
  2. travisbickle

    travisbickle Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    332
    "Meine Festplatte 40gb 5400rpm von Samsung schaft gerade mal 29MB/sec, nicht 40 mal 2 "

    und genau hiervon bin ich ausgegangen, hab ich auch hier im forum gelesen, das der theoretische wert bei ca. x2 -10% liegen müsste.
    scheint ja dann so, daß meine werte soweit ok sind?! zu den fragmenten: bringt es etwas raid 0 zu defraggen? da sollte ja dann der "random"-wert sich verbessern, aber sicher nur wieder in der theorie... ?

    gruß, trav ;)
     
  3. VlRuS

    VlRuS Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Hi

    Random read/write heißt eigentlich nichts anderes als zufälliges lesen/schreiben. Also lass dich mal von diesen Werten da nicht "verwirren. Da spielen andere Faktoren eine Rolle wie zb. die zugriffszeiten und positionierung der Köpfe.... Hat mit dem eigentlichen Raid wenig zu tun.
    Zum Raid Controller-> Die besten stellt "Promise" her *meine Meinung* und geht ab 40? los bis weit über 200? und mehr. Je nachdem was man halt will. Da hat man halt auch aber was gescheites. :-)

    Gruß
    V|RuS
     
  4. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    80MB sind doch ok fuer sequentielles lesen. 10MB/s kommen halt raus, wenn eine Datei in zig Stuecken/Fragmenten innen und aussen auf der Festplatte verteilt liegt.

    Meine Festplatte 40gb 5400rpm von Samsung schaft gerade mal 29MB/sec, nicht 40 mal 2 :-)
     
  5. travisbickle

    travisbickle Kbyte

    Registriert seit:
    2. Juli 2002
    Beiträge:
    332
    mein lieber virus,

    leider hab ich kein full-raid bios auf gigabyte.de gefunden, also hab ich das von lumberjacker installiert. bislang alles bene, mach mir da keine angst! da ich mit dem raid-lite nicht die option "define array" hatte und mir hiervon leistungszuwachs versprochen habe, der leider ausblieb, bislang.
    ich hab mir nochmals die sandra-werte angeschaut:
    cache-read: 80mb/s
    chache-write: 70mb/s
    lediglich bei
    random-read: 10mb/s
    random-write: 7mb/s
    was heist hier das "random"? die anderen werte liegen zwischen 50 und 60mb/s, scheint also nicht allzuschlecht zu sein?! lediglich das "random" zieht mir den schnitt gewaltig runter.
    werde heut abend mal das hd-tach ausprobieren, werden dann sicherlich andere werte rauskommen. möglicherweise ist da ja alles bene und lediglich die meßmethode von sandra ist nicht repräsentativ?!

    gruß, trav ;)

    ps: was kost so}n raid-controller, bzw. welcher taugt?
     
  6. VlRuS

    VlRuS Byte

    Registriert seit:
    31. Oktober 2002
    Beiträge:
    26
    Hi

    Mein lieber Mann....
    Also wenn du die BIOS`se vom Lumberjack ect. benutzt kannst du erstmal beten dass des auch langfristig gutgeht..*egal* jeder seines Glückes schmied.(Beta und NIX groß getestete Versionen sind da nicht selten)
    2.Wenn du ein vernünftiges Raid aufbauen willst, dann kauf dir auch dementsprechendes Material. (Raid Controller -> teuer aber GUT)
    3. Diese Onboardlösung ist der größte Mist -> da es dir erstens Performance vom System nimmt (CPU ) zweitens nichts halbes und nichts ganzes ist und drittens EWIG beim Booten braucht.

    Mach Nägel mit Köpfen oder ärger dich auf kurz oder lang.

    Gruß
    V|RuS
     
  7. Denniss

    Denniss Megabyte

    Registriert seit:
    23. Juli 2000
    Beiträge:
    1.289
    Versuche mal ein vernünftiges Testprogramm wie HD-Tach .
    Die Sandra Werte schwanken zu viel und sagen zu wenig aus .
    Nicht vergessen nach 4in1 install den Raid-patch wieder zu installieren - wird vom 4in1 überschrieben
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen