1. Liebe Forumsgemeinde,

    aufgrund der Bestimmungen, die sich aus der DSGVO ergeben, müssten umfangreiche Anpassungen am Forum vorgenommen werden, die sich für uns nicht wirtschaftlich abbilden lassen. Daher haben wir uns entschlossen, das Forum in seiner aktuellen Form zu archivieren und online bereit zu stellen, jedoch keine Neuanmeldungen oder neuen Kommentare mehr zuzulassen. So ist sichergestellt, dass das gesammelte Wissen nicht verloren geht, und wir die Seite dennoch DSGVO-konform zur Verfügung stellen können.
    Dies wird in den nächsten Tagen umgesetzt.

    Ich danke allen, die sich in den letzten Jahren für Hilfesuchende und auch für das Forum selbst engagiert haben. Ich bin weiterhin für euch erreichbar unter tti(bei)pcwelt.de.
    Information ausblenden

Leistungs-Einbuße durch PCM-Gerät

Dieses Thema im Forum "Sonstige Online-Themen" wurde erstellt von delphi, 26. Dezember 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. delphi

    delphi Byte

    Da bei uns im Ort nicht genug Telefonleitungen vorhanden sind, hat die Telekom die Leitung, die zu unserem Haus führt an ein PCM-Gerät angeschlossen, welches quasi die Leitung aufteilt, wodurch mehrere Gespräche durch eine Leitung lauften können.
    Das hat allerdings den Nachteil, dass mir jetzt auch Internet-Bandbreite "geklaut" wurde.
    Wer kennt sich damit aus. Wie ist die Rechtslage. Kann man das Gerät wieder loswerden, wenn man einmal zugestimmt hat, es zu installieren.
    Kann man die Internet-Verbindung bei diesem Gerät auf eine besondere Weise noch tunen?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen