1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Leistungseinbruch nach BIOS Update

Dieses Thema im Forum "CPU, BIOS & Motherboards, RAM" wurde erstellt von CH_Zero_Cool, 15. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. CH_Zero_Cool

    CH_Zero_Cool Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    8
    hy,

    Ich habe folgendes Problem:

    Nach dem BIOS Update auf Ver 4.5 ist meine Systemleistung laut Benchmark 2001 SE um 25 % eingebrochen?? Wo könnte das Problem liegen??? Neu formatieren?? BIOS neu einstellen??

    Mein System: http://www.nethands.de/pys/show.php4?user=CH_Zero_COOL
     
  2. CH_Zero_Cool

    CH_Zero_Cool Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    8
    Danke an alle die mir versucht haben zu helfen!!!! Das Problem war aber ganz wo anders, habe mir vor 4 Tagen das Sony Ericsson P800 Natel gekauft. Musste für die Docking Station ein Software auf meinem PC installiert! Wenn ich die Software deaktiviere habe ich wieder meine 8200!
     
  3. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    nem Bios-Update! Mit dem fit machen für XP ist auch eher was anderes gemeint: Dein Bios soll überhaupt nur fähig gemacht werden, diesen Prozessor überhaupt zu erkennen (den hat\'s vermutlich noch garnicht gegeben, alls Dein Board ausgeliefert wurde). Gut, und wenn Du jetzt einen draufsetzt, wird es ihn erkennen und richtig anzeigen, sonst nichts. Aus dem gleichen Grund ist es auch eher unwahrscheinlich, daß deswegen auf mal ältere Prozessoren nicht mehr richtig angesprochen werden sollten - schließlich ist ja nur eine Information hinzugekommen.
    Prinzipiell kann aber nicht ausgeschlossen werden (nie), daß durch ein Update auch Fehler auftreten, denn schließlich werden Teile des Codes wirklich neu geschrieben, dabei kann es unerwünschte Fehler geben. Manche Bios-Versionen werden auch vom Hersteller nachträglich aus dem Verkehr gezogen, aus diesem Grund.
    Aber jetzt bist Du immer noch nicht weiter: als Zwischenlösung flash Dir doch Dein altes Bios wieder drauf (kannst ja dem Hersteller eine Mail schreiben und beschreiben, was bei Dir hakt), überspring eine Version und mach die dann drauf.
    Gruß
    Henner
     
  4. CH_Zero_Cool

    CH_Zero_Cool Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    8
    Ja, habe nach dem BIOS Update die Option "Load Optimized default" im BIOS ausgeführt.

    Mal eine Vermutung:

    - Das Update hat mein Board Athlon XP ( Athlon XP, mit neuem Kern im gegensatzt zu meiner alten CPU ) tauglich gemacht, den A XP1800 habe ich aber noch nicht erhalten, es läuft immer noch der gleiche CPU?? Könnte es einen Einfluss haben, das die BIOS Athlon XP tauglich gemacht wurde , den alten CPU aber dadurch nicht mehr sauber unterstützt??

    - Muss man nach einem Bios Update die HD neu formatieren?
     
  5. henner

    henner Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    29. Mai 2001
    Beiträge:
    2.888
    Hallo Philipp!
    Mal \'ne ganz dumme Frage: bist Du nach dem Update in die "Optimized Values" (o.ä.) gegangen? Viele Bios-Updates setzen das Bios auf "Default" oder "Fail-Safe" zurück - bei ASUS mußte man früher z.B.vor einem Update das per Hand machen und nachher halt wieder zurück. Guck mal, ist die m.E. einfachste Erklärung.
    Gruß
    Henner
     
  6. CH_Zero_Cool

    CH_Zero_Cool Byte

    Registriert seit:
    15. April 2003
    Beiträge:
    8
    Naja den Benchmark habe ich zuletzt vor 2 Monaten durchgeführt. Könnte schon sein das in den
    zwei Monaten das System langsamer geworden ist. ( blöd das ich nicht direkt vor dem Update den BM laufen lies sondern erst kurz danach. ) Aber schon komisch.

    - Das Update hat mein Mainboard für den Athlon XP 1800 optimiert den ich mir bestellt
    habe. ( Aber noch nicht eingebaut ) Also vor und nach dem Update lief der gleiche
    CPU ( Athlon 1400 ). Ist es möglich das dann der Athlon 1400 nicht mehr sauber unterstützt
    wird??
    [Diese Nachricht wurde von CH_Zero_Cool am 15.04.2003 | 10:05 geändert.]
     
  7. Big_Berny

    Big_Berny Kbyte

    Registriert seit:
    1. März 2001
    Beiträge:
    213
    Wenn der Leistungseinbruch wirklich nachdem Bios-Update kam, dann bringt formatieren nichts. Dann lieber ein BIOS-Downgrade, falls das Mainboard es zulässt.
    Das neuste Bios ist dieses hier, es ist die Version 4.7!: http://download.msi.com.tw/support/bos_exe/6340v47.exe
    Ältere Versionen findest du hier: http://www.msi.com.tw/program/support/bios/bos/spt_bos_detail.php?UID=131&NAME=MS-6340M
    Ich aknn mir eigentlich nicht erklären, warum die Geschwindigkeit wegen eines BIOS-Update so zusammen bricht. Spiel die neuste Version nochmal drauf, wenn dsa nicht funzt kannst du ja ältere Versionen probieren, es gibt aj keine grossartige Neuigkeit in den letzten Versionen.

    Big_Berny

    PS: Der Chipsatz ist nicht der "K7TM Pro", sondern einen KM133!
    [Diese Nachricht wurde von Big_Berny am 15.04.2003 | 08:54 geändert.]
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen