1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Leistungsunterschied des 2800+ und Athlon 64 3000+

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von Jungle, 18. Dezember 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jungle

    Jungle Byte

    Registriert seit:
    9. Juli 2003
    Beiträge:
    110
    Hallo.

    Mich würde einfach mal interessieren, wie viel schneller der Athlon 64 3000+ (ca. 240?) gegenüber dem Athlon 2800+ (ca. 125?) ist.

    Also wieviele 3D-Marks würde man durch den 3000+ mehr bekommen, bzw. wieviel Prozent er generell schneller ist.

    Würdet ihr den 64 3000+ empfehlen, oder würde zum Beispiel der 2800+ auch völlig genügen, um halt die nächsten 2 Jahre die aktuellen Spiele zu zockén...?

    Danke für eure Antworten!

    Gruß,

    Jungle
     
  2. trudenbiker

    trudenbiker Kbyte

    Registriert seit:
    14. Oktober 2003
    Beiträge:
    291
    AMDUser hat's gesagt 10-15% besser. Aber die Gesamtzahl der Komponenten macht's am Ende aus. 64 sind zwar das doppelte von 32 nach Adam Ries, aber das gilt in der Prozessortechnik nicht.
    64 Bit ermöglicht, mehr Speicher direkt anzusteuern (2GB in etwa bei 32-Bit - 4 GB rechnerisch maximal - 1TB bei 64-Bit) und bietet somit voraus gesehen genügend Reserven. Und aus diesem Speicherischen Grunde vor allem ist der 64er schneller, wenn er auf dem Board die entsprechenden Partner hat
     
  3. Schugy

    Schugy Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    10. Juli 2001
    Beiträge:
    2.587
    Der 3000er Athlon64 macht doch recht deutlich einen XP3200+ platt. Dazu Cool & Quiet, wenn Win XP mit Prozessortreiber ausgestattet ist und du eines der 2 Boards kaufst, die das unterstützen. Da ein PC wegen des langsamen Benutzers zu 99% nicht ausgelastet ist, würd der A64 zu 99% mit 800Mhz laufen und nur 35W verbraten.

    Der Athlon64 kann sich bei Überhitzung auch selbst schützen, wie vom P4 schon lange gewohnt.

    Ein Athlon64 ist eben high end (nicht highest wie FX), der XP 2800+ nur Oberklasse.
    Dafür ist der Preis auch viel geringer.

    Da sich eh nur 2 DDR400-Riegel auf einem Athlon64 sinnvoll einsetzen lassen, wären auch 2*512MB fällig, um nicht irgendwann alte Riegel ersetzen zu müssen.

    Und wer einen Athlon64 zum Spielen ohne Radeon 9800 betreibt, kann nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. So viel CPU-Leistung und keine Grafikpower....

    2800+ ist schon ganz richtig für dich ;-) Radeon 9600Pro passt gut dazu, die GF5700U ist zu teuer und bietet kein so gutes Bild.

    Ich kann selbst von so?ner Hardware nur träumen ;-)

    MfG
     
  4. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ob ich mir nun einen A64 aus dem Regal nehme oder nicht, ist meiner Frau wirklich egal - schlimmer wär?s ich würd? ihr ihr Auto, die Kreditkarte oder anderes ähnliches wegnehmen (oder die Frima in Konkurs reiten) :D
     
  5. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    NDA = (frei übersetzt) "darf ich nicht verraten"

    Athlon 64 teuer - Lebensgefährtinnen streiken bei so was gerne -> man kauft, schweigt und erklärt sich in einem günstigen Moment ... ;)

    Na ja, sollte nur'n Scherz sein ... :nixwissen:
     
  6. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    ... irgendwie blick ich?s net was meine Frau (Lebensgefährtin) mit NDA zu tun haben soll :confused:
     
  7. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Ja ja, das NDA ... ne gute Ausrede is'n Taler wert. :p

    Du hattest bloß Angst, Deine Frau kriegts raus, gib's zu. NDA ... :totlach:

    j/k ;)
     
  8. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    jooo, da hab ich gewettert - stimmt ... aber auch irgendwo zu Recht (finde ich zumindest), denn das Preis-/ Leistungsverhältnis ist ja nun ein anderes (besseres) und da ich davon schon wusste habe ich gewettert - wg. NDA konnte ich aber auch keinerlei Andeutung machen.
     
  9. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    <scheinheilig>
    Hast Du nicht kürzlich so dagegen gewettert, als jemand sich ein 64-Bit-Athlon samt passendem Board kaufen wollte?
    </scheinheilig>

    :auslach: AMDUser

    Na, ich gönn's Dir (würde's mir auch gern gönnen ... :D)
     
  10. AMDUser

    AMDUser Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    11.958
    Der A64 3000+ steckt sogar den 3200+XP "in die Tasche". Ich habe seit knapp 1 Stunde ein System mit A64 3000+ für mich selber fertiggestellt und bin von dem Vorsprung gegenüber einem 3200+XP wirklich angetan. Genaueres kann ich dir noch nicht sagen, aber der Vorsprung bewegt sich so aus dem Bauch ?rausgesagt bei ca. 10-15% je nach Anwendung.

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, dann hat www.hardtecs4u.com bereits ein Review des Prozis veröffentlicht :) :jump: :spitze:
     
  11. VARaul

    VARaul Byte

    Registriert seit:
    1. September 2003
    Beiträge:
    59
    ansich ist der A64 3000+ ne schöne CPU aber für zukünftige Spiele reicht ein 2800+ noch völlig aus.

    Und bis sich 64Bit richtig ethabliert hat gibts schon wieder schnellere 64bit-CPUs.

    Also mit dem 2800+ fährst du einwandfrei ;)
     
  12. Kokomiko

    Kokomiko Guest

    Zwar sind die 64-Bit-Athlons aufgrund der besseren Chip-Struktur und der besseren Speicheranbindung deutlich schneller als die 32-Bitter (konkrete Zahlen habe ich nicht, aber es gibt ja :google: ;)), aber die CPU fließt in die 3DMark-Tests nur zu einem sehr geringen Teil ein. Bei Spielen sehr viel relevanter ist die Grafikkarte. Wenn Du also einen XP 2800+ und eine taugliche Graka (Radeon 9700 pro oder besser, oder Geforce FX 5950 hast, wobei ich ATI z.Zt. den Vorzug gebe), bist Du imo für die nächsten zwei Jahre gut gerüstet.

    Erst dann wird imo für User mit momentan tauglicher Hardware eine Runderneuerung attraktiv: Bis dahin sind 64-Bit- und PCI-Express-Hardware ausgereift und erschwinglich, DX10 und entspr. Grakas verfügbar und geeignete, stabile Betriebssysteme zu haben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen