1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Leistungsunterschied

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von nanoko, 12. Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. nanoko

    nanoko Guest

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    122
    Hallo zusammen.
    Ich hatte mir überlegt ein neun PC zuzulegen der aus folgenden Komponenten besteht:

    Athlon64 3000+ Venice
    Mainboard: Asus A8N-E
    GraKa: MSI NX6600 VTD256EH DDR LRTL 128bit
    Kühler: Zalman CNPS 7000B AL-Cu
    Speicher: DDR-RAM 512MB PC400 CL3 Aeneon 2x
    Netzteil: ATX Tagan TG420 U01 SATA

    Das alles zusammen Kostet mich so um die 500,00€

    Mein jetziges System besteht aus:

    Athlon XP 1800
    Mainboard: OEM ???
    GraKa: GeForce3Ti200 64MD DDR
    Speicher: 2x 256MB DDR

    Nun Meine Frage:
    Wie groß ist der Leistungs- und Geschwindigkeitsunterschied zu meinem jetzigen System (in Sek. oder Min.) zu dem neuen System?
    Lohnt es sich überhaupt oder ist das nur im messbaren bereich, und ich merke davon so gut wie gar nichts? :confused:
    Angenommen ich will eine Datei von einem Ordner ins andere verschieben und brauche dafür 2min. wie lange würde der neue dafür benötigen?
    Oder das Arbeiten mit zb. Photoshop oder anderen Programmen, wie verhält sich der neue gegenüber dem alten in Bezug auf abspeichern, ändern etc.?

    Denn 500€ auszugeben für nur einige Sekunden lohnt sich nicht, da kauf ich mir lieber was anderes. :rolleyes:

    nanoko.
     
  2. zwergenthaler

    zwergenthaler Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    54
    unter strich wird der geschätzt 15% schneller laufen

    denke ned dass du das recht merkst
     
  3. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Gegendarstellung :D
    Aufrüsten von XP1700+ auf A64 3000+, von 512 auf 1024MB RAM, GF3Ti auf 6600GT... das neue Board nicht zu vergessen! Um es mal moderat auszudrücken, das wird ein Unterschied wie Tag und Nacht! ;)

    Gerade bei Bildbearbeitung zb. mit Photoshop wird das neue System spürbar schneller sein! Was willste sonst noch damit machen? Zocken, Videos bearbeiten?
    Ich würde nur keinen Aeneon RAM nehmen, das ist billig-Infineon! Schau mal lieber nach MDT! :)
     
  4. zwergenthaler

    zwergenthaler Byte

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    54
    das lass ich mir eingehen
     
  5. Il Tedesco

    Il Tedesco Kbyte

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    334
    Hallo,

    die Zusammenstellung sieht gut aus. Der Leistungsunterschied sollte schon deutlich spürbar sein - auch beim "normalen" Arbeiten.

    Prozessor: Ich bin selbst vor ca. einem Jahr vom XP 1800+ (mit ECS K7S5A) auf einen 3200+ mit Asus A7N8X-E Deluxe umgestiegen und habe das bis auf die anfänglichen Temperaturprobleme der CPU nicht bereut. Bis zum AMD64 ist es ja noch mal ein Schritt. Also sollte das in Ordnung gehen.

    Zum Mainboard kann ich mangels Erfahrung nichts sagen :nixwissen ; ich hatte aber bis jetzt mit meinem Asus-Board keine technischen Probleme;

    die Grafikkarte kenne ich auch nicht, ist aber in jedem Fall (selbst wenns nur eine "normale" 6600 ist) eine Verbesserung;

    Kühler: Den Zalman-Kühler benutze ich selbst - gutes und leises Teil - wenn man FAN Mate 2 außen am Tower befestigt, kann man jederzeit ins Geschehen eingreifen;

    als Arbeitsspeicher habe ich 2x512MB-Riegel PC400 CL 2,5 von Apacer. Der Dual-Channel-Mode macht sich durchaus bemerkbar (hatte erst nur einen Riegel). Die Riegel kosten nur noch ca. 35-40€ (bei eBay) - wären zu Deinen event. eine Alternative? Der Unterschied zwischen CL3 und CL2,5 ist aber nur bei Games von Belang; bei Office-Arbeiten am PC merkt man das nicht - den Unterschied zwischen 512 und 1024MB aber schon :cool:;

    Netzteil: Tagan wird in den Foren immer wieder empfohlen, da leistungsstark und trotzdem leise. Ich überlege selbst, mir ein Tagan zuzulegen, da meine derzeitige Enermax-Turbine (Doppellüfter+temperaturgeregelt) mich noch wahnsinnig macht.

    Ich hoffe, das hilft Dir ein wenig.

    Herzliche Grüße,

    Il Tedesco
     
  6. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    ich biete 150 % leistungszuwachs!
     
  7. CarlitoBrigante

    CarlitoBrigante Byte

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    8
    Der Prozi, Kühler, Mainboard und netzteil ist schon inordnung. Habe letzte woche meinen kollegen auch mit den sachen (außer dieses netzteil) einen rechner fertig gemacht und getaktet auf 2700MHZ.
    Der rest ist aber müll. Wie ankeforever schon gesagt hat die Rams kannst du in die tonne treten genau so die graka (natürlich ist die graka besser als deine) aber du solltest schon bischen mehr investieren. Aber das fudament (Prozi,kühler,mainboard) ist schon sehr gut. Zu deiner frage zurück zu kommen ob du einen leistungsunterschied sehen wirst kann ich ganz klar sagen ja. Aber leider spielen diese komponenten nicht so eine große rolle beim daten verschieben von einem datenträger auf das andere. Wenn du jetzt noch s-ata festplatten kaufst (am besten 2stück) kannst du sie im Raid 0 verbund laufen lassen. Und dann ist es garantiert schneller. Und je bessere platte, desto schneller. Natürlich kannst du auch noch schneller in dem du 4 festplatten einbaust. Nur ich glaub das ist nicht mehr interessant für dich. Bei für Graka und Rams musst du dich einfach mal in den anderen theards umschauen. Da stehen genug empfehlungen.
    Ich verstehe auch nicht, wie Zwergenthaler darauf kommt, das du nur 15% mehr leistung hast. Ich denke da so um die 100% werden es auch sein. Vielleicht sogar noch besser.
     
  8. nanoko

    nanoko Guest

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    122
    Ich wollte erst
    diese Graka nehmen:
    Gigabyte GeForce 6600 TurboForce 102,72€
    Bin dann aber über diese gestolpert
    MSI NX6600 VTD256EH DDR LRTL 128bit 113,45€

    ich dachte für knapp 11,00€ mehr wäre diese doch um einiges besser, oder irre ich mich da?

    Bei den Speicher habe ich mich
    für die DDR-RAM 512MB PC400 CL3 Infineon/3rd 2x
    entschieden.

    wäre es sinnvoll noch einen Speicherrigel draufzupacken?

    nanoko
     
  9. ka.n00bi

    ka.n00bi Byte

    Registriert seit:
    27. Mai 2005
    Beiträge:
    111
    Nein, 1 Gb reicht.
    CL 3?
    Da würd ich doch lieber dualchannel MDT Ram nehmen, und des geld was du da sparst packste dann auch auf die Graka drauf!
    Die MSI NX6600.. wrüd ich auf keinen fall nehmen, weil die Speicherbus nur 128 Bit hat!
    Vielleicht die hier:
    ATI: GigaByte GV-RX80256D
    Nvidia Asus Extreme N6800/TD

    Vielleicht findeste die bei Geizhals,etc noch billiger.

    Mfg
     
  10. ankeforever

    ankeforever Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2004
    Beiträge:
    2.958
    Keinen Infineon 3rd nehmen, das Zeug taugt nix! ;) Wenn Infineon, dann nur Original, aber ich würde auch sagen, hol dir besser MDT!
     
  11. nanoko

    nanoko Guest

    Registriert seit:
    12. Juni 2005
    Beiträge:
    122
    Wo liegt eigendlich der unterschied zwischen ATI und nVidia?
    Oder ist das egal was man nimmt?
     
  12. P.A.C.O.

    P.A.C.O. Ex-Foren-Bulle

    Registriert seit:
    9. Juli 2002
    Beiträge:
    19.129
    Pauschal gesagt, entwickeln ATI und nVidia so wie AMD und Intel jeweils ihre eigenen GrafikkartenGPUs/Chipsätze. Sie stehen also in direkter Konkurrenz zueinander.
    Man kann nicht einfach sagen, dass der eine oder der andere besser ist. Es gibt eine sehr unüberschaubare Anzahl verschiedener Chipsätze, die sich oft sehr unterscheiden. Es ist selbst für Hardwareinteressierte wie mich, auf den ersten Blick schwer herauszufinden, welche Grafikkarte ein gutes Preisleistungsverhältnis hat. Dafür gibt es zu unterschiedliche Konfigurationen:

    -GPU
    -Größe des Speichers
    -Geschwindigkeit des Speichers
    -Bus-Anbindung an den Speicher
    -Anzahl der Pixel/Vertexshader (Version)
    -Art der Anschlüsse (DVI)
    -Kühlung

    und bestimmt noch einiges mehr.

    ATI und nVidia liefern die GPUs/Chipsätze. Verbaut werden diese dann von verschiedenen Herstellern wie ASUS, Gainward, Sapphire, Pixelview, etc.

    Ein dritter bekannter Hersteller von Grafikkarten ist MATROX. Die produzieren aber nur ihre eigenen Karten und sind für Spieler nicht interessant.
     
  13. katamaran3060

    katamaran3060 Megabyte

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.262
    ATI und Nvidia sind die beiden Größten (und besten) Hersteller von Grafikchips. ATI hat mit dem 850XT den derzeit schnellsten und teuersten Chip (habe noch keine Tests zu Nvidias neuen 7XXXgelesen). Nvidia`s 6600GT Chip ist derzeitiger Preis/Leistungssieger. Der wird z.B. von Asus,MSI und anderen verbaut. Bei Alternate findest du eine Asus Graka mit diesem Chip zum günstigen Preis.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen