1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

lesbarkein einer CD

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD, USB-Sticks, CD/DVD/Blu-ray" wurde erstellt von it-praktikant, 16. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Hallo,

    also ich weiß auch nicht so recht, wo das hier rein soll ...

    Also ich habe eine CD, die wird nur ganz langsam und stückweise gelesen. Die CD scheint wohl nicht mit dem Lesegerät zu können.

    Wenn ich einfach eine ISO-Datei anlege und die dann wieder brenne, kann ich das dann vermeiden oder sind die Daten für mich jetzt einfach nur noch "schwer lesbar"???

    Ciao it.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    unnoetiges Kommentar an:

    [Klugscheissmodus]
    Streiche das 'ganz'...dann stimmt es!!! (3 !!!, wichtig)
    Aber das hat eigentlich NULL mit dem Threat hier zu tun...
    Also back to the topic:
    [/Klugscheissmodus]

    unnoetiges Kommentar aus!!

    Wo ist hier der Fehler bzw. besserwisserrei??
    Das ist nunmal so und ich kann auch nichts daran aendern!!
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Streiche das 'ganz'...dann stimmt es!!!

    Natuerlich geht es allein um die entsehenden Fliehkraefte...wenn man bedenkt das eine CD bei 52fach fast auf 10.000/min dreht! Da geht schon was!!

    Aber das hat eigentlich NULL mit dem Threat hier zu tun...

    Also back to the topic:

    Versuch es mit 2fach und/oder einen anderen Rohling!!
     
  4. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    1. Auch im lesen würde mehr Speed keinen Sinn machen. Alleine schon von der Materialfestigkeit der CD. Bedenke dabei die Fliehkräfte die entstehen wenn so eine CD voll dreht.
    2. Ok pauschal sagen 4x macht keine Probleme ist nicht ganz richtig. Es kommt dabei schon auf das richtige Zusammenspiel zwischen Brenner u. Rohling an. Tests haben gezeigt das u.U. die Qualität der geschriebenen Daten bei 4 oder 6 fach besser ist als bei 2 fach beschriebenen CD's. Das kommt aber wie gesagt auf den Rohlingstyp u. den verwendeten Brenner an. Hierzu sollte man die vom Hersteller empfohlenen CD's verwenden.

    Gruss Mario
     
  5. Gast

    Gast Guest

    1. Lesen, ich hab geschrieben
    2. Weiss ich das selbst das bei 52fach schluss ist (oder warum kamen bloss letzte Zeit keine 56fach Laufwerke raus), aber danke fuer dein NETTEN Hinweiss!

    3. Aendert das nichts an deiner FALSCHEN Aussage, dass 4fach keine Probleme machen sollte

    Gruss
     
  6. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ähhh... wenn du was von Physik verstehen würdest, hättest du vor dem schreiben bissel nachgedacht. Bei CD Brennern ist bei 52 fach die Grenze schon fast erreicht. Bei DVD Brennern liegt die Grenze bei etwa 16fach.

    Gruss Mario
     
  7. Gast

    Gast Guest

    @Dampfwalze

    So pauschal kannst du das nicht sagen...

    mal angenommen in ein paar Jahren gibt es 208fachBrenner, ein Kollege hat das gleiche Problem,nur benutzt er noch einen alten 52fach Brenner, dann kannst du auch nicht sagen: Gut, 52fach sollte keine Probleme machen, das ist ja eh saulangsam.

    Das war eben damals der satnd der Technik...und eben auch das Maximum. Und daraus ergibt sich auch dann die Wahrscheinlichkeit, dass eben solche angesprochenen Fehler mit drauf sind!

    Du koenntest in der Tat ein Image anlegen und dann das mal 2fach brennen...nur umzu schauen wie es sich verhaelt!!
     
  8. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Hmmm... 4x sollte keine Probleme machen. Wie schauts denn aus kann der Brenner wenigstens die CD noch lesen?
    Wenn net dann schau das mal an vielleicht hilft dir das weiter.

    http://www.onlinekosten.de/news/artikel/13702

    Gruss Mario
     
  9. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Ja, ichselbst habe die CD heute gegen 15:00 uhr gebrannt. Es war ein mir unbekannter Brenner, der maximal 4x konnte, weil das ziemlich lange dauert, habe ich auch 4x gebrannt.

    Der Brenner scheint aber nicht ganz korrekt zu sein, ist schon die zweite CD mit denselben Daten.

    Ciao it.
     
  10. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Ich nehme an ist ne selber gebrannte CD wegen Verbatim. Weist du die Geschwindigkeit mit der die CD gebrannt wurde? Je höher die Geschwindigkeit beim Brennen je mehr Fehler haste auf der CD. Dafür springt dann die Fehlerkorrektur ein, aber die hat auch ihre Grenzen.:)

    Gruss Mario
     
  11. it-praktikant

    it-praktikant Megabyte

    Registriert seit:
    5. August 2002
    Beiträge:
    1.176
    Neee, ganz falsche Richtung.

    Da ist ein (only) CD-ROM drin, nichtmal CD-Brenner oder DVD-ROM.

    Der Rohling ist OK. Verbatim!

    Ciao it.


    == Nachtrag ===
    nach einem erneuten CRC und erneuter Installation hat sich das erledigt. Daten sind eh schon defekt.
    Scheiße!
     
  12. Dammpfwallze

    Dammpfwallze Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.322
    Nö kann man so pauschal nicht sagen. Es kommt schon mal vor das manche LW sich bissel schwer tun eine CD zu lesen. Besonders beliebt ist das bei DVD Laufwerken oder DVD Brennern.
    Das liegt daran das DVD LW eben speziell für das lesen von DVD konzipiert sind u. eben nicht um CD's zu lesen. Lege so eine CD einfach in einen CD Brenner (keinen DVD Brenner) u. das Problem dürfte sich erledigt haben.

    Gruss Mario
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen