1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lesen und lernen!

Dieses Thema im Forum "Hardware allgemein" wurde erstellt von GaryDFan, 24. Dezember 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GaryDFan

    GaryDFan ROM

    Registriert seit:
    24. Dezember 2001
    Beiträge:
    2
    Erstmal frohes Fest Leute!

    Irgendwie ist es zur Zeit sehr seltsam, was so unter den PC-Fans abgeht. Wenn man allein bei eBay schaut, ist jeder 4te Prozessor mit genau den selben Merkmalen wie die meinigen defekt.

    Man schaltet den PC ein und der Bildschirm bleibt schwarz / Festplatte bootet nicht usw.
    Das heisst euer Prozessor hat nen Abflug gemacht.
    Bei mir ging es genau so!
    Ich "hatte" zum Glück noch ein anderes Motherboard und eine Intel Celeron 300A CPU zum testen zur Verfügung (Original AMD Athlon TB 850 Mhz kein Overglocking oder sonstige Misshandlungen).
    Ich baute also mein altes Board wieder ein und den alten Arbeitsspeicher den ich noch hatte (NoName PC 100 128 MB SDRam). Alles lief perfekt und es gab null Probs. Das ließ mir aber irgendwie keinen Frieden und ich wollte wissen wieso meine AMD-CPU kurz nach Garantieablauf einfach nicht mehr wollte (AMD auf anderem Board getestet und lief nicht). Ich nahm den Arbeitsspeicher von dem AMD-Board runter (Siemens 128 MB SDRam PC 133 und NoName 64 MB SDRam PC 133) und steckte ihn in mein Celeron Board (Abit BH6). Was geschah war nicht sonderlich erstaunlich, denn der Rechner bootete nicht mehr. Als ich meinen anderen PC 100 Speicher wieder einbaute, lief auch da nichts mehr und der Bildschirm blieb schwarz. Dann kramte ich von meinem Bruder einen Intel PII aus seinem PC und schob den bei mir rein. Der Computer lief nun wieder wunderbar und erkannte meine 128 MB PC100 Arbeitsspeicher. Ich ging an den Rechner meines Bruders und schob den Celeron 300A rein, aber ebenfalls tat sich nichts!

    Ergebnis: 1 AMD Athlon TB 850 Mhz zerschossen - 1 Intel Pentium Celeron 300A zerschossen!

    Grund: Zwei defekte Speicherbausteine 1mal Siemens 128 MB SDRam PC 133 und 1mal NoName 64 MB SDRam PC 133!

    Was mich jetzt nur noch stört, wie sind die Dinger zum Defekt gekommen und wie kann Arbeitsspeicher eine CPU zerschiessen?

    Wüsste die Redaktion oder vielleicht irgend ein Phreak hier mehr darüber?

    Wäre gerne bereit den Speicher zu Testzwecken an die Redak zu schicken und um Aufklärung eines solchen Vorfalls beten. Das Problem hab ich jan icht nur alleine, sondern zigtausend Menschen mit mir.

    Also dann warte ich mal auf eure Comments!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen