1. Bitte immer die Rechnerkonfiguration komplett posten!
    Vollständige Angaben zur Konfiguration erleichtern die Hilfestellung und machen eine zügige Problemlösung wahrscheinlicher. Wie es geht steht hier: Klick.
    Information ausblenden

Lexmark Patrone kodiert?

Dieses Thema im Forum "Multifunktionsgeräte, Drucker, Scanner" wurde erstellt von Murks2, 17. März 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Murks2

    Murks2 ROM

    Registriert seit:
    4. Dezember 2001
    Beiträge:
    1
    ich habe jetzt seit ca. 8 Mon. den Office Drucker Lexmark X6150 und bin sehr zufrieden soweit. Habe die Patronen (Farbe und Schwarz extra) bereits mehrfach nachgefüllt als sich kurz vor Weihnachten 05 nach einem fehlerhaften Faxeingang die schwarze Patrone von eine Minute auf die andere abschaltet, noch 2/3 voll.
    Davor noch klarer Ausdruck und nun weg!! Auch keine Fehlermeldung oder so. Eine neue gekauft, eingesetzt und er druckt wieder. Was wahr das?

    Im Januar fülle ich die Farbpatrone (drei Kammern) nach, lege sie wieder rein und das Gerät erkennt die Patrone nicht mehr an. Meldet permanent, die Farbpatrone fehlt und verweigert auch den Druck mit der schwarzen. Neue Patrone gekauft (34,- €) und alles läuft wieder.

    Heute habe ich die neue schwarze das zweite mal aufgefüllt. Im gegensatz zur ersten Auffüllung habe ich bei der Gerätefrage nach der Patrone diesmal auf "neu Patrone" getippt, weil mir die ständige Anzeige für einen scheinbar leeren Tank nervte.
    Und was passiert, die Patrone ist abgeschaltet. Kurioser Weise hat sie das erste Blatt für die Selbstjustierung noch sehr sauber ausgedruckt. Die anschließender Druckaufträge aus verschiedenen Programmen wurde ohne Fehlermeldung und in voller Zeit ausgedruckt aber ohne Tinte. Ich habe noch mal meine letzte volle schwarze Patrone reingelegt aber die pleibt auch "stumm".
    Hat jemand einen Tip, wie ich die Patrone entkodiert bekomme?
     
  2. Fehlerchen

    Fehlerchen Kbyte

    Registriert seit:
    30. Dezember 2002
    Beiträge:
    483
    Hallo!
    Du hast Dir einen Drucker zugelegt, der keinen Permanentdruckkopf besitzt. Dein Lexmark ist so ausgelegt, das man Druckkopf inklusive Tintentank wechseln muß, falls leer. Machst Du das nicht, dann brauchst Du Dich auch nicht zu wundern, das der Druckkopf eines Tages den Dienst verweigert (aus welchen Gründen auch immer). Gebe lieber etwas mehr für einen Drucker mit Permantentdruckkopf aus (z.B. Canon) - dann kannst Du nach Herzenslust wiederauffüllen - vorausgesetzt, die verwendete Nachfülltinte ist auch ok.

    --Fehlerchen--

    ... und so ganz nebenbei erhältst Du saubere, preiswerte Ausdrucke in guter Qualität und annehmbaren Geräuschpegel/Geschwindigkeit.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen