Liegts bei Apple am Preis?

Dieses Thema im Forum "Software allgemein" wurde erstellt von tk69, 9. April 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tk69

    tk69 Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    205
    Hi,

    würde gerne von den eingefleischten PC-Usern mal wissen, woran es liegen könnte, dass der Apple (ein Muster an Bedienbarkeit und Abstimmung von Soft- und Hardware) nicht so verbreitet ist wie vergleichbare Windows-PC\'s.

    -Liegt es an der teureren Anschaffung?
    -Liegt es an der Software, die man bei der Windows-Welt "schneller" bekommt? ;-)
    -Liegt es an den älteren PC-Usern, bei denen der "Bastlertrieb" mehr zum Ausdruck kommt als beim Mac, bei dem es einfach funktioniert?

    Würde gerne Meinungen dazu hören, auch im Hinblick auf den Beitrag 20 Jahre PC-Welt.

    Cu und Gruß
    tk
    [Diese Nachricht wurde von tk69 am 09.04.2003 | 20:07 geändert.]
     
  2. Buegi

    Buegi Guest

    Ich arbeite ab un zu auf Mac. (irgendsoein G4 mit 1 GB Ram) Performance ist meiner Meinung nach ein Witz. Abstürzen tut er mit Sicherheit öfter als mein PC. Außerdem ist das nicht der einzige Mac, den ich regelmäßig abstürzen seh. Was OS X betrifft: Extrem langsam. Ungefähr so iw Win2k und XP. Das ganze Multimedia Zeug frisst nur Performance und Speicehrplatz. Mit einigen wenigen Programmen, kann man unter Win2k genau dasselbe machen und wesentlich stabiler. Nach meinen Erfahrungen, verhält sich das bei OS X genauso. Alles in Allem: Nie Mac kaufen. Funktioniert weder schneller noch besser. Ich war ehrlich gesagt sehr enttäuscht, als ich das gesehen habe. Mac benutzen irgendwie nur Designer und solche Leute. Warum: Weil sich\'s so eingebürgert hat. Vielleicht gefällt er ihnen besser. *g* Stabiler ist er auf keinen Fall.
     
  3. mayameister

    mayameister Byte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2002
    Beiträge:
    72
    hallo,

    habe auch einen mac (natürlich auch einen pc:-), die macs
    stürzen auch ab und funtzen tut auch nicht immer alles auf anhieb.
    die oberfläche sieht beim mac schon etwas edler aus(gerade bei os x), die performence läßt aber zu wunschen übrig.unter os x hat sich aber apple, glaube ich, einiges bei windows abgesehen.
    ich vermisse den explorer am mac und in meinem gesamturteil kommt der mac nicht so gut wie der pc weg.
    mal abgesehen von allen subjektieven einschätzungen, den mac gibts bestimmt bald so nicht mehr, oder wieso will apple pc cpus einsetzen?

    gruß patrick
     
  4. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    die Mac`s haben ein Bios,wird lediglich versteckt
     
  5. tk69

    tk69 Kbyte

    Registriert seit:
    25. Juli 2002
    Beiträge:
    205
    Hab es nur von der Homepage übernommen.

    Irgendwo habe ich mal im Forum gelesen, dass die Dinger auch ohne BIOS auskommen sollen. Wie soll das funktionieren?
     
  6. Yorgos

    Yorgos Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    2. Februar 2003
    Beiträge:
    3.963
    der höhere Einstandspreis ist für den "Home"user sicherlich ein Aspekt,desweiteren sind die Gamer ja auf Win angewiesen............der Basteltrieb macht sicher bei einigen auch etwas aus....................*g*aber das es beim Mac einfach funktioniert,halte ich für ein Gerücht*g*schau mal in einem Mac-Forum vorbei.

    mfg
    Y
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen