Linux auf hdB mit Diskette starten

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von WWW3, 27. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WWW3

    WWW3 Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    13
    Möchte mein Linux, das nicht auf der 2.Platte liegt mittels Diskette starten

    1.) wie geht das eigenhändig

    2.) hat das was mit dem LILO zu tun, den kann ich jedenfalls nicht auf Diskette speicher im Yast, gelingt einfach nicht. WArum nicht??
     
  2. WWW3

    WWW3 Byte

    Registriert seit:
    17. April 2002
    Beiträge:
    13
    Das ist ja ein tolles Angebot, auf das ich gerne zurückkomme ;

    "nicht auf Platte 2..." -> schreibfehler "...Platte 1..."
    Um NT nicht zu beleidigen - nicht das auch noch - will ich Linux einfach mit einer eigenen Startdiskette starten, mit YaST erstellen funkt nicht.

    siehe auch PC-Daten ganz unten

    auf 1. Festplatte (SCSI, 1GB) liegt auf 1. Partition NT, (Sda1)
    2. Partition "NT-Programme, ... (Sda2)
    2. Festplatte (SCSI, 1GB) ist Sammelplatte zum Brennen (Sdb1)
    3. (IDE,16GB) Platte: die ersten 4GB für Linux, hda1 - als /boot definiert, hda2 ( -->swap), hda3 -->/.. Ob ich die "/boot" eigentlich bei Diskettestart brauche, weiß ich nicht ???

    die restlichen ca. 12,8 GB derzeit (noch) in 2GB Partitionen DOS (FAT) formatiert -> müßte dann hda 5,6,7,8,9,10,11

    Meine Versuche den LILO mit YaST(1?->gibt es diese Unterscheidung auch noch nach der Erstinstallation? alter PC-->YaST1-Installation) auf Diskette zu installieren sind fehlgeschlagen. Beim Booten mit dieser Diskette kommt nur LI.

    Was habe ich falsch gemacht?

    Übrigens: Bei der Installation kam nach dem Installieren der Pakete --> nach Wechsel auf Hauptmenue --> " Fehler bei Installation", mit den beigelegten Disks kann ich}s aber über YaST-Menue "install. System booten" auf umständliche Weise booten

    --> wie kann ich eine ev. Neu-Installation bis zum Ende kriegen
    Warum hängte er sich erst ganz(?) kurz vorm Ende der Installation auf??

    PC Daten:

    NT4.0 + SP6 installiert
    Pentium 133
    Assus P/I-P55TP4N
    Adaptec AHA 2940
    2 SCSI Platten, je 1 GB (Seagate ST51080N)
    SCSI Toshiba CDRom XM-5401TA
    SCSI YAMAHA CDR 102
    IBM-DDTA-351680 Harddisk 16.6GB

    (die ersten 4GB unformatiert reserviert für Linux), die restlichen ca. 12,8 GB derzeit (noch) in 2GB Partitionen
     
  3. uforner

    uforner Kbyte

    Registriert seit:
    28. Dezember 2001
    Beiträge:
    193
    Hallo,
    es ist nicht ganz klar ersichtlich, was Du machen willst bzw. was wie schon eingerichtet ist.
    Linux kannst Du auf zwei Arten von Diskette starten:
    1. über das DOS-Programm loadlin
    2. über den auf Diskette abgelegten LILO
    zu 1.: einfach das Programm loadlin und die Kernel-Datei (liegt meist im DOS oder BOOT-Verzeichniss Deiner CD auf eine bootfähige Disk kopieren und übereine entsprechende eingerichtete AUTOEXEC.BAT den Autostart aktivieren.

    zu 2.: das Programm zur Konfiguration des LILO aufrufen und als Ablageort die gemountete Diskette (meist irgendwo bei /mnt/... oder /floppy) angeben.

    Deiner Bemerkung zu YAST entnehme ich, das Du SuSE verwendest. Dort sind die verschiedenen Bootmöglichkeiten im Handbuch eigentlich bestens beschrieben.

    Ciao
    Uwe
     
  4. whisky

    whisky Ganzes Gigabyte

    Registriert seit:
    1. Oktober 2001
    Beiträge:
    11.014
    Korektur zu uforner:

    Diskette nicht mounten!

    in der Datei /etc/lilo.conf bei boot=/dev/fd0 angeben!

    lilo eingeben um Lilo auf die Diskette zu installieren!

    Was meinst du mit "nicht auf der Platte 2 liegt"

    Welche Partitionen (/dev/hd?) sind die Linux Partitionen("/" und evt. "/boot")?

    Wenn du mir das schreibst schreib ich dir die lilo.conf für die Diskette!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen