Linux Boot nebst Windows 2000

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von Scripti, 15. Mai 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Scripti

    Scripti ROM

    Registriert seit:
    15. Mai 2003
    Beiträge:
    2
    Hi,

    ich habe den Artikel in der neuen PC Welt über das Booten von Windows 2000 und Linux über einen Boot Manager gelesen, da ich schon seid einer Weile Mandrake Linux 9.0 installiert habe dieses aber nur per Boot Diskette startete habe ich mich gleich ans probieren gemacht, ich habe mich strikt an die Anweisungen im Artikel gehalten, ich habe auch ein wenig rumprobiert (andere Dateien (die von der Boot Diskette) zum booten genutzt) aber es nützt nichts, es funktioniert aus irgend einem Grund nicht. Meine /boot Partition befindet sich auf hdb5. Kann mir da jemand einen Tip geben.

    Vielen Dank
     
  2. Jörn Stadelmann

    Jörn Stadelmann Viertel Gigabyte

    Registriert seit:
    7. April 2001
    Beiträge:
    4.450
    Lies dir mal diesen Beitrag durch, da sind 2 Anleitungen drin.

    http://forum.pcwelt.de/fastCGI/pcwforum/topic_show.fpl?tid=109017

    J2x
     
  3. bitumen

    bitumen Megabyte

    Registriert seit:
    4. Juni 2002
    Beiträge:
    1.952
    ...das Lesen ist schweer. Wenn du den artikel gelesen hättest, würdest du wissen, dass er Mandrake verwerndet und dass es dort kein yast gibt...

    am einfachsten:
    - lilo im mcc einrichten
    - vielleicht unterstützt das bios das booten von primary-slave nicht.

    Gruß, Csaba
     
  4. Corinna

    Corinna Byte

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    26
    hi,
    der boot-manager wird nur auf festplatte installiert.
    wenn du ihn auf diskette installierst, bleibt deine festplatte unberührt.
    um ihn auf festplatte zu installieren öffnest du das yast-kontrollzentrum.
    dort "konfiguration des bootloaders" anklicken. dann den bootloader auf die 1. ide festplatte /dev/hda einstellen (per mausklick oder von hand mit editieren der config-file)
    der bootmanager ist dann installiert.
    ACHTUNG!
    code im mbr unverändert lassen. sonst funzt ein windowsfake auf hda nicht mehr.

    :)
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen