linux CD booten mit Toshiba

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von BratHering, 1. Oktober 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    hallo,
    ich habe eine frage zu linux und den verschiedenen distributionen...

    also...ich habe ein NoteBook "Toshiba Satellite 1800-750", da will ich irgend ein linux drauf machen, welches mir am besten gefällt...dazu wollte ich einfach mal einige gängige distributionen mir erst mal anschauen, doch da kam das problem....

    ...mein BIOS ist weder AMI- noch AWARD-Bios, sondern ein ToshibaHausEigenesBIOS.....

    ...distributionen wie suse und mandrake...kann ich problemlos booten von cd...
    ...doch RedHat und OpenLinux kann ich nicht von CD Booten....
    (ja, die CDs sind bootfähig, (auf meinem desktop rechner boooten die) nur nicht auf dem notebook)...

    und meine frage ist es jez..."Weiß jemand warum ich von manchen LinuxDistributionen von CD booten kann und von manchen wiederum nicht (auf dem NoteBook)?"

    Seitens Toshiba so heisst es offiziell, wird linux nicht unterstützt auf meinem notebook, doch das kann nicht der grund sein warum manche doch booten, oda?

    gruß...BratHering
    [Diese Nachricht wurde von BratHering am 01.10.2002 | 14:45 geändert.]
     
  2. BratHering

    BratHering Megabyte

    Registriert seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    1.382
    ja klar geht das - i know...

    doch mich interessiert, warum die gegebenheite auf meinem notebook so sind wie sie sind...also dass nur manche linux cds booten....

    hab bereits ein biosupdate gemacht auf neuste...
     
  3. SSC

    SSC Byte

    Registriert seit:
    9. November 2001
    Beiträge:
    54
    Wieso erstellst du nicht einfach eine Boot-Diskette? Es kann auch sein, dass du Modul-Disketten erstellen musst (PCMCIA, ..). Dazu nimmst du das Tool rawwrite wenn du unter Windows bist, oder die im Infotext beschriebenen Befehle unter Linux zum erstellen der Disks.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen