Linux, da ist sogar MacOS besser

Dieses Thema im Forum "Smalltalk" wurde erstellt von yoysoft, 31. Januar 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. yoysoft

    yoysoft Byte

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    8
    Hallo,
    Linux soll das beste OS der Welt sein?
    Eher das Gegenteil!
    Allein die Installation ist sowas von kompliziert.
    Wenn man erstmal installiert hat, dauert der Linuxstart 20mal solange wie der von Win2000.
    Meine Grafikkarte, Soundkarte und ISDN Karte laufen nicht unter Linux.
    Super.. Tolle Treiberanbindung, ich muss schon sagen.
    Auch Linuxspiele findet man vergebens.
    QIII, QIII und QIII, mehr nicht :-(

    Außerdem stürzte Linux alle 10 Minuten ab und ich konnte neu starten.
    Nach ein paar Stunden hatte ich keine Lust mehr auf das Betriebssystem.
    Da bleib ich doch lieber bei meinem guten alten Windows 2000. Es stürzt nie ab und ich kann fast alle Spiele spielen, die auch unter ME laufen.
    Außerdem gibt\'s dafür unmengen von Programmen, Tools und Spielen.

    Linux- da ist ja meiner Meinung nach sogar MacOS besser!

    mfg
    Constantin Verse
     
  2. MTrebuko

    MTrebuko Kbyte

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    288
    <Außerdem stürzte Linux alle 10 Minuten ab und ich konnte neu <starten.

    Windows 9x stürtz bei mir alle 30 min ab - aber ich kann dann nicht einfach neu starten.

    Da siehst du mal - wie gut du es mit Linux hattest.

    PS: Versuch doch mal die Suse 7.2, die man von CD ROM booten kann und nicht installieren muß. Das wär doch was für die Windoof Indianer?

    MT
     
  3. antiwintel

    antiwintel ROM

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    2
    ich Dir recht
    2.) Tools - muss ich Dir absolut widersprechen. Nenn\' mir nur einen freien Editor (UltraEdit ist zwar Shareware, muss aber auch bezahlt werden), der an den XEMACS herankommt. Ich kenne kein Betriebssystem, bei dem so viele Werkzeuge Standardausrüstung sind (GCC, FTP, Editoren, Analysetools, ....). Eine reichhaltige Ausstattung von Werkzeugen für das professionelle Arbeiten gehören seit vielen Jahren zur Linux-Kultur.
    Und Windows ? Freue Dich auf dein uralt-FDISK, XCOPY, Wordpad und Minesweeper. Oder kaufe für viel Geld Partition Magic, Second Chance, etc. Oder gehört seit neuestem ein Compiler zur Grundausstattung von Windows ?
    3.) Du schreibst "Nach ein paar Stunden hatte ich keine Lust mehr auf das Betriebssystem.", also scheinst Du überhaupt nicht den Willen gehabt zu haben, Dich mit den Grundfunktionen und -programmen unter Linux vertraut zu machen. Wie kannst Du dann so ein Urteil wagen ? Oder bist Du so ein Experte, der ein Betriebssystem in zwei Stunden gut kennenlernen kann ?

    => Liebe Freunde, die Ihr vielleicht plant, mal in Linux reinzuschnuppern,
    folgt nicht Constantin Verse. Nehmt Euch etwas Zeit, die wunderbare Welt von Linux zu entdecken (und evtl. kleinere Probleme zu lösen). Erkundigt Euch auf den Suse-/Mandrake-/Debian-Seiten, ob Eure Hardware auch unterstützt wird (v.a. USB-Geräte und Grafikkarten, der Rest macht i.R. sowieso nie Probleme), dann ist die Installation ein Kinderspiel, weil sie unter SuSe 7.x sowieso fast vollautomatisch abläuft.
    Wer sich ein bis zwei Tage Zeit nimmt, sich in Linux einzuarbeiten, wird für sein ganzes Leben belohnt.

    Gruß,

    Florian
     
  4. KaiL

    KaiL ROM

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    7
    Das wäre doch mal was.....

    also System installieren, DHCP-Server einrichten, DNS-Server, Mail-Server, Backupsystem (wie genau meinste das?) und einmal alles spiegeln..? ok.... Ich würde noch einmal alle Sicherheitsupdates drüberbügeln, die es gibt.
     
  5. KaiL

    KaiL ROM

    Registriert seit:
    29. August 2001
    Beiträge:
    7
    Interessant, das deine Erfahrungen genau umgefehlt zu meinen sind. Die installation ist schwieriger, weil du mehr Einflussmöglichkeiten hast. Wenn sich Linux beim installieren so verhalten würde, wie es Windows tut (alles plattmachen, alles drauf was man brauchen könnte ohne Rückfrage...) würden wohl noch mehr schreien :)

    Der neustart, der 20 mal so lange dauert würde mich mal interessieren. Bein Debian ist je nach PC in 20-30 sec wieder im GUI. Was fürne Grafikkarte hast du? Kyro? Oder ausm Museum? Sonst wird die unterstützt. Abstürze alle 10 Minuten, halte ich fürn Gerücht!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen