LINUX entfernen? ...root fs on hda3

Dieses Thema im Forum "Linux-Distributionen" wurde erstellt von diskussfisch, 10. Oktober 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. diskussfisch

    diskussfisch ROM

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    1
    Ich habe über die Gratis-CD versucht, LINUX auf meinen Rechner zu laden. Leider kommt bei mir jetzt immer die Meldung:

    Kermel panic: VFS: Unable to mount root fs on hda3

    Wenn mir jemand helfen kann, was da zu tun ist, wäre ich sehr dankbar. Mir wäre alternativ auch damit gedient, wenn mir jemand mitteilen würde, wie man LINUX entfernt.

    mfg
     
  2. Keimzeit

    Keimzeit Byte

    Registriert seit:
    12. November 2002
    Beiträge:
    126
    Hi Diskusfish

    Bei Koffler nachgelesen

    dein Problem ist, das der Start des Linuxkernels geklappt hat, aber die Systempartition nicht gefunden wird.
    Frage, haßt Du nach der Installation die Festplattenverkabelung geändert, oder nachträglich eine Partition eingefügt?
    Wenn ja wieder zurück das ganze, sonst stimmt die ganze Reihenfalge nicht mehr.
    Oder Du gibst beim Start die richtige Partition als Parameter an.
    zBsp. root=/dev/hdb2
    sollte der Start glücken kannst Du unter Linux Lilo/Grub neu konfigurieren und die /etc/fstab entsprechend anpassen oder und eine neue Startdiskette erstellen.

    Linux löschen kannst Du in dem Du Lilo/Grub durch deinen Windowsbootloader ersetzt. Kommt auf die Windows Version an. Bei XP von Installations CD booten und mit Wiederherstellungskonsole Bootloader reparieren.
    Danach mit Datenträgerverwaltung die Linuxpartitionen löschen und neu formatieren.
    (sind als unbekanntes Dateisystem ausgewiesen)

    So ungefähr gehts.
    Viel Spaß dabei Keimzeit
     
  3. franzkat

    franzkat CD-R 80

    Registriert seit:
    16. Juni 2002
    Beiträge:
    9.246
    Das stimmt so nicht. Der Windows-Bootloader ist nach der üblichen Terminologie ntldr und hat nichts mit Lilo/Grub zu tun. Enscheidend ist der MBR. Hier sitzt der Linux-Bootloader(wenn er denn nicht auf Diskette oder in der Linux-Startpartition installiert ist). D.h. also, man beseitigt den Linux-Bootloader mit dem Befehl fdisk /mbr (DOS-Bootdiskette) oder fixmbr (XP-CD).
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen